UNBEKANNTES MITTEL 2

Unbekanntes Mittel  (Beschreibung)

Dies ist keine vollständige und abschliessende Mittelbeschreibung, sondern dies sind kürzere oder ausführlichere Notizen und Aufzeichnungen (*), zu meinen persönlichen Wahrnehmungen und Erlebnissen mit einer homöopathischen Substanz. UNBEKANNTES MITTEL - Erfahrung mit den Potenzen: C 30

Platzhalter - Symbolbild
Platzhalter - Symbolbild

(MB: 0 / ME: 0-0) III

 

 

Meine Erfahrungen und Erkenntnisse zu

UNBEKANNTES MITTEL 2

 

 

Entsprechung - Archetyp:

O

 

Motto:

O

 

Hauptstichwort:

O

 

Hauptschlagworte:

Positiv: Rudel/Gruppe, Kampf,

Negativ: Rudel/Gruppe, Kampf,

 

Element:

O

 

Chakra:

Herzchakra,

 

Krafttier:

O

 

Körper:

O

 

Wirkt:

O

 

Das heilende Wesen, der Geist, die Seele des Tieres:

O

 

PERSÖNLICHKEIT UND MITTELBILD:

TEXT FOLGT

 

Ähnlichkeiten, Unterschiede und Ergänzungen:

O

 

Spezielle Erfahrungen während des Austestens:

O

 

Persönliche Geschichte mit dem Tier und/oder -Mittel:

O

 

Vergleiche von verschiedenen Beschreibungen:

O

Positive Stichworte aus meinen Aufzeichnungen:

- O

 

- Bin ein Indianer(?), fühle mich als Indianer, ein stolzer Indianer; bin ein Indianer, schaue für mein Volk, kämpfe für mein Volk, bin ein 'Gruppentier'; Indianer, Kraft der Indianer, Spirit der Indianer, der Archetypus der Indianer;

 

- Bin ein 'Gruppentier', ich kämpfe für mein Volk, meine Gruppe, mein Kreis, fühle mich für diese verantwortlich; ein 'Gruppentier', die Gruppe ist mir wichtig, mich um die Gruppe sorgen, mich um die Gruppe kümmern, für die Gruppe da sein; bin ein 'Gruppentier', fühle mich verantwortlich für meine Gruppe, kämpfe für meine Gruppe, stehe der Gruppe bei; für seine Gruppe einstehen, für seine Leute kämpfen, die eigene Gruppe beschützen und unterstützen;

 

- Ich will kämpfen, um meinen Rang kämpfen, ich will siegen, ich will gewinnen, ich will der Chef sein; kämpfen, für etwas kämpfen (positiv), Zähne zeigen, beissen, ringen und kämpfen; kämpfen, um und für meine Position kämpfen (wollen); in Kämpfe verwickelt sein, um etwas und für etwas kämpfen (positives), wenn es sein muss, bis zu Verletzungen und Blut;

 

- Ich will siegen, ich will gewinnen, ich will Teil eines Rudels sein und dort ein Mitbestimmungsrecht haben;

 

- Ein anderer Weg des 'Kämpfen' suchen und das Gegeneinander, ich suche das Miteinander und Füreinander; mich stösst 'kämpfen' ab, so dass es immer wieder neue Verletzte und Verwundete gibt, ich will ein Weg der Schönheit; ich suche das Miteinander und Füreinander, wenn 'kämpfen', dann für alle und für das Gute;

 

- Den Weg der Schönheit und Harmonie gehen, möglichst viel Schönheit und Harmonie erzeugen(?);

 

- Etwas in der Welt bewegen, etwas schaffen, etwas gestalten, (mich) aktiv in der Welt bewegen; Mut haben auf die Welt zuzugehen, mich mit der Welt zu konfrontieren, mich mit der Welt auseinanderzusetzen;

 

- Ich darf widersprechen, ich muss mich nicht (immer) anpassen und (immer) einer Meinung sein, ich darf eine eigene Ansicht und Meinung haben;

 

- Mich wehren, nicht alles hinnehmen, für etwas kämpfen, Widerstand geben falls gebraucht;

 

