STAR OF BETHLEHEM

Doldiger Milchstern - Ornithogalum umbellatum  (Pflanzenbeschreibung)

HERSTELLER

the Bach Centre, HealingHerbs - und andere.

Beschreibung: Star of Bethlehem

Platzhalter - Symbolbild
Platzhalter - Symbolbild

(MB: 2 / ME: 2-2)

 

Meine Erfahrungen und Erkenntnisse zu

STAR OF BETHLEHEM

 

 

Entsprechung - Archetyp:

  die WÄRME / der TROST

 

........... aber auch Aspekte von: die TRÖSTENDE MUTTER, der TRÖSTENDE VATER,

 

Motto:

O

 

Hauptstichworte:

SCHOCK und VERLUST

 

Hauptschlagworte:

Positiv: Heilung, Trost, Nähe, Wärme, Schutz, Verdauung

Negativ: Schock, Schreck, Trauma, Verlust, Alleinesein

 

Element:

O

 

Chakra:

das Magen-Chakra (das u.a. für die Verdauung zuständig ist)

 

Krafttier:

O

 

Körper:

ganzer Körper (Schock, Erstarrung), Bauch, Magen, Darm (Verdauung, Verarbeitung).

 

Wirkt:

O

 

Das heilende Wesen, der Geist, die Seele der Pflanze:

Die SEELENTRÖSTERIN ............

 

PERSÖNLICHKEIT UND MITTELBILD:

TEXT FOLGT

 

Für Menschen die sich ihrem inneren Schmerz nicht stellen können, weil der Schmerz so schlimm, so überwältigend und vernichtend scheint. ......

 

Ansonsten: Ich höre und lese immer wieder einmal, dass man STAR OF BETHLEHEM gleich zu Anfang an in eine Mischung nehmen soll, denn ein Schock habe schon jeder erlitten und dieser könne dann die Heilung blockieren. Aber genau genommen, wird diese Aussage auch auf fast alle anderen emotionalen Zustände und Blütenessenzen zutreffen, so haben sich vermutlich alle schon einmal minderwertig gefühlt oder hatten Liebeskummer. Tatsache ist jedoch, dass sich jeder ungeheilte Zustand und die Blütenessenz die es folglich dazu braucht, zumeist deutlich zeigt und manifestiert. Im Falle von SOB und wie oben beschrieben, kann das ein Schock sein, ein Verlust oder ein Trauma das frisch geschehen ist, oder selbst nach Jahren immer noch aufsteigt und einem nicht loslässt. Ebenso ein wiederkehrendes und starkes Bedürfnis nach Trost und getröstet zu werden, begleitet von einem Sehnen nach Wärme und Schutz, können ein deutlicher Hinweis für SOB sein.

 

Ähnlichkeiten, Unterschiede und Ergänzungen:

STAR OF BETHLEHEM ist eigentlich unverwechselbar innerhalb der Bach-Blüten, aber es kann doch zu Überschneidungen kommen, die nicht immer klar abzugrenzen sind. Dies betrifft spezifisch jene Blütenessenzen mit Heilenergie und die da wären HEATHER und WILD ROSE, jedoch deckt jede dieser drei Pflanzen jeweils einen anderen Bereich der Heilung ab. Alle diese Blütentypen erleben Schmerz, Leid und Kummer, ja gar ein Trauma, aber der Auslöser ist jeweils ein anderer und diesen gilt es zu beachten. STAR OF BETHLEHEM unterscheidet sich grundsätzlich bzw. zumeist, von WILD ROSE und HEATHER dadurch, dass der Schock, der Schreck, der Verlust, das Trauma unbeabsichtigt geschieht. Man gerät in eine Naturkatastrophe, wird in einen Unfall verwickelt, erlebt einen Todesfall im nächsten Umfeld, erschreckt sich durch ein Ereignis ganz fest, und ähnliches mehr.  

 

.................. Text folgt

 

Gerade bei den Menschen die schon lange einen unverarbeiteten Verlust, ein Schreck oder Trauma in sich tragen, sollte man unbedingt an AGRIMONY denken. Agrimony kann dabei unterstützen, dass all das innerlich gesammelte, unterdrückte und nicht ausgedrückte, sich lösen, aufsteigen und mit der Welt geteilt werden kann. Bleiben bestimmte Empfindungen, Gefühle und Gedanken im Inneren und werden mit dem Aussen nicht geteilt - und bleiben somit unausgedrückt -, dann kommt es zu einem energetischen Stau. Auf diese Weise aber kann der Schock, der Verlust oder das Trauma nicht heilen, verarbeitet und verdaut werden, sowie die Persönlichkeit selbst sich dadurch nicht weiter entfalten und an der Sache wachsen kann.

