WATER VIOLET

Sumpfwasserfeder - Hottonia palustris  (Pflanzenbeschreibung)

HERSTELLER

the Bach Centre, HealingHerbs - und andere.

Beschreibung: Water Violet

Platzhalter - Symbolbild
Platzhalter - Symbolbild

(MB: 1 / ME: 2-1) 18II

 

Meine Erfahrungen und Erkenntnisse zu

 WATER VIOLET 

 

 

 

Entsprechung - Archetyp:

 der STOLZ / das MENSCHSEIN

 

Motto:

"Ich bin echt und authentisch!"

"Ich stehe zu mir und meinem natürlichen Wesen!"

"Ich bin ein Mensch unter vielen!"

 

Hauptstichworte:

STOLZ und GESICHTSVERLUST

 

Hauptschlagworte:

Positiv: Stolz, Authentizität, Menschsein

Negativ: Stolz, Gesichtsverlust, Ehrverlust, Blöse

 

Element:

Erde - Wasser

 

Chakra:

(hinteres) Halschakra

 

Krafttier:

Erdelement: der Hirsch

Wasserelement: der Lachs

 

Körper:

Hals

 

Wirkt:

Wirkt mehr auf der linken Körperseite oder von der linken Körperseite her.

 

Das heilende Wesen, der Geist, die Seele der Pflanze:

O

 

PERSÖNLICHKEIT UND MITTELBILD:

WATER VIOLET hat wie einige andere Bach-Blüten einerseits ein rechte breites Wirkungsspektrum, anderseits ein Kern-Thema - in diesem Fall der STOLZ - das in zwei Richtungen geht. Zum einen haben wir den gesunden oder falschen Stolz, zum anderen zu wenig oder zu viel Stolz, und dazwischen gibt es weitere Gefühle und Empfindungen, die daran angeknüpft oder damit verbunden sind - sowohl im Guten wie Unguten.

 

Zur Thematik des 'FALSCHEN STOLZES' gehören all jene Varianten, bei denen man sich über andere Menschen in irgend einer Form erhöht und erhebt, um sich selbst gross auf Kosten anderer zu machen. Diese Formen des Stolzes dienen immer dazu, Schwächen des eigenen Ego und Ich's zu kompensieren. Man (miss)braucht die scheinbare Kleinheit oder Minderwertigkeit eines Du, um sich selbst und sein Ich künstlich zu erhöhen, oder um sich abzugrenzen. Zur Thematik des 'GESUNDEN STOLZES' gehören all die guten Sichtweisen, bei denen man sich selbst und seine Taten in einem wohlwollenden und positiven Licht sehen kann. Man ist stolz auf etwas das man geleistet hat und fühlt sich wohl damit, benutzt diesen Stolz aber nie, um ihn gegen andere Menschen und Wesen zu richten. Das Gegenteil ist der Fall: kann man sich selbst würdigen, will man dies auch bei anderen Menschen machen und diese damit stärken.

 

Das sind die einfachen Grundformen, dann aber kann es komplexer und subtiler werden, das reicht vom persönlichen Bereich bis hin in die gesellschaftlichen Schichten. All diesen Formen ist aber gemeinsam, dass der 'falsche Stolz', und obwohl er einem genau das Gegenteil vermitteln will, immer von der eigenen inneren, höheren und tieferen Kraftquelle abschneidet. Diese künstliche Selbst-Erhöhung spiegelt damit, dass wir unseren natürlichen Zugang verloren haben.

 

....... Innere (introvertierte) und äussere (extrovertierte) Form ........ jene die nicht offensichtlich gegen aussen stolz und überheblich sind, aber gegen innen und damit nicht loslassen können, weil sie sich insbesondere vor Blöse, Gesichtsverlust und Scham fürchten.

 

Gesellschaftliche 'hohe' Position und nicht mehr 'normal' sein können oder dürfen ............. Hervorheben durch Verhalten, Rang, Kleider, Luxus, etc.

 

.............. TEXT FOLGT UND IST IN ARBEIT.

