VINE

Weinrebe - Vitis vinifera  (Pflanzenbeschreibung)

HERSTELLER

the Bach Centre, HealingHerbs - und andere.

Beschreibung: Vine

Platzhalter - Symbolbild
Platzhalter - Symbolbild

(MB: 1 / ME: 2-1)

 

Meine Erfahrungen und Erkenntnisse zu

  VINE

 

 

Entsprechung - Archetyp:

das MITGEFÜHL / der KÖNIG

 

Motto:

"Der König ist der Diener des Volkes!"

 

Hauptstichworte:

GEWALT und MACHT 

 

Hauptschlagworte:

Positiv: O

Negativ: Härte, Grobheit, Gewalt, Grausamkeit,

 

Element:

O

 

Chakra:

O

 

Krafttier:

O

 

Körper:

O

 

Wirkt:

O

 

Das heilende Wesen, der Geist, die Seele der Pflanze:

O

 

..... viele unserer Erziehungserfahrungen und Erziehungsmethoden bauen auf HÄRTE  auf, Vine eröffnet andere Möglichkeiten und Vorgehensweisen. ........

 

PERSÖNLICHKEIT UND MITTELBILD:

TEXT FOLGT

 

Ähnlichkeiten, Unterschiede und Ergänzungen:

Männliches Pendant zum Holunder wenn es um das Führen geht ............

 

Bei Trauma mit STAR OF BETHLEHEM, bei Verletzungen mit WILD ROSE, bei wiederkehrenden heftigen Gewaltausbrüchen mit CHERRY PLUM, bei viel Wut mit HOLLY kombinieren, Gewalt durch den Vater mit PINE. ..............

 

Spezielle Erfahrungen während des Austestens:

O

 

Persönliche Geschichte mit der Pflanze und/oder Blütenessenz:

O

 

Vergleiche von verschiedenen Beschreibungen:

O

Positive Stichworte aus meinen Aufzeichnungen:

- ich bin der Chef, der König, aber ich behandle andere Menschen mit Respekt; die Fähigkeit ein guter Chef und König zu sein; die Position eines Chef's einnehmen können, in seine Grösse 'hineinsteigen' können, innere Grösse einnehmen um ein starker Anführer zu sein; die Position als Chef, als König, als Familienoberhaupt einnehmen, aber mit Wohlwollen regieren; lernen ein Chef sein, in die Position als Chef hineingehen können, Verantwortung für seine Untergebenen und Anvertrauten übernehmen können; lernen die Position als Chef einzunehmen und aus dieser Position handeln können;

 

- der 'heilige König', der wohlwollende König der darauf bedacht ist, dass es seinem Volk gut geht; der König nutzt seine 'heilige Stellung' um die Felder fruchtbar zu machen, die Menschen zu segnen, allen mit Wohlwollen zu begegnen;

 

- ein starker und doch sanfter Herrscher sein; herrschen mit Wohlwollen, zu Gunsten für alle;

 

- der Patriarch, der ein 'Vater' für ein ganzes Volk ist und dafür schaut, dass es allen gut geht;

 

- ein Anführer sein, für sein Volk da sein, schauen, dass es allen gut geht, die Menschen mit Wohlwollen 'berühren'; der Führer, der Anführer, der König, weise über Recht und Unrecht richten; ein Anführer sein, den Anführer in sich entwickeln;

 

- führen können, bestimmt, aber mit Wohlwollen; sich mit dem Anführen auseinandersetzen, Verantwortung übernehmen in seiner Position, zum 'Vater' aller werden; anführen, ein offenes Herz haben und aus dem Herz heraus anführen;

 

- Gerechtigkeit!; Gerechtigkeit walten lassen;

 