 

Spezielle Erfahrungen während des Austestens:

O

 

Persönliche Geschichte mit der Pflanze und/oder Blütenessenz:

O

 

Vergleiche von verschiedenen Beschreibungen:

O

Positive Stichworte aus meinen Aufzeichnungen:

- Heilung bei Schock und seelischen Verletzungen; es geschieht Heilung, Verletzungen werden geheilt, Schmerzen getröstet; Heilung kann geschehen und ich erhalte Trost, nachdem ich seelisch verletzt worden bin; um Heilung zu erfahren, menschlicher Trost und seelische Wärme; bringt Heilung von Trauma, traumatisierten Geschichten und Erlebnissen, bringt Trost und Heilung; Heilenergie, Heilkraft, um 'alte' Geschichten und Traumata zu lösen die innerlich immer wieder auftauchen; Heilung von Trauma, Schock und Schreck, von Geschichten die 'eingefahren' sind und immer noch in Körper, Geist und Seele stecken; bringt Heilenergie, heilende Kraft in Ereignisse die immer noch in den Knochen stecken, gleich ob frisch oder schon viele Jahre her; bringt Heilenergie, Heilkraft, ein heilendes ganz helles weisses Licht, das Traumata, schreckliche Ereignisse und Erlebnisse aus dem Körper und der Seele löst; Heilung, Erleichterung, Auflösung von alten Belastungen und Traumata; bringt Heilung, Heilenergie, Heilkraft und Loslassen von schlimmen, traurigen und schweren Geschichten, Erlebnissen und Ereignissen;

 

- löst Schreck und Schock aus dem Körper und der Seele, wenn diese 'stecken' bleiben und sich alles zusammenzieht oder zusammengezogen hat;

 

- Schock und Trauma lösen, aus der Spannung und Verkrampfung herausgehen und loslassen können; ein Schock wird gelöst, man kann loslassen, so dass der Körper Spannung abbauen kann; Schock lösen, wieder in die Entspannung und Entkrampfung gehen können;

 

- Verletzungen die entstanden sind durch andere Menschen, werden berührt und getröstet; mein Herz ist verletzt worden durch zwischenmenschliche Interaktionen, und ich habe diese Verletzungen zumeist selber tragen müssen - nun werde ich getröstet; nachdem ich verletzt worden bin, erhalte ich Trost, Nähe und Zuwendung;

 

- das Heilmittel gegen Kummer und seelischen Schmerz, Kummer und Leid das nicht abheilen will;

 

- ganz altes Leid das endlich hochsteigen, sich zeigen, zugelassen und dann verarbeitet werden kann;

 

- Trauer kann sich lösen und abfliessen, man kann trauern, einen Verlust betrauern; trauern, einen Verlust betrauern können, ein Mensch, ein Tier, eine Freundschaft, ein Lebensabschnitt der vorbei ist, oder anderes mehr;

 

- Schmerz und Leid lösen, die man schon lange Zeit in sich abgespalten und bekämpft hat, weil diese zu überwältigend scheinen; den Mut finden sich dem Schmerz zu öffnen, sich auf den Schmerz einzulassen, sich dem Schmerz hinzugeben; SOB ist das (psychische) Schmerzmittel, es wirkt auf den Schmerz ein, arbeitet mit dem Schmerz, so dass man auf seinen Schmerz zugehen und sich einlassen kann; sich auf den Schmerz einlassen können, auf den Schmerz zugehen können, sich mit dem Schmerz konfrontieren; sich auf den Schmerz einlassen, sich dem Schmerz hingeben, sich dem Schmerz öffnen und durch diesen durchgehen; SOB ist schmerzlindernd, es nimmt dem Schmerz den Stachel, man braucht dem Schmerz nicht mehr zu bekämpfen, sondern kann sich einlassen; diese Medizin nimmt den Schmerz, arbeitet mit dem Schmerz, bringt Heilung in den Schmerz; nimmt dem Schmerz die Spitze, so dass man sich diesem leichter stellen, leichter auf diesen eingehen und zulassen kann; mein Schmerz, mein Kummer und mein Leid wird gemildert, so dass diese besser erträglich sind; mein Schmerz wird gemildert, es wird ihm die Spitze genommen, so dass ich diesen besser ertragen kann;