 

Ähnlichkeiten, Unterschiede und Ergänzungen:

WATER VIOLET ist grundsätzlich, und insbesondere in der extrovertierten Verhaltensweise, nicht zu verwechseln mit einer anderen Bach-Blüten-Essenz. Es gibt jedoch thematische Überschneidungen die sehr ähnlich sein können, so dass es zu Verwechslungen kommen kann, ich denke da insbesondere an AGRIMONY(*). Water Violet und Agrimony könnten Geschwister sein, dabei ist Water Violet die linksseitig wirkende, 'weibliche' und hochmütige Schwester, während Agrimony der rechtsseitig wirkende, 'männliche' und schüchterne Bruder ist. Beide haben einen starken Bezug zum HALS und zum Hals-Energiezentrum, und beide bekunden Mühe mit dem Thema SCHAM sowie einem AUTHENTISCHEN Ausdruck.

 

...... Text folgt

 

Spezielle Erfahrungen während des Austestens:

O

 

Persönliche Geschichte mit der Pflanze und/oder Blütenessenz:

O

 

Vergleiche von verschiedenen Beschreibungen:

O

 

Positive Stichworte aus meinen Aufzeichnungen:

- Stolz und Ehre, wahren Stolz in echtem Menschsein entdecken;

 

- stolz sein darauf, wer ich bin und was ich bin; darauf stolz sein was man im Leben schon alles erreicht und auch überstanden hat; ich bin stolz auf mich und meine Arbeit, ich kann sehen und spüren, was für gute Arbeit ich mache; über sich selbst stolz sein, auf all das was man schon alles gemacht, erarbeitet und für sich errungen hat;

 

- Stolz und Überheblichkeit loslassen, echt werden, normal werden, ins echte und wahre Leben, und in sich selbst eintauchen; falscher Stolz gehen lassen, loslassen und dadurch ein voller Mensch zu werden; falscher Stolz loslassen, das 'gehaltene' oder 'gefrorene' Gesicht loslassen, alles loslassen was nicht wirklich echt und authentisch ist; Stolz und Überheblichkeit fahren und fallen lassen, falsches Selbstbildnis loslassen und sich selbst werden; Stolz, loslassen von Stolz, 'normal' und 'gewöhnlich' werden, und damit zu sich selbst und zu seinem wahren Sein finden;

 

- Überheblichkeit loslassen, echt werden, normal werden, ins echte und wahre Leben, und in sich selbst eintauchen; Überheblichkeit loslassen, der Glaube etwas besseres zu sein, mehr zu sein als andere und sich damit über diese zu stellen;

 

- die künstliche 'Erhöhung' und 'Überhöhung' loslassen und echt werden; von seinem 'hohen Ross' runterkommen, normal und gewöhnlich werden; mich nicht 'überhöhen', 'überheben', überheblich sein müssen, von 'oben herab', sondern ich kann normal werden; künstliche und falsche Überhöhung loslassen und ein 'normaler' Mensch werden; künstliche Erhöhung und überheblicher Stolz fallen lassen und echt werden als Mensch; von der künstlichen Erhöhung herunterkommen und ein wahrer und authentischer Mensch werden;

 

- falsche Scham und falscher Stolz loslassen, sich nicht hinter künstlicher 'Grösse' oder 'Härte' schützen oder verstecken, sondern echt sich selbst sein; Scham und Stolz loslassen, um zu den echten Gefühlen dahinter zu kommen;

- ich brauche mich für nichts zu schämen, es ist alles menschlich und somit o.k.; es gibt nichts wofür ich mich schämen müsste, ich brauche mich nicht zu verstecken, alles gehört zum Menschsein; mich dafür nicht schämen müssen, mich ausdrücken, von meinem Schmerz und Kummer erzählen, ;

 

- bereit sich eine Blöse zu geben, Blöse zuzulassen, nicht mehr gegen diese ankämpfen; sich Blöse geben können, loslassen und zulassen was innerlich wirklich ist und damit authentisch sein; Blöse loslassen, zulassen, bereit sich eine Blöse zu geben, dafür sich der inneren Wahrheit hingeben und diese zulassen;

 

- mit verletzter Ehre zurecht kommen können, einen Weg daraus finden; verletzte Ehre heilen können, einen Weg daraus finden; Heilung von Entehrung und Entwürdigung erfahren;