- Mitgefühl gegenüber dem Leid anderer Menschen und Kreaturen; man entwickelt Mitgefühl, man kann sich in andere hinein versetzen, man ist zu keiner Grausamkeit (mehr) fähig; man wird von Mitgefühl geleitet, das Mitgefühl steht im Mittelpunkt; man entwickelt Mitgefühl, kann sich in andere hinein versetzen und steht ihnen bei;

 

- Mitgefühl gegenüber sich selbst und seiner Geschichte entwickeln;

 

- Anteilnahme, man entwickelt Anteilnahme, kümmert sich um andere Menschen, steht ihnen bei, unterstützt sie; 

 

- Beistand entwicklen, andere Menschen und Wesen unterstützen und schützen; der Beistand, die Fähigkeit Beistand zu entwickeln, andere behüten und beschützen; 

 

- Wohlwollen, wohlwollend für die Menschen da sein, für die Menschen arbeiten; sich wohlwollend für die Menschen, seine Familie, seine Kinder einsetzen;

 

- um Verständnis für sich selber zu haben oder zu entwickeln; 

 

- an die Kraft der Weichheit glauben, dass in der Weichheit Stärke liegt, dass jener 'gewinnt', der am sanftesten ist; an die Kraft der Weichheit und des Fliessens glauben, loslassen und fliessen können;

 

- um weich und verständnisvoll gegenüber sich selbst zu werden; wenn man weicher und verständnisvoller gegenüber sich selber werden muss; 

 

- Härte loslassen können, weich werden, fliessen können; andere Wege suchen und finden um den Weg der Härte und Grausamkeit verlassen zu können; löst Härte, macht weicher, kommt wieder mit der eigenen Weichheit in Kontakt;

 

- Macht, seine eigene Macht erkennen und gezielt einsetzen; Macht, dem Täter verzeihen können und zu seiner eigenen Macht finden; Macht erkennen, Macht übernehmen; Macht richtig einsetzen, so dass diese Heilung bringt; Macht annehmen, aber Macht verpflichtet auch, Macht zu missbrauchen ist einfach, Macht gezielt und mit Herz einzusetzen ist Arbeit; die Kraft der Macht, die heilige Kraft der Macht und diese mit Herz und Liebe einsetzen zu können; mit Macht in der Welt etwas bewegen zu können, die Welt um sich zu bewegen und 'vorwärts' zu bringen;

 

- die positive Kraft der Gewalten, um im Leben etwas zu wirken und zu bewirken;

 

- man hat ein Gewaltthema, ganz gleich ob als Täter oder als Opfer, V. kann dabei helfen und unterstützen; V. kann helfen wenn man Gewalt in sich hat, offen gelebte oder unterdrückte Gewalt, die einem zu schaffen macht; V. kann helfen wenn man ein Gewaltproblem hat, ein Problem mit Gewalt, mit gelebter oder unterdrückter Gewalt;

 

- die Kraft der Gewalt, die Auseinandersetzung mit Gewalt, sich Gewalt stellen und auf Gewalt zugehen; sich mit Gewalt auseinandersetzen, sich mit Gewalt beschäftigen, über Gewalt nachdenken und sinnieren;

 

- sich auf das Thema der Gewalt einlassen, sich mit Gewalt beschäftigen, über Gewalt nachdenken und sich mit (seiner eigenen) Gewalt konfrontieren; sich auf Gewalt einlassen, in sich selbst, mit sich selbst, ganz gleich ob als Täter oder Opfer;

 

- sich dem Thema der Gewalt stellen, sich auf Gewalt einlassen, sich mit Gewalt konfrontieren und auseinandersetzen;

 

- jenseits von Manipulation und Gehirnwäsche, wieder der werden der man eigentlich ist; Manipulation kontra 'wer und was bin ich wirklich?'; Manipulation, wer war ich ursprünglich, bevor ich manipuliert und gehirngewaschen wurde? Manipulation - wieder auf die eigene Kraft und Identität zurückgreifen können; der werden der man wirklich ist, jenseits von Manipulation und Unterdrückung;

 

- in das Verlieren investieren können; 

