PERSÖNLICHE ERFAHRUNGEN UND GEDANKEN

 

Dies sind persönliche Texte zu den APUKUNA KARPAY-Riten, das was ich in ihrem Kraftfeld erlebe und erfahre, was sie mit mir machen und in mir bewegen. Nicht immer werden diese in Einklang mit dem spirituellen Wissen und Können der Anden-HeilerInnen und -Völker sein, spiegeln aber meinen eigenen Weg wider.

 

Hintergrundgeschichte:

1 / 2

 

Theoretisches Erarbeiten der Stein-, Fels- und Bergkräfte:

3 / 4 / 5 / 6 / 7

 

Praktische Erfahrung und Vertiefung:

8 / 9 / 10


***

 

GEDANKEN UND NOTIZEN

 

Ich habe mir am Initiations-Wochenende all die Dinge aufgeschrieben, die für mich persönlich relevant oder besonders interessant waren. Zusätzlich habe ich das erhaltene Wissen mit ein paar wenigen Notizen ergänzt, mit eigenen Gedanken oder Inspirationen die mich dabei überkommen haben. Weitere Impulse, Einsichten, Überlegungen und Erfahrungen sind nach der 'Apukuna Karpay-Übertragung' hinzugekommen oder entstanden, und die ich hier und in meinen Texten ergänzend einfüge. Aber diese sind persönlicher Natur und spiegeln meinem eigenen Prozess mit den Berg-Riten, das was mit mir geschieht und das was ich daraus mache. 


***

VERSCHIEDENES

- Sich auf die Geister und Spirits einlassen, von den 'Kräften' lernen, denen und diesen mehr Raum geben, um die Verbindung oder Arbeit mit ihnen zu entwickeln. Mit allem arbeiten, mit den verschiedenen Steinen, Pflanzen und Tieren, mit den Elementar- und Wetter-Kräften, Sonne, Mond und Sterne, mit den Geister und Spirits zu denen man sich hingezogen, gerufen fühlt oder wird. Dies ergänzend und aufbauend zu der Arbeit mit sich selbst, den Erd-Ahnen und seinen (Wurzel-)Orten, die der Boden und der Kern des Ganzen sind, gefolgt von den Himmelsahnen, etc.


***

STEINE

-Da ich selbst keinen Alkohol trinke, hatte ich zu Hause auf Anhieb nichts, mit dem ich die Steine hätte der Tradition entsprechend 'nähren' können. Zwar kann ich die Symbolik und Analogie dafür gut nachvollziehen - Spirituosen/Spiritus = Alkohol, dieser steht somit für Spirit/Spiritum = Geister oder Geist, und daher z.B. je stärker der Schnaps, desto kräftiger oder aktivierender auch die Energie oder Geistkraft. Oder um die männliche Energie zu nähren, nimmt man gerne Weisswein (Sperma), um die weibliche Kraft zu stärken, bevorzugt man Rotwein (Blutung), etc.

 

Gerne werde ich solche Aspekte und Symboliken mit der Zeit auch mehr beachten und integrieren, aber ich für mich selbst und meine persönliche Wesensart, brauche auch Alternativen. Somit habe ich für den Anfang eine etwas kleinere Glasflasche genommen, 9 nicht zu grosse und selbst gefundene Kristalle hinein getan, und das Ganze mit Wasser aufgefüllt. Bevor ich mit diesem Kristallwasser nun jeweils die Steine einreibe und 'nähre', bebete und segne ich das Fläschchen zuerst, lasse meine Absichts- und Liebes-Energie über die Hände einfliessen, und blase diese auch ein.


***

BERGE UND BERGGEISTER

 

-Welches ist der heilige, besondere oder auffällige Berg meiner Region? Der heilige Berg der Schweiz ist für mich das Matterhorn, der heilige Berg meiner Vorfahren der Pilatus, aber der heilige Berg meines Geburts- oder jener meines Wurzelortes, die sind mir noch nicht bekannt und gewahr. Dass Berge alleine wegen ihrer Grösse und Elementarkraft über grössere Berggeister(Apus) verfügen, ist irgendwie nachvollziehbar, aber das kann auch etwas unpersönliches haben. Somit finde ich es für mich naheliegend, dass ich zuerst einmal mein nächstes Umfeld näher betrachte.

 

Wo hat es besonders viele Steine, wo hat es besonders viel Steinkraft und damit 'Steingeister'? Wo sind die nächsten Gesteinsbrocken und Felsen, welche Art Kraft und welche Qualitäten strahlen diese aus? Von welchen kleineren oder grösseren Elementar- und Steingeistern könnten diese 'bewohnt und 'belebt' sein, und welche Wirkung haben diese auf mich? Wie kann ich eine Beziehung oder Freundschaft zu diesen aufbauen, eventuell gar zusammen in die Welt hinein und hinaus wirken? Ist es mir möglich diese Kräfte zu 'lesen', zu benennen und ihnen Namen zu geben?

 

Diese Version der Kontaktaufnahme ist für mich näher und unmittelbarer, und sie passt sich den Verhältnissen und dem Ort an wo ich lebe. Denn es gibt Gegenden die haben keine Berge, andere bestehen nur aus Bergen, aber 'steinartiges' gibt es eigentlich überall. Denn Steine sind der feste Boden auf dem wir stehen und heilende Steinkraft brauchen wir, wenn wir Boden und Halt im Leben brauchen. Und so erforsche ich mein Umfeld, verbinde mich mit Boden, Stein, Fels und Berg, um etwas über das Leben und die Geister um mich und in mir zu erfahren.


***

"Man erlangt wahrhaftige Einsicht und Erleuchtung nicht, indem man sich nur das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man ebenso in die Dunkelheit hinabsteigt und diese erforscht." R.W.S

News

ACHTUNG - Dieser Blog wird völlig neu aufgebaut und überarbeitet!

"Ziel des Lebens ist Selbst-entwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung." (Oscar Wilde)

Homepage

Meine Arbeits- und Praxis-Homepage:

 

"Ich habe nicht den geringsten Zweifel daran, dass die meisten Menschen ihre körperlichen, geistigen und seelischen Möglichkeiten nur zu einem sehr geringen Teil ausschöpfen .... Wir alle verfügen in unserem Leben über ein Potenzial unvorstellbaren Ausmasses, auf das wir nur zuzugreifen brauchen." (William James)