 

- Trost bei seelischem Kummer und Schmerz; um im Schmerz und Leid getröstet zu werden; man erhält Trost in seinem Leid, Schmerz und Kummer, kann loslassen, weinen und verarbeiten; ich werde getröstet, ich erhalte in meinem Schmerz Trost und mein Schmerz wird gelindert;

 

- Trost, ich werde getröstet; jemand ist für mich da, steht mir zur Seite und tröstet mich; was auch immer ich habe und mich quält, da ist jemand bei mir und gibt mir Trost; bedingungsloser Trost, einfach da sein, mich 'halten', mit mir sein und bei mir sein; liebevolle Umarmung und Trost; ich werde getröstet, ich erhalte Trost und Wärme; ich erhalte Trost, Nähe und Zuwendung; ich werde getröstet, liebevoll 'berührt' und mit einem Mantel von Wärme umgeben; SoB tröstet, heilt, bringt unverarbeiteten Verlust wieder hoch und lässt den Trauerprozess sich noch einmal heilend bewegen; Trost bei seelischen Wunden, da ist jemand bei mir, tröstet mich und gibt mir Liebe; Trost bekommen und erfahren, getröstet werden, umarmt, gehalten und gewärmt werden; Trost bekommen, Trost erhalten, umarmt und innerlich liebevoll gewärmt werden; getröstet werden, liebevoll 'berührt' und 'gehalten' werden, ich bekomme Wärme und Zuwendung; ich erhalte Trost, ich werde getröstet, ich werde ruhig, ich beruhige mich und kann loslassen; man wird getröstet, erhält Trost, wird getröstet, so dass man sich beruhigen kann; Trost, ich fühle Trost durch mich durch strömen, ich fühle mich getröstet und getragen;

 

- Trost gegen und vermitteln können, Trost geben können, jemandem Trost geben können;

 

- gibt Trost bei Einsamkeit und Alleinesein; wenn man sich elend alleine fühlt, ohne mitfühlende Menschen, Freunde und Familie, dann gibt SoB Trost und Wärme;  ich werde getröstet, umarmt, ich bin nicht alleine, sondern ich werde geliebt und erhalte Trost; man ist nicht mehr alleine, da ist eine Kraft die mich liebevoll tröstet, umgibt, mich hält, mich warm berührt; viel alleine sein, alleine gelassen worden sein und viele alleine tragen müssen, jetzt aber erhalte ich Trost und liebevollen Beistand; 

 
- ich bin nicht alleine, da ist jemand bei mir und steht mir bei;

 

- die Nähe; SoB. gibt ein Gefühl von Nähe und Trost, sie ist eine Seelentrösterin; Nähe und Wärme spüren, das Gefühl nicht alleine zu sein; wenn man sich nach Nähe und Wärme sehnt; ich erhalte Nähe, Wärme und Trost, ich erhalte Aufmerksamkeit und Zuwendung; es ist, als ob ein freundliches Wesen an mich herantritt und mir Nähe und Wärme gibt; man kann wieder mehr Nähe und Wärme zulassen, andere Menschen wieder näher an sich heranlassen und von diesen 'berührt' und 'angerührt' werden;

 

- SoB. gibt Wärme in den Körper, menschliche und seelische Wärme; mich gewärmt und geliebt fühlen, seelische Nähe spüren; SoB. gibt Wärme, menschliche und seelische Wärme; in einen wärmenden Mantel gehüllt sein; menschliche Wärme, menschliche Nähe; ich werde liebevoll 'berührt', mit Wärme umgeben, so dass mir wohl ist und ich loslassen kann; dieses Blütenwesen ist mir gut gesinnt, ist freundlich und gibt liebevolle Wärme und Nähe; SoB gibt Wärme - für Menschen die nach Wärme, menschlicher und seelischer Wärme und Nähe dürsten; es ist wie eine warme und heilende Umarmung, so dass ich loslassen und alles gehen lassen kann; Wärme kontra Einfrieren, die liebevolle Wärme von SOB heilt und löst das innerliche Einfrieren; man wird gewärmt, gehalten, man kann schmelzen und den Schmerz und das Leid loslassen; Wärme erfahren, Wärme bekommen, geliebt und gehalten werden, so dass der Schmerz und das Leid schmelzen können; Wärme, seelische Wärme erfahren, Wärme die tröstet, die nährt, die weich macht, so dass man loslassen und weinen kann; Wärme, Liebe und Zuwendung bekommen, man (etwas) kümmert sich um mich, gibt mir Wärme, Geborgenheit und Schutz; menschliche Wärme, Nähe, Geborgenheit und Zuwendung, man ist nicht alleine und alleine gelassen;