 

- Anerkannt und geehrt werden; Anerkennung und Würdigung erhalten;

 

- ich bin von Natur aus wertvoll; das Wertvolle in anderen Menschen hervorheben, ihnen damit Grösse und Würde geben; das Gefühl, dass ich von Natur aus etwas wertvolles bin;

 

- die Authentizität!; ich bin echt und authentisch, ich brauche mich nicht zu verstecken, bin einfach ich selber; ich brauche mich nicht mehr zu verstecken, ich kann einfach ich selber und authentisch sein; man ist authentisch, echt, braucht sich nicht zu verstecken; authentisch werden, echt werden, der sein der man wirklich ist und nicht ein 'falsches' Gesicht schützen; authentisch werden, echt werden, so sein wie man wirklich ist, ohne falsche oder schützende Masken; Authentizität, echt sein, mit dem Leben und sich selbst mitfliessen, mit Stolz sich nicht ausklammern; authentisch werden, loslassen, gehen lassen, zulassen, echt werden, so sein wie man wirklich ist; authentisch werden, echt

 

- das Echte in mir zulassen, alles andere loslassen, gehen lassen, der werden der ich wirklich bin, jenseits von Masken und Fassaden; echt und authentisch werden, jenseits von gesellschaftlichen Masken und künstlichen Fassaden;  echt werden, authentisch werden, ich selbst sein, zu mir stehen wie ich wirklich bin; echt und authentisch werden, ohne falsche Schnörkel und Masken; echt sein, echt werden, ganz ich selbst, jenseits von Überheblichkeit und falschem Stolz; echt und authentisch werden, ein echter, warmer und lebendiger Mensch; ein echter Mensch werden, authentisch, ohne falsche Schnörkel und künstliche Masken, mit denen man sich selbst und anderen etwas vormacht;

 

- ich kann meine Gefühle leben, zeigen, zu diesen stehen, und verliere nicht den Boden unter den Füssen; zu meinen echten Gefühlen stehen, authentisch sein, so wie ich bin und was in mir drinnen vorgeht, ohne Angst vor Gesichtsverlust; ich bin mit mir und meinen Gefühlen, meiner wahren Seele in Kontakt, ohne Angst vor Scham und Gesichtsverlust; seine Gefühle zeigen können, sich nicht verstecken müssen aus Angst sich zu blamieren; sich seinen Gefühlen hingeben und diese kommen lassen, es fliessen und strömen lassen; über meine Gefühle sprechen können, meine Gefühle zeigen können, mich zeigen können, der der ich wirklich bin;

 

- Selbstbewusstsein, zu sich und seinen Gefühlen stehen können und sich nicht verstecken müssen; Selbstbewusstsein, sich geerdet fühlen, sich selbst und seine Seelen- und Gefühlswelt wertzuschätzen;

 

- über seinen Gesichtsverlust sprechen können;

 

- nicht das Gesicht verlieren müssen, einfach nur ein Mensch und ganz natürlich sein können; ohne die Angst sein Gesicht zu verlieren, den Mut haben sich zu zeigen und wie man wirklich ist;

 

- mein wahres Gesicht zeigen können, zu meinem wahren Gesicht und wer ich wirklich bin, stehen können; mein wahres und echtes Gesicht zeigen und zu mir und meinem wahren Wesen stehen können; zu meinem wahren Gesicht, wer ich wirklich und in echt bin, stehen können; mein wahres Gesicht, ohne Maske, mich zeigen können;

 

- Masken und Positionen fallen lassen, Mensch sein, gewöhnlich, damit das Innere frei strömen und fliessen kann; WV. eröffnet den Weg zum wirklichen Ich, Masken fallen zu lassen, und zu sein wer man wirklich ist als Mensch; ablegen können von Masken, Titeln und Positionen, und in echtes Menschsein eintauchen;

 

- künstliche gesellschaftliche Positionen und Titel fallen lassen können, und sich dem darunterliegende Menschsein hingeben; 

 

- mich gehen lassen können ohne den Boden unter den Füssen zu verlieren; ich kann gehen lassen, loslassen, mich meiner Seele und meinen Gefühlen anvertrauen, ohne dass ich den Boden unter den Füssen verliere;