 
- um echtes Mann-Sein entwickeln zu können;

 

- für Kinder von Alkoholiker, die vom Geist der Traube verletzt worden sind; das ist eine Essenz für Alkoholiker und deren Opfer!; um Verständnis, Einsicht und Klarsicht für das Thema der Alkoholiker zu gewinnen; für Kinder von Alkoholiker, um Heilung von der erlebten Verletzung, Missbräuchen und Grausamkeit zu finden; 

 

- Vine ist deutlich 'männlich' von der Energie und Kraft her; V. scheint eher männlich zu sein, wirkt männlich und zur rechten Seite hin;

Negative Stichworte aus meinen Aufzeichnungen:

- ein Herrscher, ein Beherrscher, ein Unterdrücker, ein Tyrann; ich bin der Herrscher, ich bin der Chef, die anderen haben mir zu gehorchen; ich will herrschen und beherrschen, ich will der Chef sein, der der etwas zu sagen hat, der Boss; V. ist ein Herrscher, ein Tyrann, jemand der mit den Leuten grausam und verletzend ist; man herrscht mit Gewalt, will etwas oder jemand beherrschen; man will beherrschen, will die Kontrolle haben, will unterdrücken, etwas mit Gewalt unter Kontrolle haben;

 

- ich bin der Chef und ich sage wie es läuft, es gibt nur mich, etwas anderes interessiert mich nicht; ich bin der Chef, ich liebe es Untergebene zu haben, meine 'Sklaven', und ich geniesse es sie zu dominieren und dass sie mir gehorchen (müssen); ich bin der Chef, ich nehme mir diesen Raum mit Gewalt und ich halte ihn mit Gewalt; ich bin der Chef, mir gehört der Raum und andere haben mir zu gehorchen; ich will der Chef sein, ich will die Kontrolle und den Einfluss haben;

 

- der Tyrann - ich glaube, dass andere dafür da sind um mir zu dienen, mir zu gehorchen, mir meine Wünsche zu erfüllen; tyrannisch, wenn es sein muss gehe ich über Leichen, das ist mir gleich, andere bedeuten mir nicht wirklich etwas; man ist ein Tyrann und neigt dazu, anderen seine Ideen mit Gewalt aufzuzwingen;

 

- es geht um Macht und Machtmissbrauch, dass man seine Macht dazu nutzt andere Lebewesen zu verletzen;

 

- der Unterdrücker, jemand der gegenüber anderen kein Herz zeigen kann;

 

- der Unterdrückte!;

 

- mir geht es um Dominanz, um Kampf, ich will der Sieger sein und was ich will, das nehme ich mir; ich bin dominant, ich will herrschen und beherrschen;

 

- Herzlosigkeit, ein hartes Herz, ein verschlossenes Herz, jemand der zu wenig oder gar keinem Mitgefühl fähig ist; Herzlosigkeit, Brutalität, Erniedrigung, andere tyrannisieren, verletzen und erniedrigen;

 

- Hartherzigkeit; verhärtetes Herz, gar Grausamkeit; Hartherzigkeit, Härte, Brutalität, Gewalt; man ist hart und grausam, nicht fähig auf andere einzugehen und Mitgefühl zu empfinden; Härte und Grausamkeit!; den Weg der Härte gehen, der Gefühlslosigkeit, sich taub gegenüber Kummer, Sorgen und Gefühlen anderer machen; hart, Härte, Gefühlshärte, Hartherzigkeit, die Gefühle anderer gehen einem am A.... vorbei; man ist hart, hat ein hartes Herz, neigt zu Grausamkeit in irgend einer Form; Härte, was in anderen vorgeht interessiert einem nicht, das kümmert nicht, das eigene harte Herz, verhärtete Herz lässt das nicht (mehr) zu; ist ein 'hartes' Mittel, macht hart, verschliesst und man neigt dazu, andere absichtlich verletzen zu wollen; man neigt zu Härte und Grausamkeit, bindet und fesselt andere an sich und missbraucht sie; hartherzig, man möchte zuschlagen, Gewalt anwenden; man ist hart, hartherzig, neigt zu Grausamkeit und reagiert diese an anderen ab; ein hartes Herz, trägt Grausamkeit in sich, möchte diese am liebsten an anderen abreagieren; man ist anderen gegenüber hart, geht mit den Menschen hart um, hat selbst ein hartes und verschlossenes Herz; Hartherzigkeit, Grausamkeit, ein Herrscher und Tyrann der (symbolisch) über Leichen geht; neigt zu Härte und Grobheit, ist nicht fein und rücksichtsvoll, sondern neigt zu hartem Vorgehen;  neigt zu Härte und Hartherzigkeit, ist hart im Herzen und hart im Verhalten; hart sein, hart werden, hart reagieren, hart im Herzen und in der Seele; ..........

 

- glaubt ein schwacher Mann zu sein, wenn er nicht eine gewisse Härte an den Tag legt; Angst kein Mann (mehr) zu sein, wenn ich nicht hart und taff bin; mich als Mann minderwertig fühlen, glaube hart sein zu müssen um ein Mann sein zu müssen; glaube ein 'harter Junge' sein zu müssen, damit ich ein richtiger Mann bin; glaubt hart sein zu müssen, nicht weinen zu dürfen, weil er sonst kein Mann ist;

 

- Härte und 'Grausamkeit' gegenüber sich selber, wenn man gegen sich selbst hart ist; die Härte und Gewalt die man selbst erfahren hat, hat einem selbst hart und gewalttätig gemacht;

 

- wenn man Härte, Missbrauch und Gewalt ausgesetzt war, wenn man Opfer von Gewalt geworden ist; man war Härte und Gewalt ausgesetzt, ist von dieser verletzt und bedroht worden; man war menschlicher Härte ausgesetzt, wurde von dieser verletzt und/oder unterdrückt und missbraucht;

 

- grob, Grobheit, Härte, Hartherzigkeit und neigt zu Gewalt; ist grob, hart, hart in sich drinnen, das Herz ist hart, verhärtet, ist grob in seinem Ausdruck; ist grob, grobschlächtig, hat ein hartes Herz und neigt zu Grobheit; grob im Verhalten, grob im Ausdruck, neigt zu Grobheit und grobem Verhalten; ist grob, grob im Verhalten und Ausdruck, ist eher hart mit hartem Herzen;

 

- Grausamkeit; jemand der zu grausamen Dingen gegenüber anderen Lebewesen fähig ist; man neigt zu Grausamkeit, zu kaltem Verhalten anderen Menschen und Lebewesen gegenüber; man hat eine grausame Persönlichkeit, macht sich über andere lustig, verachtet Menschen mit Mitgefühl und setzt sich über alle und jeden hinweg; man neigt zu Grausamkeit und Brutalität; man ist grausam, kalt, ohne Gewissen;Grausamkeit in mir drinnen, Härte, Neigung zu Gewalt; man neigt zu Grausamkeit, andere Menschen verletzen zu wollen, andere Menschen zu missbrauchen und ihnen weg zu machen;

 

- selbst erlebte Grausamkeit an sich; ein Opfer von Grausamkeit und Hartherzigkeit werden, so dass daran die eigene Seele fast zerstört wird; für Menschen die Opfer von Grausamkeit geworden sind, die der Energie von Härte, Misshandlung und Grausamkeit ausgeliefert waren; wenn man Grausamkeit ausgesetzt war, schlimmen bedrohlichen und gewalttätigen Energien und Kräften; man war Grausamkeit ausgesetzt, wurde 'brutal' misshandelt und missbraucht; wenn man das Opfer von Grausamkeit geworden ist, Menschen ausgesetzt und ausgeliefert war, die hart, gewalttätig und missbrauchend waren; man ist oder war das Opfer von Grausamkeit und Härte, war 'harten' Kräften ausgesetzt und ausgeliefert;