 

- um die Fähigkeit zu entwickeln, menschliche Wärme und Trost weiter zu geben; um die menschliche Wärme in sich zu entwickeln!; um Wärme zu sammeln, Wärme zu entfalten und Wärme weitergeben zu können;

 

- Geborgenheit, Sicherheit, Nähe und Wärme, man ist beschützt und behütet; man ist geborgen (wie) im Schoss der Mutter oder des Vaters, eingehüllt von Liebe und Wärme;

 

- mich beschützt, behütet und getröstet fühlen;ich fühle mich umhüllt und geschützt, gehalten und geborgen;

 

- ich erhalte liebevolle Aufmerksamkeit und Trost, diese Kraft ist für mich da und sorgt heilend für mich; ich werde liebevoll 'berührt', getröstet und erhalte Aufmerksamkeit und Zuwendung; ich bekomme liebevolle Aufmerksamkeit, Nähe und Wärme;

 

- da ist jemand der mich liebt, der mir nahe ist, der bei mir ist und mir zur Seite steht; ich werde geliebt, ich bekomme Nähe und Wärme;

 

- loslassen, entspannen, ruhig werden und alles von mir abfallen lassen; ich fühle mich beruhigt, ich kann loslassen, alles löst und entspannt sich in mir; Loslassen, Loslösung, Auflösung von alten Traumata, schrecklichen oder schweren Erlebnissen und Geschichten; loslassen können, gehen lassen können von schlimmen Erlebnissen und Geschichten die einem belasten und bedrücken; schlimme Zeiten loslassen, gehen lassen und verarbeiten können; loslassen, gehen lassen, geschehen lassen, Erleichterung, alles dem Bauch übergeben; ich kann loslassen, Spannung baut sich ab, ich werde ruhig(er), kann loslassen;

 

- loslassen, etwas verarbeiten und verdauen können; loslassen, geschehen lassen, alles dem Bauch übergeben, der kann alles zersetzen, verarbeiten und verdauen; Bauch, Magen und Darm übernehmen die Verdauung, ich selbst brauche nur loszulassen und dem Bauch zu übergeben; ich kann loslassen und damit etwas endlich verarbeiten, verdauen und 'abwärts' gehen lassen; indem ich loslassen kann, übergebe ich die schlimmen Geschichten dem absteigenden Energiefluss, der Verdauung und dort kann alles zersetzt werden; 

 

- weinen können bei Kummer, Leid und Schmerzen, das Leid mit weinen 'ablassen' und sich von Druck frei machen; etwas weinen und beweinen können, einem Kummer, Leid und Schmerz damit Raum und Ausdruck geben können; weinen können, etwas beweinen können, Schmerz und Leid zulassen, ausdrücken und beweinen können;

 

- die Verdauung von schlimmen Geschichten, übernimmt der Bauch und der Darm, diese zersetzen nicht nur physische Nahrung, sondern auch psychische Erlebnisse und Ereignisse; man kann schlimme Erlebnisse endlich verdauen und verarbeiten; damit man etwas verdauen und verarbeiten kann;

 

- ein weiblicher Geist, ein weibliches Wesen das Trost bringt, das trösten will, das den Kummer im Herzen berührt;


- Maria die mich mit ihrem schützenden Mantel umhüllt und mich trösted; SoB. ist wie eine liebende und wärmende Mutter, die mich in ihre Arme nimmt, mir Liebe und Trost gibt;

Negative Stichworte aus meinen Aufzeichnungen:

- Verletzungen die im Umgang mit Menschen entstehen, durch Beleidigungen, Auslachen, Herabsetzung, Geringschätzung, etc.;

 