 

- mich fallen lassen können, loslassen und zulassen, das was da ist und sich zeigen will; mich fallen lassen, einfach so sein wie ich bin und mich mir selber hingeben können; mich fallen lassen, das Gesicht 'verlieren', mir auch eine Blöse geben können;

 

- geschehen lassen, zulassen, loslassen, hochkommen lassen, meine wahren und echten Gefühle zulassen;

 

- zulassen was wirklich ist, bereit loszulassen und sich dem hinzugeben was wirklich ist; zulassen, bereit die innere Wahrheit anzunehmen, innerlich hinzusehen, das anzunehmen was sich innerlich zeigt; zulassen, einlassen auf das was innerlich und im Innen wirklich ist und die 'innere Wahrheit' anzunehmen; zulassen, loslassen, nicht mich selbst mit falschem Stolz überdecken oder mich dahinter verstecken, sondern so sein wie ich wirklich bin;

 

- ich kann loslassen, mich ganz ehrlich zeigen und was in mir drinnen vorgeht; loslassen, gehen lassen, mich hingeben, geschehen lassen, ich brauche nicht mehr zu blockieren und mich zu verstecken; loslassen und gehen lassen können, authentisch zu seinen wirklichen Gefühlen stehen und der sein, der ich wirklich bin; loslassen können, gehen lassen, zulassen, alles aufsteigen lassen was da kommt, es ist alles menschlich; loslassen, hochkommen lassen, alles darf sich zeigen auf dem Weg zu einem vollen Menschsein; man kann loslassen und wird in diesem Loslassen gehalten; bereit loszulassen, bereit sich fallen zu lassen, sich dem hinzugeben was innerlich wirklich ist; bereit loszulassen und zuzulassen, was innerlich wirklich ist und sich dem Wahren zu stellen;  bereit loszulassen, zuzulassen, sich innerlich hinzugeben und das einzulassen, was wirklich und authentisch ist; loslassen, mich mir selbst und meiner inneren Welt (Seele) hingeben, und das zu lassen was in mir wirklich ist; loslassen, gehen lassen, einfach sich selbst sein, 'klein' werden und sich nicht künstlich 'hoch' halten;

 

- wahres Menschsein; einfach nur Mensch sein ohne Masken, Titel und Positionen; das echte Menschsein zulassen, sein einfaches Mensch sein zulassen können; ein Mensch sein, nur ein Mensch sein, in seinen Kern des Menschseins vordringen; ein Mensch unter vielen Menschen sein, mich für nichts schäme müssen, denn alles ist menschlich; einfach nur Mensch sein und leben können, in seiner ganzen menschlichen Bandbreite; erlöst und befreit sein in seinem einfachen Menschsein; wahres Menschsein entdecken und erforschen, abseits von Titel und Positionen; echtes und wahres Menschsein entdecken, fern von überhöhten Idealvorstellungen; verankert in authentischem Menschsein; einfach ein Mensch sein, menschlich sein, mich dem Menschsein in mir hingeben; alles was ich durchlebe gehört zum Menschsein, nichts davon ist ungewöhnlich oder etwas, wofür ich mich schämen müsste; einfach nur ein Mensch sein, alle Gefühle zulassen und hochkommen lassen, ich brauche mich für nichts zu schämen; sich auf das Menschsein einlassen, das Menschsein erforschen, sich am Menschsein erfreuen; der Weg zu wahrem Menschsein, abseits von Titel, Masken und künstlichen Hüllen;

 

- im Wasser stehen, aber doch mit der Erde in Verbindung sein; ich stehe im Wasser, bin aber doch tief mit der Erde verbunden;  

 

- geerdet sein, nicht den Boden unter den Füssen verlieren und doch ganz ich selber sein; geerdet im Wasser, mit der Erde verbunden sein und doch im Wasser stehen;

 

- ist weiblich, mit dem Wasser und mit der Seele verbunden;

 

- wirkt stark auf das Halszentrum; ich kann die Gefühle im Hals und durch den Hals zulassen, ich kann loslassen und kommen lassen was da kommen will;

 

