Willkommen in meinem Zauberwald

 

Ich lade Dich ein auf eine Reise in die ANDERSWELT und zu einem Besuch in meinen Zauberwald. Setze Dich dort auf eine der mächtigen Wurzeln von Buchen oder Eichen, ruhe Dich aus und geniesse den Duft von ewigem Frühling und Erdnähe, das Zwitschern und Rufen der Vögel, das sanfte Rauschen der Blätter die vom Wind spielend bewegt werden und lass Dich vom Geist des Waldes berühren. Dieser Zauber wird Dich jedoch nur erreichen können, wenn Du zur Ruhe kommst, die Stille in Dir zulässt und so heiliger Raum schaffst für das Flüstern Deines Herzens und das Locken Deiner Seele, ebenso um das Tanzen und Singen der Dich umgebenden Geister wahrnehmen zu können.


Es spielt keine Rolle ob Du Dich vor allem gerne an meinem Waldesrand aufhältst oder im Bereich der mächtigen Felsen und schmalen dunklen Schluchten, die überwachsen sind von Moosen, Flechten und Efeu. Du lieber am Ufer sitzt des Heiligen Weihers mitten im Wald, oder die kleine sonnenverwöhnte Lichtung bevorzugst mit ihren meist sich im sanften Winde wiegenden Gräser und Blumen. All dies sind Bereiche von unterschiedlicher Kraft, sind nicht nur in der äusseren Welt zu finden und in meinem Zauberwald, sondern sind ebenso innere Bereiche Deiner und meiner Seele.
 
Dies aber ist vor allem mein Zauberwald und indem Du mich begleitest, erzähle ich Dir von ihm und von mir. Ich erzähle Dir meine Geschichten und Abenteuer, von meinen Wanderungen in den Tag und jene durch die Nacht, von Aufstiegen und Abstiegen, von Lachen und Weinen, von Herausforderungen und Niederlagen. Ich werde Dich einladen zum Maskentanz, zum Fallenlassen von Masken, zum Aufsetzen von Masken, all das, indem ich selbst mit meinen Masken spiele. Wenn Du möchtest, steigen wir gemeinsam hinunter in die dunklen und nebelverhangenen Schluchten um dort schlotternd vor Angst die Nacht zu verbringen, um dem Schatten in unserer Seele, Dämonen und Geister und den Tod kennen zu lernen. Wir können aber auch gemeinsam im Heiligen Teich und seinem Wasser baden, uns dabei von den Undinen und Wassergeistern berühren lassen, so dass unser Körper und  Geist, unsere Seele sich erholen und heilen können.
 
Verstehe meine Worte als Erzählungen, behalte davon was Dich anregt und Dir Freude macht, lass sein was Dir nicht entspricht, denn mein Weg und Dein Weg sind nicht der gleiche. Wisse aber, dass alle diese Geschichten wahr und echt sind - jedenfalls für mich -, entstanden und gekommen sind wie kleine Kinder, mit denen ich nun Hand in Hand auf meinem Wege gehe. Gemeinsam wachsen sie und ich aneinander, wie das Korn das im Frühjahr in die dunkle Erde gesetzt wurde und Ende Sommer nach überstandenen Regengüssen und Stürmen - aber auch Sonnenschein und warme Winde -, goldgelb und gereift geerntet werden kann.
 
 

Ich grüsse Dich freundlichst!

 

 

Ach ja, da hätte ich aber doch noch ein Anliegen an Dich. Immer wieder habe ich es erlebt, dass LeserInnen aus meinen Worten voreilig Rückschlüsse auf meine Person ziehen, obwohl diese Erzählungen nur eine Facette meines persönlichen Lebens sind. Somit bitte ich Dich, aus diesen meinen Worten einfach das zu nehmen was für Dich und Dein Leben kraftvoll und anregend ist, alles andere lasse stehen wie es ist - Danke.

 

***

"Man erlangt die Erleuchtung nicht, indem man sich das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man die Dunkelheit erforscht."

(C.G. Jung)

News

ACHTUNG - Dieser Blog wird völlig neu aufgebaut und überarbeitet!

Homepage

Meine Arbeits- und Praxis-Homepage:

 

Freunde

"Ich habe nicht den geringsten Zweifel daran, dass die meisten Menschen ihre körperlichen, geistigen und seelischen Möglichkeiten nur zu einem sehr geringen Teil ausschöpfen .... Wir alle verfügen in unserem Leben über ein Potenzial unvorstellbaren Ausmasses, auf das wir nur zuzugreifen brauchen." (William James)