- durch eine Traumatisierung aus dem Leben fallen, nicht mehr 'normal' am Leben teilnehmen können; traumatisiert, eine Traumatisierung findet statt, man wird gelähmt, paralysiert, man friert innerlich fest; man erlebt traumatisierende und schlimme  Dinge, grosses Leid und Schmerz erfahren; traumatisiert werden, ein Schock erleben, etwas ganz schlimmes und belastendes erleben; Trauma, Traumatisierung, etwas (ganz) schlimmes erleben das dann innerlich 'hängen' bleibt; etwas traumatisches, etwas ganz schlimmes erleben, so dass man nicht richtig reagieren oder gar handeln kann und innerlich festfriert; (schwer) traumatisiert, bleibt in seinen erlebten Geschichten hängen, diese wollen nicht abheilen; Trauma, traumatisiert, erschüttert in seiner Seele, in seiner Psyche, in seinem ganzen Wesen; traumatisiert, man ist erschüttert, steht unter Schock; traumatisiert, das Trauma ist tief in den Körper und in die Seele eingedrungen; traumatisiert, man ist traumatisiert, hat ein Trauma erlebt von dem man erschüttert ist;

 

- einen Schock oder Schreck erleben und erfahren, schlechte Nachrichten erhalten; man fällt in einen Schock, ist gelähmt, paralysiert, friert an Ort und Stelle ein; ein Schock, ein Ereignis nicht verkraften und verarbeiten können; ein Schock erleben, man friert ein, ist gelähmt, wird gelähmt, kann sich nicht mehr aus dem Schock hinaus bewegen; man erlebt einen Schock, einen grossen Schock, der einem durch Mark und Bein geht; nach Schock und Erschrecken am Körper zittern und beben; der Schock lähmt einem, friert einem ein, man wird paralysiert und gelähmt; ein Schock, eine innere Lähmung die nicht aus dem Körper gehen will und sich nicht lösen lässt; sich durch den Schock nicht mehr bewegen und frei entfalten können; einen Schock nicht verarbeiten, ausdrücken und 'ausleben' können, man friert fest; der Schock und Schreck lösen ein Zittern und Schlottern im Körper aus; der Schock lässt einem gefrieren, man wird starr vor Schreck, und/oder man zittert und schlottert am ganzen Körper; einen Schock erlebt haben, einen menschlichen Verlust, ist alleine gelassen worden und hat jemanden verloren; einen Schock erlitten haben, geschockt werden, ein Schock, ein Erschrecken das tief hinein geht; einen Schock erlitten haben, sich ganz fest erschrecken haben, etwas das durch Mark und Bein gegangen ist; 

 

- ein grosser Schrecken erleben, etwas das einem durch Mark und Bein geht; man erschrickt sehr heftig, etwas das grosse Angst in einem auslöst; ein grosser Schreck, ein grosser Schock erleben, so dass man wie gelähmt ist; vor Schreck und Schock zittert und schlottert man am ganzen Körper; vor Schreck und Entsetzen am Körper schlottern und beben; sich erschreckt haben, etwas das tief hinein ist und man sich ordentlich erschreckt hat; erschrecken, einen Schock haben, etwas das durch Mark und Bein gegangen ist; sich erschreckt haben, geschockt und betroffen sein, etwas das tief hinein geht;

 

- etwas schlimmes, etwas ganz schlimmes erleben und erfahren, etwas das durch Mark und Bein geht; man kann etwas schlimmes, ein schlimmes Erlebnis nicht verarbeiten und verkraften;

 

- Kummer, viel erlebter und erfahrener Kummer der einfach nicht heilen will; viel Kummer und Herzschmerz der nie abheilen, geweint oder ausgedrückt werden konnte; frischer oder jahrelanger Kummer den man in sich trägt und bisher nicht abheilen konnte; ein Kummer der einem belastet und nicht mehr loslässt, ein Kummer und ein Leid das einem heimsucht; alter Kummer und Schmerz der nicht ausheilen will, erfahrenes Leid das man jahrelang mit sich trägt; mit Kummer erfüllt, grosses Leid erlebt das man unverarbeitet in sich trägt und nicht ausdrücken kann; grossen Kummer und grosses Leid erfahren, von einem Schmerz überwältigt werden und nicht damit zurecht kommen; Kummer, grosser Kummer und seelischer Schmerz der kaum auszuhalten und zu ertragen ist; man ist voll Kummer und Schmerzen, alltägliche Dinge die einem belasten und Kummer machen; man wird von Kummer, Sorgen, Leid und Schmerz im Alltag belastet, man trägt ein Kummer und Leid mit sich herum; überwältigender Kummer und Schmerz, so gross, dass ich nicht glaube diese ertragen zu können, mit diesen zurecht kommen zu können;