- Wo gehöre ich dazu, wo bin ich Teil von etwas, für wen und was setze ich mich ein?; wo gehöre ich dazu, wo bin ich dabei, wo bin ich Teil von etwas?; wo gehöre ich dazu, wo bin ich Teil von etwas, was ist mein Ort und meine Heimat?;

 

- Schamanische Kräfte, ein Zauberer und sehr mit der Erde verbunden sein; ein Schamane, Schamanismus, Erdkräfte und Erdenergien;

 

- Ich liebe die Nacht, bin verliebt in die Nacht, liebe die Kraft und Energie der Dunkelheit; ich liebe die Nacht, bin verliebt in die Nacht, geniesse die Dunkelheit und Kraft der Nacht;

 

- Ich liebe die Dunkelheit, die Nacht, ich bin gerne in der Nacht und Dunkelheit unterwegs;

 

- Vom Mond berührt sein, vom Mond Kraft erhalten, mit dem Mond verbunden sein; der Mond ist mein Gefährte, gibt mir Kraft, ich geniesse die Kraft des Mondes, so wie andere die Kraft der Sonne geniessen; vom Mond 'berührt', vom Mond 'erfüllt', der Mond 'nährt' mich; Mondlicht, 'strahlendes' Mondlicht, so intensiv, so sinnlich, so energetisch;

 

- Stolz auf meine eigene Kultur sein, auf mein Volk, unsere Bräuche und Eigenheiten(?);

 

- Das Empfinden Fell zu haben, viel Fell, völlig behaart zu sein, dichtes Fell zu haben; dichtes Fell, dicht behaartes Fell haben, mein Fell lecken, säubern und pflegen;

 

- Gibt ein speziell-seltsamer 'öliger' Geschmack im Mund; spezieller Geschmack im Mund, wie Fell, Fett von einem Fell; ölig-fettiger Geschmack im Mund, wie Fett von Fell das man leckt;

 

- Alles wird ganz gelb in mir, eine gelbe Farbe, die etwas 'sonniges' hat;

 

Negative Stichworte aus meinen Aufzeichnungen:

- O

 

- Ein Wolf sein, aber Angst haben ein Wolf zu sein;

 

- Kein 'Rudel' haben, zu keinem Rudel gehören, vom Rudel ausgeschlossen werden; ich habe kein Rudel, ich bin alleine, möchte aber zu einem Rudel gehören und mit dabei sein; möchte ein Rudel haben, bin aber alleine und leide an diesem Alleinesein;

 

- Die Gruppe 'verloren' haben, nicht wissen wo man dazu gehört, wovon man Teil ist; zu keiner Gruppe gehören, keine Gruppe haben, alleine sein, ohne Gruppe sein; zu welcher Gruppe gehöre ich, wo gehöre ich dazu?; 

 

- Ich spüre nicht wo mein Platz ist und wo ich dazugehöre;

 

- Keine Freunde haben, zu keinem Kreis gehören, nicht mit dabei sein, nicht wissen wo man hingehört;

 

- Ich bin ausgestossen, werde ausgestossen, bin nicht dabei, in 'meinem' Kreis zu dem ich eigentlich gehöre, dort nicht mit dabei; ausgestossen sein, ausgestossen werden, in meiner Gruppe, in meinem Kreis nicht erwünscht und anerkannt sein; ausgestossen werden, nicht mit dabei sein, aus dem eigenen Kreis ausgestossen und verstossen werden; ich werde ausgestossen, man will mich nicht, ich bin nicht erwünscht, ungewollt und unerwünscht; ausgestossen werden, ich bin nicht erwünscht, nicht willkommen, und ich werde verstossen; ausgestossen sein, verstossen sein, nicht erwünscht sein, keine Kraft zum kämpfen haben; ausgestossen sein, alleine sein, ein 'einsamer Wolf' sein, nicht erwünscht sein; ausgestossen werden, nicht erwünscht, nicht aufgenommen, , zu keinem Kreis dazu gehören; ausgestossen, erniedrigt und gedemütigt, von der Gruppe erniedrigt;

 

- Ich werde ausgegrenzt, niemand will mit mir sein, niemand will mich dabei haben;

 

- Etwas das mich schneidet, metallisch, mit dem ich geschnitten werde, physisch und psychisch; Gefühl 'geschnitten' zu werden, von anderen Menschen 'geschnitten' und 'aussen vor' gelassen zu werden; geschnitten werden, ignoriert werden, man will nichts mit mir zu tun haben, mich nicht dabei haben wollen; geschnitten werden, übergangen werden, nicht dabei sein dürfen, ein 'Ausgestossener' zu sein;

 

- Man will mich nicht, nicht gewollt sein, ich bin nicht erwünscht, nicht willkommen, man weisst mich zurück; man will nichts mit mir zu tun haben, ich bin nicht willkommen, ich bin 'fremd', gehöre nicht dazu, bin unwillkommen und ungewollt;

 

- Nicht erwünscht sein, nicht gewollt sein, ausgestossen werden, ich bin in meinem eigenen Kreis nicht erwünscht; nicht erwünscht sein, ausgestossen werden, aus dem Kreis verstossen werden, nicht erwünscht sein; nicht erwünscht, nicht willkommen, zu keinem Kreis gehören, zu einem 'einsamen Wolf' gemacht werden; unerwünscht sein, nicht willkommen sein, man will mich nicht, man will mich nicht mit in den Kreis aufnehmen; nicht erwünscht, nicht willkommen, man will nichts mit mir zu tun haben, ich bin nicht erwünscht;

 

- Nicht willkommen, nicht erwünscht, ausgestossen werden, nicht dabei sein dürfen; nicht willkommen sein, nicht dazugehörig sein, nicht Teil von etwas sein, zu einem Grösseren dazu gehören;

 

- Nicht geliebt, nicht erwünscht, ausgestossen und verstossen, nicht 'dazu' gehören;

 

- Tief gedemütigt und erniedrigt, total klein gemacht und erniedrigt;

 

- Alleine sein, schmerzlich alleine sein, nicht wissen wo man dazu gehört und wovon man Teil ist;

 

- Einsam sein, sehr einsam sein, an der Einsamkeit fast zerbrechen;

- Mich meiner Schönheit und Kraft nicht bewusst sein, diese nicht wahrnehmen, weil ich so klein gemacht worden bin;

 

- Nicht in meiner Kraft sein, nicht kämpfen, mich nicht einsetzen, nicht meine Zähne zeigen; meine Kraft nicht annehmen und zulassen könen, ich unterdrücke meine Kraft, ich halte diese zurück, ich fürchte mich auch vor meiner Kraft;

 

- Mich nicht wehren, nicht kämpfen, mich nicht einsetzen, meine Kraft nicht gebrauchen;

 

- Ich will kämpfen, ich will beissen, ich will in einen Blutrausch verfallen; kämpfen, beissen, mich schlagen, ringen, bis zum geht nicht mehr, will unbedingt die Oberhand haben und/oder behalten;

 

- Mich widert Kämpfen an, ich will nichts mit kämpfen zu tun haben;

 

- Betrübt, dunkel, depressiv, es ist 'dunkle' Nacht;

 

- Löst Schmerzen in der rechten Schulter, Schmerzen im ganzen rechten Schulterraum aus;

 

 

 

"Man erlangt umfassende Einsicht und Erleuchtung nicht, indem man sich nur das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man ebenso in die Dunkelheit hinabsteigt und diese erforscht." R.W.S

News

ACHTUNG - Dieser Blog wird völlig neu aufgebaut und überarbeitet!

"Ziel des Lebens ist Selbst-entwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung." (Oscar Wilde)

"Wer zugleich seinen Schatten und sein Licht wahrnimmt, sieht sich von zwei Seiten, und damit kommt er in die Mitte.

(C.G. Jung)

"Ich habe nicht den geringsten Zweifel daran, dass die meisten Menschen ihre körperlichen, geistigen und seelischen Möglichkeiten nur zu einem sehr geringen Teil ausschöpfen .... Wir alle verfügen in unserem Leben über ein Potenzial unvorstellbaren Ausmasses, auf das wir nur zuzugreifen brauchen." (William James)