 

- Brutalität und Härte ausgeliefert gewesen sein; man ist in einem brutalen und harten Umfeld aufgewachsen, ist mit Brutalität und Härte gross geworden;

 

- man hat nur Verachtung für andere übrig, spürt sonst nichts in sich; ich habe keine Achtung vor anderen, ich bin ein Herrscher und will beherrschen;

 

- ich habe kein Respekt vor anderen, ich verhöhne sie, ich behandle sie abwertend;

 

- man ist gewalttätig, herzlos, grausam, man hat kein Mitgefühl in sich; Gewalt ist die Art wie man glaubt sein Leben kontrollieren zu können, man kennt keine andere Art; man glaubt an die Macht der Gewalt und dass man mit dieser alles erhält was man braucht; ich bin gewalttätig, ich will andere beherrschen, ich will dass mir die anderen gehorchen; ich bin gewalttätig, ich neige zu Gewalt, was ich will, das nehme ich mir mit Gewalt; meine Sprache ist die Gewalt, ich liebe die Gewalt, ich neige zu Gewalt; ich neige zu Gewalt und Dominanz, ich will andere dominieren und über sie herrschen; man neigt zu Gewalt und Gewalttätigkeit, will anderen seine Vorstellungen und Ideen aufzwingen; Gewalt, gewalttätig, ein gewalttätiges Mittel; Gewalttätigkeit, man will anderen seine Gedanken und Glaubensvorstellungen aufdrücken; man scheut sich nicht mit Gewalt gegen andere vorzugehen und ihnen seine Meinung einzubläuen; man neigt zu Gewalt und Gewalttätigkeit, schüchtert andere ein, unterdrückt andere und missbraucht sie; man ist gewalttätig, neigt zu Gewalt und zu Unterdrückung; man neigt zu Gewalt, zu Gewalttätigkeit, misshandelt andere und ist grausam; wenn man anderen Menschen und Wesen Gewalt antut, anderen Menschen und Wesen Leid zufügt; man neigt zu Gewalt, will herrschen und/oder beherrschen, will etwas kontrollieren; neigt zu Gewalt, will herrschen und beherrschen, will Kontrolle und die Macht haben; neige zu Gewalt, bin böse, ich beherrsche andere und wenn sie mir nicht gehorchen, dann reagiere ich mit Gewalt; assoziiere Gewalt mit Männlichkeit; man neigt zu Gewaltausbrüchen, hat das Bedürfnis Gewalt anzuwenden; ......................

 

- unterdrückte und zurückgehaltene Gewalt die man versucht in sich zu kontrollieren; Gewalt in sich die man versucht zu unterdrücken, zu kontrollieren, zurückzuhalten, damit sie nicht ausbricht und Schaden macht; Gewalt die man in sich unterdrückt, versucht zurückzuhalten, damit man damit keinen Schaden und Verletzungen anrichtet; Gewalt die man versucht zu unterdrücken, im Zaun zu halten, zu kontrollieren, die aber in einem drückt und einem bedrängt; Gewalt die man versucht zu unterdrücken, zu kontrollieren, unten zu halten, nicht ausbrechen zu lassen, die man aber am liebsten ausdrücken und 'entladen' möchte; unterdrückte und zurückgehaltene Gewalt, die man versucht zu beherrschen und zu kontrollieren, damit man keinen Schaden und Verletzungen anrichtet;

 