 

- Verluste, Kummer und Leid die man im Moment erlebt, oder die man über Jahre nicht verarbeiten konnte; einen Verlust nicht wegstecken, verarbeiten und loslassen können, sondern der Verlust steckt immer noch in einem fest; ein Verlust nie wirklich betrauern können, verarbeitet und bis zu einem gewissen Grade abschliessen können; wenn jemand über einen Verlust untröstlich ist, sich nach einem Verlust nicht mehr erholt oder erholen kann; wenn jemand ein Verlust nicht verkraften kann, mit einem Verlust nicht zurecht kommt; wenn man einen Verlust zu verkraften, jemand oder etwas verloren hat, den oder das man geliebt hat und an dem man gehangen ist; einen schmerzhaften Verlust erlitten haben, jemanden verloren haben und nun alleine sein und am Alleinesein leiden; einen Verlust erlitten, diesen nicht oder noch nicht ausgiebig betrauern, verarbeiten und loslassen können; einen schmerzlichen Verlust erlitten haben, über diesen Verlust immer noch nicht hinweg gekommen sein, immer noch trauern und nicht loslassen können; man hat einen Verlust erlitten, hat jemanden verloren, ist alleine und aus seiner Geborgenheit und Sicherheit gerissen; einen Verlust erlitten haben, jemand geliebten verloren haben, ich bin traurig und in mich gekehrt; man hat einen Verlust erlitten, hat einen Verlust nicht verkraften, verarbeiten und loslassen können, man leidet unter dem Verlust immer noch;

 

- Traurigkeit und Trauer, jemand verloren haben, einen Verlust erlitten haben; ich bin traurig, ich habe einen Menschen verloren in einer Beziehung, oder jemand ist gestorben, jedenfalls habe ich einen Verlust erlitten; ich bin traurig, ich trauere, ich habe einen für mich schmerzlichen Verlust erlitten, was mir sehr weh macht; unendliche Traurigkeit in mir, viel Traurigkeit ist in mir, Trauer die (noch) zu wenig gelebt und ausgedrückt ist; ich bin sehr traurig, ein Verlust macht mir zu schaffen, ich trauere über jemanden den ich verloren habe; traurig sein, ein Verlust erlebt haben, ein Verlust betrauern müssen; sehr traurig sein, verletzt worden sein, oder immer wieder verletzt werden und das nicht wirklich betrauern können; 

 

- trauern, um einen Verlust trauern, jemand geliebten den man verloren hat; Trauer, Trauerphase, jemand oder etwas betrauern und beweinen; man hat (noch) nicht trauern und noch nicht weinen und einen Verlust verarbeiten können;

 

- einen Schmerz und Verlust nicht überwinden und loslassen können, bis heute einen Verlust und ein Herzensleid nicht loslassen können; überwältigt vor Schmerz, der Schmerz und das Leid zerreissen einem, so dass man sich dem Schmerz gar nicht aussetzen will; grosser psychischer Schmerz, vor dem Schmerz davonlaufen, sich nicht auf den Schmerz einlassen wollen; überwältigt vom Schmerz, vom Schmerz überrannt werden, so dass man sich gegen den Schmerz wehren, gegen diesen kämpfen, diesen verdrängen und abspalten muss; man kann den Schmerz nicht zulassen, muss diesen bekämpfen, kann sich nicht einlassen, zu schlimm und schmerzhaft ist dieser; Schmerz, Leid und Kummer erleben, grosser Schmerz und grosses Leid erfahren und ertragen, und damit kaum zurecht kommen; man kann den Schmerz nicht aushalten, nicht zulassen, viel zu gross und zu heftig ist dieser; grosse, quälende und drückende seelische Schmerzen erleben nach Traumata, Schock und schlimmen Erlebnissen oder einem Verlust; kann einen überwältigenden Schmerz nicht zulassen, wehrt sich innerlich gegen den Schmerz und das schmerzhafte Leid; ganz viel Schmerz erleiden, seelischer Schmerz der nicht oder kaum verkraftet werden kann; nicht gelebte und ausgedrückte Schmerzen und seelisches Leid; grosser seelischer Schmerz haben, grosser seelischer Schmerz erlebt haben, den man unverarbeitet (immer noch) in sich trägt; einen grossen Schmerz tragen müssen, den Schmerz nicht loslassen können, immer wieder in den Schmerz fallen; ........................................

 

- man trägt grosses Leid und grossen Schmerz in sich, kann diese nicht zulassen, zu gross und überwältigend sind diese; grosses Leid und grossen Kummer hat man erlebt und kann diese nicht zulassen und loslassen; wenn man vom Leid und vom Schmerz 'besetzt' wird, man nicht mehr normal leben kann; es geht um Leid und Schmerz die man nicht loslassen und die bisher nicht heilen oder abheilen konnten; man erfährt und erlebt grosses Leid, grosser Kummer und mit denen man kaum oder nicht zurecht kommt; Leid und Kummer erfahren, überwältigt werden von einem Erlebnis; ein Leid und ein Kummer die übermächtig sind, davon überwältigt werden; unsägliches Leid und grossen Schmerz erfahren, einen riesigen Verlust erleben; es ist einem (grosses) Leid, leidvolles, und (grosser) Schmerz zugefügt worden, unter dem man leidet und dies noch nicht verarbeiten konnte; grosses Leid ertragen haben haben müssen, grosses seelisches Leid mit sich herumtragen und (noch nicht) ausgedrückt haben; ich leide an meinem Schmerz, an meinem Kummer, an dem was ich erlebt oder erfahren habe und das mich erschüttert; sehr viel Leid und Schmerz erfahren haben, Schmerz der getröstet, gemildert und geheilt werden sein möchte; grosses Leid und Schmerz erlebt haben, diese aber (noch) nicht verarbeiten, heilen und loslassen können;

 

- grosses Weh, grosser Schmerz, grosses Leid in sich tragen, in sich haben und das (noch) unausgedrückt und beweint ist; das Weh und der Schmerz sind so gross, dass ich meine diese nicht mehr ertragen und tragen zu können und daran zu zerbrechen; das Weh und der Schmerz sind so riesig, ich glaube diese nicht verkraften und ertragen zu können, so dass ich gegen diese ankämpfe; ich habe Weh, ich habe Schmerz, ich habe Leid erfahren und leide unter diesen; ein Weh erhalten, einem wird weh gemacht und mit dem gemachten Schmerz nicht zurecht kommen; es wurde einem weh gemacht, man hat einen Schmerz erlitten und braucht eigentlich Trost und Nähe; etwas oder jemand hat mir weh gemacht, mir ein Leid und Schmerz zugefügt, so dass ich voller Kummer bin; 

 

- durch ein Schicksalsschlag, kann tief in einem Menschen drin etwas kaputt gehen, so dass es zu einer Seelenabspaltung kommt; ein Schicksalsschlag kann in einem Menschen etwas kaputt machen, etwas zerstören, so dass er nie mehr ist wie vorher; ein Schicksalsschlag kann nicht nur ein tiefer und bleibender Schock auslösen, sondern in einem Menschen auch etwas kaputt machen und zerstören; ein Mensch erholt sich nicht mehr von einem Schicksalsschlag, ist nach einem solchen nicht mehr derselbe; von einem Schicksalsschlag betroffen, ist zerstört davon, nieder geschmettert, innerlich in mehrere Teile zerschlagen;

 

- alleine, verlassen, nicht geborgen, beschützt und behütet; man ist alleine, ist verlassen worden, steht unter Schock, ist gelähmt und gefangen in seinem Schmerz;

 

- alleine gelassen, man hätte Trost und Beistand gebraucht, damit man hätte heilen und den Schmerz zulassen können; alleine gelassen, im Schmerz alleine gelassen, statt dass man Trost, Beistand und Unterstützung bekommen hat; alleine gelassen, im Stich gelassen, verlassen, ohne menschliche Wärme zurückgelassen werden; wenn man alleine gelassen wird, im Stich gelassen wird, sitzen gelassen wird; am alleine gelassen leiden, im Stich und alleine gelassen werden, niemand (mehr) da der Trost und Nähe gibt; man wird alleine gelassen, im Stich gelassen, ist ohne Beistand, Wärme und Trost; das Gefühl, alleine und im Stich gelassen zu werden, dann wenn ich jemanden brauche, ist niemand da; fühle mich alleine gelassen, hängen gelassen, kein Trost, keine Nähe, niemand da; fühle mich alleine gelassen, verlassen, im Stich gelassen, ohne Beistand und Unterstützung; alleine gelassen, im Stich gelassen, was so schmerzhaft weh macht; fühle mich alleine gelassen, das macht weh und bringt eine Leere mit sich;

 

- alleine sein, und wenn man das Bedürfnis nach Nähe und vor allem Trost hat; wenn man das Gefühl hat alleine zu sein, wenn man alleine ist und das Bedürfnis nach Nähe und Trost hat; Kinder und Menschen die viel alleine sind, alleine gelassen wurden und viel Einsamkeit erlebt haben; alleine sein, man hätte Trost gebraucht und Nähe, statt dessen wurde man mit dem Schmerz und Leid alleine gelassen; alleine sein, alles alleine durchmachen müssen, und im Stich gelassen werden; an alleine sein leiden, alleine sein, im Stich gelassen werden, mit einer schweren Situation hängen gelassen werden; alleine sein, das Alleinesein kaum ertragen und damit zurechtkommen können; man kommt mit dem Alleinesein schlecht zurecht, sehnt sich nach Nähe und nach Trost, ebenso sehr nach menschlicher Wärme; kommt mit dem Alleinesein nicht oder schlecht zurecht, leidet an Einsamkeit und fehlender Wärme;

 

- für jene die sich alleine fühlen und sich nach Wärme sehnen; sich alleine fühlen, sich nach Nähe und Wärme sehnen;  mich alleine und alleine gelassen fühlen, niemand ist da der mir Nähe und Wärme gibt; 

 

- leidet an Einsamkeit, sehnt sich nach Nähe und Wärme, sucht Geborgenheit und Schutz; leidet an Einsamkeit, an fehlender menschlicher Wärme, kann schlecht alleine sein;

 

- man ist untröstlich, findet keine Heilung im Trost, man wird überwältigt vom Schmerz oder Geschehen; man möchte getröstet werden, sehnt sich nach menschlicher Nähe und Trost; sehnt sich nach Trost, nach Nähe und Wärme, ist alleine, alleine gelassen, ohne Beistand und menschliche Nähe; ich sehne mich nach Trost, möchte getröstet, gehalten und gewärmt werden; sich nach Trost sehnen, nach Wärme, nach Nähe, nach menschlicher Anteilnahme; Trost suchen, Trost für seinen Schmerz und sein seelisches Leid suchen;


- jene die in ihrem Leben oder in ihrer Kindheit zuwenig Wärme, Nähe und Trost erhalten haben; Menschen die zuwenig Wärme und Trost im Leben erfahren haben; Sehnsucht nach menschlicher Wärme und Nähe wenn man alleine ist; Menschen und Kinder die zuwenig Wärme und Nähe haben, oder bekommen haben; leidet an mangelnder (äusserer) Wärme, mangelnder Nähe, echter und warmer Nähe und Geborgenheit; man sehnt sich nach Wärme, nach Trost, nach menschlicher Nähe und Zuwendung; sehnt sich nach Wärme, nach Nähe, nach Geborgenheit und Körperkontakt; sehnt sich sehr nach Wärme, nach Nähe, nach Körperkontakt, Sicherheit und Geborgenheit; ohne Wärme, Trost, ohne dass jemand da ist der einem nahe ist, wärmt und tröstet; man sucht nach Wärme, nach Nähe und nach Geborgenheit; man sucht nach Wärme und Trost, kann mit Einsamkeit nicht gut umgehen, leidet an dieser;

 

- wenig Wärme in sich, man ist eher kühl, hart und hat keine Wärme zu geben; man ist nicht warm, hat wenig Wärme in sich, erlebt keine Wärme und kann auch keine oder wenig Wärme weitergeben; es fehlt einem an menschlicher Wärme, man ist eher hart, kopfig und sächlich; man ist nicht der warme, der warmherzige Typ, hat wenig Wärme in sich und Wärme zum weitergeben; man ist nicht warm, hat keine oder wenig Wärme in sich, macht sich nicht viel aus Wärme und hat auch keine zum weitergeben;

 

- verletzte Nähe und Intimität; ich kann Nähe nicht mehr zulassen, ich sperre mich (unbeuwsst) gegen Nähe, zuviel Schmerz ist damit verbunden; Nähe ist gefährlich, löst zuviel Gefühle aus, viel schmerzhafte Erinnerungen; