LARUS ARGENTATUS

Silbermöwe  (Tierbeschreibung)

Dies ist keine vollständige und abschliessende Mittelbeschreibung, sondern dies sind kürzere oder ausführlichere Notizen und Aufzeichnungen, zu meinen persönlichen Wahrnehmungen und Erlebnissen mit einer homöopathischen Substanz. LARUS ARGENTATUS - Erfahrung mit den Potenzen: C30

Platzhalter - Symbolbild
Platzhalter - Symbolbild

(MB: 0 / ME: 0-0) II

 

 

Meine Erfahrungen und Erkenntnisse zur

SILBERMÖWE

 

 

Entsprechung - Archetyp:

die GRUPPE /

 

Motto:

O

 

Hauptstichwort:

O

 

Hauptschlagworte:

Positiv: Gruppe,

Negativ: Gruppe,

 

Element:

O

 

Chakra:

O

 

Krafttier:

O

 

Körper:

O

 

Wirkt:

O

 

Das heilende Wesen, der Geist, die Seele des Tieres:

O

 

PERSÖNLICHKEIT UND MITTELBILD:

TEXT FOLGT

 

Ähnlichkeiten, Unterschiede und Ergänzungen:

O

 

Spezielle Erfahrungen während des Austestens:

O

 

Persönliche Geschichte mit dem Tier und/oder -Mittel:

O

 

Vergleiche von verschiedenen Beschreibungen:

O

Positive Stichworte aus meinen Aufzeichnungen:

- Gruppe, Schwarm, man fühlt sich nur wohl in der Gruppe, Gruppe ist ganz wichtig; man braucht die Gruppe, ohne Gruppe geht es nicht, nur mit der Gruppe fühlt man sich vollständig und ganz; ist ein 'Gruppentier', braucht unbedingt die Gruppe, nur in der Gruppe ist es einem wohl; die Gruppe über alles, die Gruppe steht an erster Stell, dann geht es um die eigene Position und das eigene Überleben in der Gruppe; Gruppe, Gruppenverhalten, ein 'Gruppentier' sein, die Gruppe brauchen; Gruppe, man braucht die Gruppe, ist aber auch in Gruppenverhalten verwickelt; man sucht die Gruppe, braucht die Gruppe, muss alles in der Gruppe machen; möchte mit der Gruppe unterwegs sein, mit dieser um die Ecken ziehen, es mit der Gruppe gut haben;  Gruppendynamik, Gruppenbewegung, Freude an der Gruppe, man braucht die Nähe der GruppeGruppenmensch, Gruppenverhalten, man sucht die Gruppe, sucht die Nähe, Freude und Spannung der Gruppe; man liebt das Zusammensein in der Gruppe, gibt 'Gruppenwärme', auch wenn es Spannungen entstehen können; man ist ein Gruppenmensch, braucht die Gruppe, lebt für die Gruppe, geniesst es mit der Gruppe unterwegs zu sein; man liebt Gruppendynamik, im Guten wie Unguten, aber ohne Gruppe geht es nicht; man liebt die Gruppe, sucht die Gruppe, braucht die Nähe einer Gruppe, will in eine Gruppenbewegung involviert sein; man braucht die Gruppe, die Nähe und Wärme der Gruppe, das Zusammensein mit der Gruppe;

 

- um sich auf Gruppen einlassen zu können, sich mit Gruppen auseinandersetzen, um sich auf eine Gruppendynamik einzulassen;

 

- in Gruppen für sich selbst schauen und sich für sich selbst einsetzen können;

 

- im Gruppenverbund überleben können, für sich selbst einstehen und kämpfen können;

 

- im Gruppenschwarm für sich selbst sorgen können, 'genug' zu bekommen, damit man überleben kann;

 

- um in der Gruppe klar zu kommen, um sich mit der Gruppe auseinandersetzen zu können, um in der Gruppe nicht unterzugehen;

 

- man liebt es frei und ungebunden zu sein, hierhin und dorthin zu gehen, aber möglichst immer in der Gruppe;

 

Negative Stichworte aus meinen Aufzeichnungen:

- einerseits Gruppe über alles, anderseits trotzdem schauen und 'kämpfen', dass man in der Gruppe überlebt; in der Gruppe um sein 'Überleben' kämpfen, man muss schauen, dass genug für einem selbst abfällt; innerhalb der Gruppe um sein Leben und Überleben besorgt sein, für sich schauen und 'kämpfen' können und müssen; Gruppendruck, Gruppenrangelei, aber die Gruppe unbedingt brauchen, Gruppe ist sehr wichtig; man vermisst die Gruppe, sucht die Gruppe, möchte Teil einer Grösseren sein; möchte Teil einer Gruppe sein, ist einsam und alleine ohne Gruppe, möchte in etwas Grösseres eingebunden sein; unglücklich ohne Gruppe, ohne andere Menschen, sucht die Nähe der/einer Gruppe, sucht die Gruppenwärme; Auseinandersetzung mit verschiedenen Gruppenprozessen und Gruppendynamiken; Gruppendruck, Gruppendynamik, Gruppenbewegung, Gruppenprozesse und Gruppenentwicklungen;

 

- Kampf des Einzelnen in der Gruppe, jeder ist sich selbst der Nächste in der Gruppe; 'Überlebenskampf' in der Gruppe, schauen, dass man in der Gruppe zu seinem kommt; 'Überlebenskampf' in der Gruppe, auch wenn die Gruppe wichtig ist muss man schauen, dass man darin nicht untergeht und überlebt; 'Hahnenkämpfe', Kämpfe wer mehr bekommt und erhält, unruhiges Geflatter, sehr unruhig, Streit;

 

- Konkurrenz in der Gruppe, man ist sich selbst der nächste; Konkurrenz, kämpfen, sich streiten wer mehr bekommt; Konkurrenz in der Gruppe, Gruppendruck und Gruppenangelegenheiten; Konkurrenz in der Gruppe, Kampf in der Gruppe, Rangeleien in der Gruppe, schnappen nach den besten Bissen;  Konkurrenz, Konkurrenzverhalten, Gier, darum kämpfen wer mehr bekommt und erhält; Konkurrenzkampf um das Essen;

 

- egoistisch, auf sich selbst bedacht, es geht um das (eigene) Überleben;

 

- immer hungrig, immer essen wenn es geht, und ist dabei möglichst auf sich selbst bedacht; man ist immer hungrig, könnte immer essen;  immer hungrig, immer ein Loch im Bauch, nie genug zu essen;

 

- immer um sein Fressen kämpfen, damit man genug bekommt;

 

- Futterneid, Gruppendruck, Gruppenrangeleien, aber es ist auch dies ein 'Spiel' das man sucht und braucht;

 

"Man erlangt wahrhaftige Einsicht und Erleuchtung nicht, indem man sich nur das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man ebenso in die Dunkelheit hinabsteigt und diese erforscht." R.W.S

News

ACHTUNG - Dieser Blog wird völlig neu aufgebaut und überarbeitet!

"Ziel des Lebens ist Selbst-entwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung." (Oscar Wilde)

Homepage

Meine Arbeits- und Praxis-Homepage:

 

"Ich habe nicht den geringsten Zweifel daran, dass die meisten Menschen ihre körperlichen, geistigen und seelischen Möglichkeiten nur zu einem sehr geringen Teil ausschöpfen .... Wir alle verfügen in unserem Leben über ein Potenzial unvorstellbaren Ausmasses, auf das wir nur zuzugreifen brauchen." (William James)