- Gewalt an sich erlebt haben, ein Opfer von Gewalt gewesen sein, etwas das man nicht überwinden konnte; erlebte Gewalt nie verarbeiten und heilen können, weiter in dieser Gewalt-Opfer-Rolle feststecken; Opfer von Gewalt und Grausamkeit, missbraucht und ausgenutzt werden; wenn man Gewalt ausgesetzt war, wenn man das Opfer von Gewalt geworden ist und Gewalt ausgeliefert worden ist; man kann zu Gewalt neigen, wenn man selbst schon ein Opfer der Gewalt geworden ist; wenn man das Opfer von Gewalt geworden ist, wenn man durch Gewalt verletzt worden ist, durch Gewalt 'geschädigt' worden ist; man ist ein Gewaltopfer, wurde konfrontiert mit Gewalt, verletzt durch Gewalt; wenn man ein Opfer von Gewalt geworden ist, Gewalt am eigenen Leibe erfahren hat und dies nicht verarbeiten und heilen kann; ein Opfer von Gewalt geworden sein, mit Gewalt konfrontiert gewesen sein, durch Gewalt erschüttert worden sein;  ein Opfer von Gewalt sein, Gewalt ausgesetzt gewesen sein, Gewalt erlebt und erfahren haben und davon traumatisiert sein; ein Opfer von Gewalt werden, Gewalt ausgesetzt sein, mit Gewalt konfrontiert sein und von der Gewalt überwältigt werden;

 

- man hat viel Gewalt und Brutalität im eigenen Leben erlebt und als Folge davon, wurde man selbst hart und grausam; die erlebte Gewalt und Erniedrigung nie heilen und verarbeiten können; erfahrene Gewalt nicht verarbeiten und verdauen können; Gewalt erleben, misshandelt werden, verletzt werden und die Wunden nicht heilen können; Gewalt erlebt haben, misshandelt worden sein, Gewalt ausgesetzt gewesen sein; 

 

- wenn man Angst vor Gewalt hat, wenn man sich vor Gewalt fürchtet; wenn man Angst vor Gewalt hat, Angst mit Gewalt konfrontiert zu werden; wenn man Gewalt fürchtet, vor ihr Angst hat, schon Opfer von Gewalt geworden ist; Angst vor Gewalt, vor Gewaltreaktionen, ich erstarre, kann mich nicht mehr bewegen, wage mich nicht mehr zu bewegen;

 

- durch Gewalt eingeschüchtert, man wagt sich nicht mehr frei zu bewegen, frei zu entfalten und seinen eigenen Weg zu gehen; eingeschüchtert durch Gewalt, man wagt sich nicht mehr zu bewegen, sich selbst zu sein, man wird in seinem Ausdruck eingeschränkt; durch Gewalt eingeschüchtert, durch Gewalt gebunden, durch Gewalt bedroht und eingeschüchtert werden; eingeschüchtert werden mit und durch Gewalt, so dass man nicht mehr wagt sich frei zu bewegen oder sich frei zu entfalten; durch Gewalt so eingeschüchtert sein, dass man nicht mehr wagt sich zu rühren und zu bewegen; man ist eingeschüchtert von Gewalt, fürchtet sich vor Gewalt, geht Gewalt aus Wege und will diese umgehen; man wird mit Gewalt eingeschüchtert, man wagt sich nicht mehr frei zu bewegen, sich frei zu entfalten, ist dem Gewalttätigen ausgeliefert; man ist eingeschüchtert von Gewalt, fürchtet sich vor Gewalt, geht Gewalt aus Wege und will diese umgehen; eingeschüchtert sein durch die Gewaltbedrohung, sich nicht mehr wagen wirklich frei zu bewegen und frei zu entfalten;

 

- ein Trauma durch Gewalt und Gewalterfahrungen; traumatisiert durch Gewalt und durch eine oder mehrere Gewalterfahrungen; Trauma durch Gewalt, Gewalt ausgesetzt gewesen sein, Opfer von Gewalt geworden sein;

 

- man glaubt, dass man recht hat, im Recht ist und will anderen seine Meinung aufzwingen; man fühlt sich im Recht und will anderen seine Meinung aufdrücken und aufzwingen; Rechthaberei, Besserwisserei, man akzeptiert keine Meinung neben der seinen; man glaubt an das Recht des Stärkeren, glaubt an die Macht der Gewalt, dass nur der Härteste der Grösste ist; man nimmt sich was man braucht, das Recht des Stärkeren;

 

- man neigt zu Besserwisserei und will anderen seine Meinung aufzwingen; Neigung zu Besserwisserei;

 

- man will kontrollieren, etwas oder jemand unter Kontrolle haben und beherrschen;

 

- andere gnadenlos ausnutzen, sie missbrauchen grad wie es einem passt; man nutzt andere Menschen aus, profitiert von deren Leid, verhält sich herzlos und egoistisch;  

 

- man nimmt andere 'gefangen', misshandelt, missbraucht und verletzt sie; man nimmt andere gefangen, fängt sie ein, bindet sie an sich und verletzt oder missbraucht sie in irgendeiner Form;

 

- man 'fesselt' andere, 'fängt' sie ein und missbraucht sie;

 

- man wird gefesselt, gebannt, in Fesseln gelegt, wagt sich durch die Gewaltbedrohung nicht mehr zu bewegen und frei zu entfalten;

 

- man bindet andere an sich, macht sie abhängig und missbraucht sie;

 

- mich gebunden und gefesselt fühlen, von Gewalt so eingeschüchtert, dass ich nicht mehr wage mich zu bewegen;

 

- man lässt seine Wut und seinen Frust an anderen aus, lässt andere dafür büssen; Wut, man reagiert sich an anderen aus und ab, wendet Gewalt an, tobt seine Wut aus; man lässt seine Wut und Frustrationsgefühle an anderen aus, reagiert sich ab, wendet gar Gewalt an; Wut an anderen abreagieren, zu Gewalt neigen, andere für seinen Frust dran glauben lassen; man trägt viel Wut in sich, diese macht hart und grausam; viel gestaute und angesammelte Wut in sich die sich in Gewalt ausdrückt oder in Gewalt ausdrücken will; angestaute Wut die sich in Gewalt äussert, die über Gewalt ausgedrückt wird;

 

- andere misshandeln, oder misshandeln wollen, sich an anderen abreagieren; misshandelt und missbraucht, manipuliert und zum Sklaven gemacht werden, so dass man gar nicht mehr weiss, wer man selber ist;

 

- der Manipulierte!; man wird manipuliert, man wird geformt, angepasst und verliert dabei seine eigene innere Identität;

 

- unfähig für andere etwas zu empfinden, sich in andere hinein versetzen zu können; Empfindungsfähigkeit, man ist nicht, oder kaum fähig sich in andere zu versetzen und Anteil zu nehmen;

 

- Missbrauch durch Alkohol, verletzt durch Alkohol; ich hasse den Alkohol, weil er so viel Schmerz in mein Leben gebracht hat; ein 'Opfer' des Alkohols sein, so viel Gewalt und Missbrauch durch Alkohol erlebt haben; Hass auf Alkohol!; Opfer von Gewalt und Alkoholmissbrauch; tiefe Abneigung gegen Alkohol, Wut und Hass gegen Alkoholiker;

"Man erlangt die Erleuchtung nicht, indem man sich nur das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man auch die Dunkelheit erforscht."

(sinngemäss nach C.G. Jung)

News

ACHTUNG - Dieser Blog wird völlig neu aufgebaut und überarbeitet!

"Ziel des Lebens ist Selbst-entwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung." (Oscar Wilde)

Homepage

Meine Arbeits- und Praxis-Homepage:

 

"Ich habe nicht den geringsten Zweifel daran, dass die meisten Menschen ihre körperlichen, geistigen und seelischen Möglichkeiten nur zu einem sehr geringen Teil ausschöpfen .... Wir alle verfügen in unserem Leben über ein Potenzial unvorstellbaren Ausmasses, auf das wir nur zuzugreifen brauchen." (William James)