MANDRAGORA E RADICE SICCATA

Alraune  (Pflanzenbeschreibung)

Dies ist keine vollständige und abschliessende Mittelbeschreibung, sondern dies sind kürzere oder ausführlichere Notizen und Aufzeichnungen, zu meinen persönlichen Wahrnehmungen und Erlebnissen mit einer homöopathischen Substanz. MANDRAGORA E RADICE SICCATA - Erfahrung mit den Potenzen: C30

Platzhalter - Symbolbild
Platzhalter - Symbolbild

(MB: 0 / ME: 0-0) 2

 

 

Meine Erfahrungen und Erkenntnisse zur

ALRAUNE-WURZELN

 

 

Entsprechung - Archetyp:

O/

 

Motto:

O

 

Hauptstichwort:

O

 

Hauptschlagworte:

Positiv: O

Negativ: O

 

Element:

O

 

Chakra:

O

 

Krafttier:

Drache

 

Körper:

O

 

Wirkt:

O

 

Das heilende Wesen, der Geist, die Seele des Tieres:

O

 

PERSÖNLICHKEIT UND MITTELBILD:

TEXT FOLGT

 

Ähnlichkeiten, Unterschiede und Ergänzungen:

O

 

Spezielle Erfahrungen während des Austestens:

O

 

Persönliche Geschichte mit dem Tier und/oder -Mittel:

O

 

Vergleiche von verschiedenen Beschreibungen:

O

Positive Stichworte aus meinen Aufzeichnungen:

- O

 

- Sein der ich bin, sein können der ich bin, mich nicht mehr verstecken und verbergen müssen;

 

- Mich selbst leben, mich selbst ausdrücken, auf meine ureigene (magisch-schamanische) Kraft zurückgreifen können; ich selbst sein dürfen, der der ich wirklich bin, und ganz aus mir heraus leben dürfen; einfach ich selbst sein dürfen, mit meinem wahren Wesen, nichts mehr verstecken und verbergen müssen; mich mehr mich selbst fühlen, mehr ich selbst sein, mehr zu mir hinkommen;

 

- Sich selbst authentisch leben, aus sich selbst und aus seiner Tiefe heraus, authentisch sein, ehrlich sein, aus dem echten Selbst und nicht aus einem falschen Selbst leben;

 

- Mich nicht mehr verstecken, verbergen und verstellen müssen, sondern sein können wer ich wirklich bin;

 

- Reden, Sprechen, sich ausdrücken, etwas sagen, nicht zurückhalten und schlucken;

 

- Aus mir herauskommen, aus mir herausgehen, mutiger in die Welt gehen;

 

- Über seine Wut sprechen und reden, diese ausdrücken und formulieren;

- Tiefe in zwischenmenschliche Beziehungen suchen und pflegen wollen, man kann nichts mit Oberflächlichkeit anfangen;

 

- Tief in sich einsinken (wollen), in seine innere Tiefe gehen, tief 'absteigen' wollen; sich auf innere Tiefe einlassen, ganz in sich absteigen, in die innere Dunkelheit und unbekannte Tiefe hinabsteigen wollen; sich auf innere Tiefe einlassen wollen, tief in sich hineinsinken, diese Tiefe aber auch in Beziehungen haben wollen; tief in die eigenen Psyche eindringen wollen, in die Tiefe der eigenen Seele kommen wollen; tief in seine eigene Dunkelheit, in die Tiefe seiner Seele und seines Wesens 'hinabsteigen' wollen;

 

- Bewusstseinsverändernd, bewusstseinsöffnend, ein erweiternder Blick auf die Dinge; Bewusstseinsöffnung, Bewusstseinserweiterung, sich öffnen für andere Kräfte und Energien; Bewusstseinserweiterung, Bewusstseinsöffnung, höhere und tiefere Einsichten und Erkenntnisse;

 

- Schamanen- und Erd-Kräfte, die Kräfte werden aus der Erde bezogen;

 

- Mit der Erde verbunden, weit in die Erde hineinreichen; ist erdig, von der Erde kommend, von der Erde aufsteigend und gibt Kraft; von der Erde genährt, von der Erde Energie bekommen, von der Erde Energie aufnehmen und Kraft bekommen; erdig, Erde, voller Erdkrummen, erdiges Empfinden; sehr erdig, aber angenehme 'aufsteigende' Energie die mich erfüllt; diese Pflanze liebt die Erde, 'wohnt' gerne in der Erde, verbindet sich ganz mit der Erde; eine tiefe Verbindung mit der Erde eingehen, sich willkommen fühlen auf der Erde; die Erde lieben, die Erde suchen, sich mit der Erde verbinden; eine Verbindung mit der Erde eingehen, sich verbinden mit der Erdkraft, die Erdkräfte suchen und lieben; aus der Erdkraft heraus arbeiten, sich mit der Erdkraft verbinden und Erde in sich aufnehmen; ganz tief mit der Erde verbunden, ganz aus der Tiefe seines Seins heraus leben können;

 

- Mich geerdet fühlen, das Gefühl, dass ich tief in die Erde reiche; geerdet, auf dem Boden, auf dem Boden ankommen, sich mit der Erde verbinden;

 

- Verwurzelt sein, verwurzelt mit dem Boden sein, sich mit der Erde verbinden; verwurzelt sein, verbunden sein, mit der Erde verbunden sein;

 

- Bodenständig, geerdet, auf dem Boden stehen und 'aufsteigend' aus der Erde heraus leben; auf den Boden kommen und sich wohl auf dem Boden fühlen, Erleichterung, sich erleichtert fühln;

 

- Wirkt 'aufsteigend' von unten nach oben;

 

- Zauberei, Magie, magische Kraft und Energie;

 

- Magische Urkräfte, magisch-schamanische Erdkräfte die aufsteigen und durch mich durchströmen; Erdmagie, Erdkraft, aus der Erde heraus arbeiten, in Verbindung mit der Erde;

 

- ist eine magische Pflanze, trägt Magie in sich, stärkt die Magie; magische Kraft, magische Energie, in dieser Pflanze steckt echte Magie und magische Kraft; magische Pflanze, voller magischer Energie und Kraft; tief verbunden mit einem magischen, magisch begabten Pflanzengeist;

 

- Erweckt oder verstärkt das eigene magische Talent; Magie strömt durch mich, verstärkt die Magie in mir, ist eine magische Pflanze;

 

- Unterstützung von den (magischen) Ahnen und Vorfahren;

 

- Zugang als Mann zu seinen homosexuellen/weiblichen Seiten;

 

- 'Krafttier' ist der Drache, Mandragora hat (bei mir) einen deutlichen Bezug zu Drachen;

 

- Grüner Drache als Heiler, Verbindung zu mehr archaischen Kräften;

 

- Der schwarze Drache als Hüter, sowie Führer in die Tiefe und Dunkelheit; der schwarze Drache als Unterweltstier;

 

- Wirkung auf die Leber, wirkt auf die Leber ein, regt die physische Verdauung sowie die psychische Verarbeitung an; Bezug zur Leber, es braucht eine gute funktionierende Leber um alte Geschichten und Ereignisse 'verdauen' und 'verarbeiten' zu können;

 

- Wirkt sowohl links wie rechts, auf der linken wie auf der rechten Seite; dieses Mittel wirkt sowohl links- wie rechtsseitig, hat auf beide Seiten eine wirkung, tendenziell aber etwas mehr gegen rechts;

 

- Wirkt deutlich rechtsseitig, auf der rechten Körperseite;

 

- Wirkt auf die linke Körperseite, hat eine 'weibliche' Seite; wirkt linkseitig, Bezug zur linken Körperseite, hat auch eine etwas 'homosexuelle' weiblich-männliche Seite;

 

- Farbe Grün, ein eher etwas helleres Grün, grünlich-gelblich; ein frisches helleres Grün;

 

- Braun, braune Farbe, braune Erdfarbe; erdige Farbe, bräunlich-erdig; ein tiefes erdiges Braun, der 'Geschmack' von frischer Erde; intensive braune Farbe, intensives erdiges Braun;

 

- Farbe violett, helles violett, violett-weisslich; violett, ein pastell-violett, eine violette Kraft und Farbe;

 

- Bitterer-erdiger Geschmack;

 

- Das Mittel wirkt tief, geht tief, will tief gehen; diese Pflanzenkraft will in die Tiefe gehen, in die Tiefe wachsen, möglichst tief hineingehen; dieses Mittel will in die Tiefe, ganz tief gehen, in die Tiefe vordringen; das Mittel hat eine grosse Tiefe, geht tief, wirkt tief, will in grösstmögliche Tiefe vordringen;

Negative Stichworte aus meinen Aufzeichnungen:

- O

 

- Man kann nicht sich selbst sein, sich selbst leben, sich selbst ausdücken; nicht ich selbst sein können aus meiner tiefe heraus, von vielen äusseren Einflüssen überdeckt worden sein; nicht sich selbst sein, nicht authentisch sein, eine Maske, eine Persona leben, aber nicht authentisch sein; nicht sich selbst sein können, nicht aus mir herausgehen, viel zu grosse Angst; kann nicht ich selbst sein, darf nicht ich selbst sein, mich frei bewegen und frei entfalten, so wie ich wirklich möchte;

 

- Angst mich selbst zu sein;

 

- Angst, grosse Angst, grosse unbekannte Angst; Angst und Panik, man hat vor etwas grosse, fast panische Angst;

 

- Ich halte zurück, ich drücke nicht aus, ich spreche nicht, bin zu scheu, habe zu fest Angst;

 

- Unterdrückung, viel Unterdrückung, viel Zurückhaltung; Unterdrückung, unterdrückt, hält zurück, kann nicht aus sich herausgehen; neigt zu Unterdrückung, kann seine Gefühle nicht oder schlecht ausdrücken;

 

- Man unterdrückt, hält zurück, spricht nicht aus, geht nicht aus sich heraus; sich unterdrücken, sich nicht ehrlich leben und ausdrücken, nicht sein wahres Ich leben;

 

- Unterdrückt sein, gebunden und gefesselt sein, sich nicht bewegen und ausdrücken können;

 

- Dinge zurückhalten, nicht aus sich herauskommen können, neigt zu Zurückhaltung; hält zurück, schliesst in sich ein; zurückhalten, Zurückhaltung, gegen Innen gerichtet, kann nicht leicht gegen Aussen;

 

- Angst haben, aus Angst sich zurücknehmen und nicht ausdrücken  und frei entfalten;

 

- In sich verschlossen, gegen Innen verschlossen, Dinge in sich zurückhalten; ist verschlossen, zugeknöpft, kann schlecht das Innen gegen Aussen zeigen;

 

- Herausgehen, nicht oder schlecht aus sich herausgehen können;

 

- Mich nicht frei entfalten können, mich nicht frei bewegen können, gebunden und gefesselt sein;

 

- kann mich nicht frei bewegen, frei entfalten, frei ausdrücken, frei meinen eigenen und persönlichen Weg gehen;

 

- sich nicht authentisch leben, nicht authentisch sein, eine Maske haben, aus einem falschen Selbst heraus leben;

 

- Unausgedrückte Gefühle und Emotionen, zurückgehaltene Gefühle und Emotionen, unterdrückte Gefühle und Emotionen; man kann seine Gefühle schlecht ausdrücken, hält seine Gefühle zurück, unterdrückt diese; unterdrückte Gefühle, unterdrücktes Wesen, kann sich nicht leben und frei ausdrücken; kann sich schlecht ausdrücken, schlecht aus sich herausgehen, hat Mühe aus sich herauszugehen; man kann sich nicht ausdrücken, nicht sprechen, nicht weinen, man hält sich zurück; kann sich nicht so gut ausdrücken, aus sich herausgehen, ist eher scheu und schüchtern;

 

- Man spricht nicht über seine Gefühle, hält diese zurück, spricht sie nicht aus;

 

- Wut die unterdrückt, zurückgehalten und gestaut, sowie nicht ausgedrückt ist; unterdrückte und zurückgehaltene Wut; unterdrückte Wut, hält Wut zurück, kann Wut nicht oder schlecht ausdrücken; unterdrückte Wut, zurückgehaltene Wut, gestaute und unausgedrückte Wut;

 

- Unausgedrückte Wut, Wut zurückgehalten, Wut nicht ausgedrückt und nicht ausgesprochen;

 

- Wut zurückgehalten, nicht aussprechen können/dürfen, Wut schlucken und zurückhalten; Wut, viel Wut, zurückgehaltene und geschluckte Wut; viel zurückgehaltene Wut, Wut ist innerlich angestaut und unausgedrückt; viel zurückgehaltene Wut, gestaute und unterdrückte Wut;

 

- Grosse angestaute Wut, am liebsten würde man losschreien, seine Wut herausschreien;

 

- Wut die nicht ausgesprochen, die zurückgehalten ist, die nicht ausgedrückt und formuliert worden ist;

 

- mit Wut nicht zurechtkommen, Wut ist nicht erlaubt, nicht erwünscht, Wut nicht formulieren können; mag keine Wut, kann schlecht mit Wut umgehen, unguter Umgang mit Wut;

 

- Wut im Herz, Wut staunt sich im Herz; unausgedrückte Wut und Gefühle im Herz, gestaute und zurückgehaltene Gefühle im Herzbereich;

 

- wütend, sehr wütend, viel Wut, unterdrückte Wut in sich;

 

- Tief im Herz verletzt, das Herz ist emotional verletzt; ein trauriges Herz, ein schweres Herz, viele zurückgehaltene Gefühle im Herz; Schmerz im Herz, seelischer Schmerz im Herz, gestauter Schmerz im Herz;

 

- Spannung im Hals, Druck im Hals, Hals verschliessen, so dass nichts heraus kann; Hals verschliessen, im Hals zurückhalten, im Hals unterdrücken, so dass von dort nichts hinaus kann; Spannung im Hals, Hals unter Druck, Hals verschliessen, im Hals zurückhalten, so dass von dort nichts hinaus kann;

 

- Man wagt nicht zu sprechen, hat Angst zu sprechen, hält im Hals zurück, wagt nichts zu sagen; man wagt nicht zu sprechen, ist scheu und/oder ängstlich, hält zurück und wagt nichts zu sagen; kann nicht an- und aussprechen, ist scheu, zurückhaltend, introvertiert;

 

- Unausgesprochen, nicht geredet, zurückgehalten, nicht ausgedrückt; etwas ist unausgesprochen, nicht beredet, man hat etwas zurückgehalten und über den Hals nicht ausgedrückt; unausgesprochen, zurückhalten, nicht geredet, etwas nicht gesagt was nötig wäre;

 

- Angst bestraft zu werden, dass wenn ich mich frei bewege, frei entfalte, dass ich bestraft werde; Angst bestraft und verletzt zu werden, wenn ich mich selbst und meine Gefühle frei und offen lebe;

 

- Man ist scheu, eher ängstlich, geht nicht aus sich heraus, kann sich nicht ausdrücken; ist scheu, zurückhaltend, ängstlich, mehr introvertiert, kommt nicht so leicht aus sich heraus; scheu sein, schüchtern, ängstlich, eher introvertiert, zurückhaltend und mehr gegen innen gerichtet; scheu, schüchtern, zurückhaltend, schnell eingeschüchtert, reagiert ängstlich;

 

- Ist eher schüchtern und scheu, nicht so mutig, eher ängstlich und zurückhaltend;

 

- Ist sensibel, empfindsam, dünnhäutig, verträgt schlecht konflikte oder Angriffe;

 

- Scham, grosse Scham, ich schäme mich dafür, dass ich es im Leben nicht hinkriege; Scham, ich schäme mich für mich selbst, dass ich in meinem Leben nichts hinkriege, aus meinem Leben nichts machen kann; viel Scham, mich für mich schämen, dass ich so bin wie ich bin; Scham, ich schäme mich für mich selbst, dass ich nicht 'mehr' und 'besser' bin, statt dessen so 'mangelhaft' und 'unperfekt';

 

- mich für mich schämen, dass ich nicht anders, nicht 'besser' bin; mich für mich selbst schämen, mich klein und minderwertig fühlen; mich schämen und mich minderwertig fühlen, dass ich nicht 'besser' bin, sondern so 'klein' und 'mangelhaft'; ich schäme mich für mich - was habe ich schon vorzuweisen, wer bin ich schon, ich bin ein Nichts?!;

 

- Nicht weinen können, seinen Tränen nicht freien Lauf lassen können, sich nicht ausdrücken können; nicht weinen können, Tränen schlucken und zurückhalten, statt dessen alles anstauen lassen; nicht weinen, Tränen zurückhalten, nicht weinen können, Tränen nicht gehen lassen; nicht frei und offen weinen können, Tränen sind zurückgehalten, geschluckt und unterdrückt;

 

- Weinen, Schmerz, alte Geschichten;

 

- Geliebt werden, Angst meinen ganz eigenen Weg zu gehen, Angst nicht mehr geliebt und anerkannt zu werden;

 

- Angst Zuwendung und Liebe zu verlieren und alleine zu sein;

 

- Angst alleine gelassen zu werden, wenn ich mich frei und echt lebe, dass dann niemand mehr an mir interessiert ist und ich alleine bin;

 

-Sich (mehr) Anerkennung und Zuwendung wünschen, hätte gerne mehr Anerkennung um damit gesehen-zu-werden; fühlt sich nicht anerkannt, nicht wirklich gesehen und damit auch gewürdigt;

 