- wirkt deutlich auf der linken Körperseite; wirkt deutlich gegen links, auf der linken Körperseite, oder in die linke Seite hinüber;

 

Negative Stichworte aus meinen Aufzeichnungen:

- Stolz, Überheblichkeit, erhebt sich künstlich über andere; Stolz, als Abwehr- und Schutzmechanismus, hält sich innerlich 'hoch' um nicht in die Tiefe oder in den Schmerz zu fallen; Stolz, Überheblichkeit, künstlich gross, erhebt sich über andere, will 'besser' und 'grösser' sein; Stolz und Selbstherrlichkeit, sich damit aber ausgrenzen vor sich selbst und dem (wahren) Leben und Lebendigen;

 

- der Stolz, der verletzte Stolz; ich bin zu stolz um etwas zuzugeben oder einzugestehen; ich bin zu stolz um Schwächen zuzugeben oder für diese einzustehen; in seinem Stolz und in seiner Würde verletzt werden; verletzter Stolz hat hart und abwertend gemacht; verletzter Stolz, verletztes Ich, aber sind immer nur die 'kleinen', 'falschen' oder 'künstlichen' Ego-Anteile die verletzt werden können; mich mit falschem Stolz vor anderen schützen, sich keine Blöse geben, Gesicht und Haltung bewahren wollen;

 

- Stolz als Kompensation von innerem Mangel; falscher und kompensierter Stolz hält einem davon ab, ein Mensch zu werden, ins Menschsein einzutauchen;

 

- der Stolz hält mich 'oben', ich kann nicht 'runter' kommen weil ich Angst habe, das Gesicht zu verlieren; 

 

- ist stolz, hält sich innerlich 'hoch', hat Angst zu fallen und klein zu werden;

 

- Hochnäsigkeit, Eitelkeit, Stolz, fühlt sich besser als andere; Hochnäsigkeit, Stolz, Überheblichkeit, glaubt, dass man besser ist als andere und stellt sich über diese;

 

- Überheblichkeit, Stolz, Hochnäsigkeit, fühlt sich besser, überlegen gegenüber anderen, besser und höher als andere; Überheblichkeit, glaubt besser und höher als andere zu sein und stellt sich über diese;

 

- ich verstecke mich hinter einer Maske, bin cool, in Wahrheit aber fürchte ich mich davor mich blosszustellen und mein Gesicht zu verlieren; ich bin nicht echt, trage eine Maske, kann nicht zeigen wer ich wirklich bin, weil ich Angst habe mich zu blamieren; ich verstecke mich und wer ich wirklich bin, ich trage eine Maske, spiele etwas vor, zeige und lebe mich nicht wirklich;

 

- der Prestigeverlust, Angst vom 'hohen Ross' zu fallen; Angst vor Prestigeverlust und gestürzt zu werden; Angst vor Prestigeverlust, das Gesicht zu verlieren und damit klein gemacht werden; grosse Angst vor Prestigeverlust, dass ich falle und von den Menschen links liegen gelassen werde; Prestigeverlust, sich schämen und klein füllen, schlagartig ein Nichts zu sein;

 

- Selbstmord(-Gedanken) wegen Prestigeverlust und verletztem Stolz;

 

- Gesichtsverlust; krank werden durch Gesichtsverlust; Angst vor Gesichtsverlust, muss das Gesicht wahren, Gesicht nicht entgleiten lassen, Gesicht versteifen, Gesicht halten, damit man ja nicht das Gesicht verliert;

 

- Angst mein Gesicht zu verlieren, mich zu blamieren und blossgestellt zu werden; Angst das Gesicht zu verlieren und dadurch entehrt zu werden; Angst das Gesicht zu verlieren, mich schämen zu müssen und dadurch entehrt sein; Angst das Gesicht zu verlieren, kämpfe mit meinem Stolz, will vor anderen nicht das Gesicht verlieren; Angst das Gesicht zu verlieren, mir eine Blöse geben zu müssen, dass ich mich schämen müsste; Angst das Gesicht zu verlieren, dass mir das Gesicht 'entgleitet', denn ich möchte möglichst das Gesicht wahren; Angst das Gesicht zu verlieren, dann klein und minder dazustehen, als ein Nichts und Niemand;

 

- nicht weinen wollen, um noch mehr das Gesicht zu verlieren; kann nicht weinen, weil dies heissen könnte, das Gesicht vor anderen zu verlieren;

 

- die Blamage, die Blossstellung; ich habe Angst mich zu blamieren, mich blosszustellen, darum versuche ich 'oben' zu bleiben;

 

- Angst sich eine Blöse zu geben, vor anderen blöd und dumm dazustehen, klein und minder zu erscheinen; Angst sich eine Blöse geben zu können, sich schämen zu müssen, blöd dazustehen; Angst vor Blöse, vor Schwäche und man damit angreifbar und verletzlich wird; Angst vor Blöse, damit angreifbar und verletzlich zu werden; sich keine Blöse geben und erneut verletzt werden wollen, lieber eine Maske tragen und auf 'alles ist gut' machen;

 

- die Blossstellung, Angst das Gesicht zu verlieren; ich habe Angst blossgestellt zu werden, wenn ich zeige und lebe wer ich wirklich bin;

 

- Scham und verletzten Stolz!; Scham durch verletzten Stolz; Scham, sich schämen, Angst das Gesicht zu verlieren und sich eine Blöse zu geben;

 

- ich schäme mich, ich habe Angst davor mein Gesicht zu verlieren und dass ich mich blamieren könnte bis auf die Knochen; Angst mich vor anderen schämen zu müssen, das Gesicht zu verlieren und dass ich dann als 'Verlierer' dastehe; Angst sich zu schämen, sich eine Blöse zu geben und dumm dazustehen; vor Scham in den Boden versinken wollen, Angst vor einer Blöse vor anderen, und als minder und schwach dazustehen; sich schämen, sich eine Blöse geben können, das Gesicht verlieren, was man alles möglichst vermeiden will; fürchtet sich, sich schämen zu müssen, blamiert und blossgestellt werden zu können;

 

- kann nicht weinen, schämt sich für seine Tränen, kann nicht loslassen und weinen; schämt sich für seine Tränen, kann nicht weinen, kann Tränen nicht loslassen oder zulassen; Scham, kann nicht weinen, schämt sich für das Weinen, glaubt dadurch sein Gesicht zu verlieren und schwach dazustehen; kann nicht weinen, schämt sich, ist zu stolz, hält sich 'hoch' und kann oder will sich nicht 'fallen' lassen;

 

- Entehrung!; nach der Entehrung und Entwürdigung in Depressionen verfallen; entehrt und entwürdigt werden, so dass von einem selber nur noch ein Stück Dreck übrig bleibt; Entehrung und Stolz, in seinem Stolz verletzt und dadurch entehrt werden; an Entehrung leiden, sich in seiner Ehre und in seinem Stolz verletzt und entwürdigt fühlen; Angst vor Entehrung und das Gesicht zu verlieren; mit einer Entehrung nicht zurecht kommen können; an Entehrung leiden, mit einer Entehrung nicht zurecht kommen, gar an Selbstmord denken;

 

- Angst seine Ehre zu verlieren; unter manglender Ehre oder verletzter Ehre leiden; in der Ehre verletzt, in seinem Stolz verletzt und sein Gesicht verlieren; Ehrverletzung, verletzter Stolz;

 

- krank werden durch Entwürdigung, Herabsetzung und Demütigung; man hat mit Entwürdigung zu kämpfen, der Stolz ist verletzt worden; entwürdigt, verletzt und erniedrigt, bis man nur noch ein Stück Dreck ist; ich werde von 'Gott' entwürdigt, herabgesetzt, blossgestellt und klein gemacht;

 

- keine wirkliche Würdigung und Ehrung erfahren (haben) im Leben, so dass das tiefe Gefühl entsteht, dass man nicht wertvoll ist; Herabsetzung kontra Würdigung!;

 

- vor anderen Menschen gedemütigt, herabgesetzt und entehrt werden; vor anderen Menschen Menschen gedemütigt und verletzt werden, man verliert sein Gesicht und seine Würde;

 

- für jene die glauben sich nicht offen zeigen zu können, weil sie etwas 'Höheres' sind; sich nicht offen zeigen können, weil man in einer 'höheren' Position ist; sich nicht wirklich offen zeigen können, weil es die 'hohe' Position scheinbar nicht erlaubt; das Gefühl nicht einfach gewöhnlich und Mensch sein zu können, weil man in einer 'höheren' Stellung ist; 

 

- das Gefühl etwas 'besseres' und etwas 'höheres' zu sein; etwas 'besseres', man will 'mehr' sein, etwas 'höheres', über anderen Menschen stehend; man will 'besser' 'höher' und 'edler' sein, erhofft sich dadurch mehr Beachtung; glaubt sich besser und höher als andere, grenzt sich damit aber selbst aus vor sich und dem (wahren) Leben; fühlt sich als jemand besseres, oder will besser und 'höher' als andere sein;

 

- das Bedürfnis sich über andere zu 'erheben', etwas 'besseres', 'höheres' und 'ehrenvolleres' zu sein;

 

- man möchte 'über' den Anderen stehen, 'höher' sein, strebt nach Achtung und Beachtung;

 

- hält sich künstlich 'gross' und 'aufrecht', hat ein Gesicht und eine Haltung zu verlieren; hält sich innerlich und äusserlich künstlich 'gross' und 'aufrecht', will nicht klein und minder erscheinen;

 

- hält sich aufrecht bis zum Letzten, kämpft gegen einen möglichen Gesichtsverlust, geht mit (falscher, künstlicher) Würde bis in den Tod;

 

- Angst zu 'fallen', von meinem 'hohen Ross' zu fallen und mich zu blamieren; ich kann mich nicht fallen lassen, nicht loslassen, kann meine weichen Seiten nicht zeigen weil ich mich davor fürchte, mein Gesicht zu verlieren; Angst zu fallen, ganz klein zu werden, das Gesicht zu verlieren und in den Augen meiner Mitmenschen nur noch ein Kümmerling zu sein; kann sich nicht fallen lassen, loslassen, muss das Gesicht wahren und aufrecht erhalten;

 

- Angst loszulassen, weich zu werden und dass ich mich damit blamieren könnte; Angst loszulassen, dass ich mich blamiere wenn ich zeige was wirklich in mir vorgeht; ich kann nicht loslassen, ich versuche (unbewusst) 'oben' zu bleiben um das Gesicht nicht zu verlieren; Angst loszulassen, das Gesicht zu verlieren und dass ich mich schämen müsste; kann nicht loslassen, muss immer aufrecht sein und Haltung bewahren, um nicht das Gesicht zu verlieren und sich zu schämen; kann nicht innerlich loslassen, kann innerlich nicht zusammensinken und 'klein' werden; kann nicht loslassen, einfach sein und hingeben, alles zulassen wie es (innerlich) wirklich ist; kann nicht loslassen, zulassen, sich dem inneren 'kleinen' und 'verletzlichen' hingeben; kann nicht loslassen und seine wahren Gefühle zulassen und zeigen, weil man sich eine Blöse geben und schwach dastehen könnte; fürchtet sich loszulassen, das innerlich zuzulassen was wirklich da ist, und dabei in sich auf 'Kleinheit' zu stossen oder einfach nur 'normal' zu sein; Angst loszulassen, zuzulassen, sich zu zeigen wie man wirklich ist, dabei das Gesicht, Achtung und Respekt verlieren könnte;

 

"Man erlangt wahrhaftige Einsicht und Erleuchtung nicht, indem man sich nur das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man ebenso in die Dunkelheit hinabsteigt und diese erforscht." R.W.S

News

ACHTUNG - Dieser Blog wird völlig neu aufgebaut und überarbeitet!

"Ziel des Lebens ist Selbst-entwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung." (Oscar Wilde)

Homepage

Meine Arbeits- und Praxis-Homepage:

 

"Ich habe nicht den geringsten Zweifel daran, dass die meisten Menschen ihre körperlichen, geistigen und seelischen Möglichkeiten nur zu einem sehr geringen Teil ausschöpfen .... Wir alle verfügen in unserem Leben über ein Potenzial unvorstellbaren Ausmasses, auf das wir nur zuzugreifen brauchen." (William James)