- Sich nach Wärme, Nähe und Intimitätsehnen, mit diesen Bedürfnissen alleine sein; mich sehnen nach Wärme, Körpernähe, Intimität, nach Zusammensein und Wärme; mich nach Wärme sehnen, menschliche Wärme, Berührung und Nähe sowie Geborgenheit; an fehlender Wärme, Nähe, und Intimität leiden, mich nach Geborgenheit und Nähe sehnen; fehlende Wärme und Geborgenheit, mich sehnen nach Körperkontakt und Nähe, nach liebender Nähe und Intimität;

 

- Mich nach Nähe, Wärme und Intimität sehnen, nach Wärme und Geborgenheit suchen; schmerzliches Sehnen nach Nähe, Wärme und Intimität, vermissen von Nähe, Körperkontakt und Zusammensein;

 

- Fühlt sich klein und minderwertig, nichts wert und unbedeutend;

 

- Man ist 'beschnitten', nicht mehr ganz, nicht mehr vollständig, es fehlt etwas;

 

- Ich fühle mich, als ob etwas fehlt, ich nicht vollständig und ganz bin; mir fehlt etwas, ich bin unvollständig, nicht ganz, nicht ich selbst;

 

- Etwas das 'abgespalten' ist auf meiner rechten Körperseite, etwas das ich nicht mehr spüren und fühlen kann, das 'taub' ist; mich gespalten und unvollständig fühlen, nicht ganz und vollständig sein; etwas abgespalten, etwas von mir 'getrenntes', etwas taub geworden ist auf meiner rechten Körperseite;

 

- Nicht vollständig sein, nicht ganz sein, bin nur die Hälfte; unvollständig, nach einem verlorenen Teil meiner Seele suchen weil ich unvollständig und nicht ganz bin; ich suche nach Vollständigkeit, nach ganz ich selbst sein;  unvollständig sein, nicht ganz, nicht aus meiner vollen Kraft schöpfen können; ich bin unvollständig, mir fehlt ein Teil, ich bin nicht ganz;

 

- Gebunden und gefesselt sein, zurückgebunden werden und sich nicht frei leben können; fühle mich gebunden und gefesselt, eingeengt und beschränkt, dass ich keine Luft und kein Raum bekomme;

 

- Wenn man nicht wagt als Mann, seine homosexuelle Seite und Anteile zu leben und auszudrücken;

 

- Nicht auf dem Boden, nicht auf der Erde sein, viel zu traumatisiert;

 

- Angst vor bösen Geisterkräften;

 

- Ängste und Visionen von Dämonen, Teufeln und bösen Geister;

 

- Besessenheit, Angst vor Besessenheit, Angst von fremden Geistern und Kräften besetzt werden können;

 

- der schwarze Drache/Dinosaurier, das Böse, die unterdrückte Wut;

 

- Schmerzen in der linken Schulter; zieht zur rechten Schulter, Schmerzen in der rechten Schulter;

 

- mich im Brustraum umschnürt fühlen, sowie eine 'enge' Lunge haben; eine Enge in der Brust, so dass das Gefühl entsteht, nicht genug Luft zu bekommen;

 

- Gefühl von Enge in der Lunge, nicht genug Luft zu kriegen, eine enge Lunge haben;

 

- Das Gefühl, zu wenig Luft zu kriegen, zu wenig Luft/Sauerstoff aufnehmen zu können; Luft, fühle mich beengt und eingeschränkt, habe das Gefühl keinen Atem mehr zu kriegen, nicht genügend Luft zu bekommen;

 

- das Mittel wirkt verstärkt auf mein Herz mit Spannungen, Rhythmusstörungen und Aussetzer;

 

Träume - Stichworte aus meinen Aufzeichnungen:

- O

 

"Man erlangt umfassende Einsicht und Erleuchtung nicht, indem man sich nur das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man ebenso in die Dunkelheit hinabsteigt und diese erforscht." R.W.S

News

ACHTUNG - Dieser Blog wird völlig neu aufgebaut und überarbeitet!

"Ziel des Lebens ist Selbst-entwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung." (Oscar Wilde)

"Wer zugleich seinen Schatten und sein Licht wahrnimmt, sieht sich von zwei Seiten, und damit kommt er in die Mitte.

(C.G. Jung)

"Ich habe nicht den geringsten Zweifel daran, dass die meisten Menschen ihre körperlichen, geistigen und seelischen Möglichkeiten nur zu einem sehr geringen Teil ausschöpfen .... Wir alle verfügen in unserem Leben über ein Potenzial unvorstellbaren Ausmasses, auf das wir nur zuzugreifen brauchen." (William James)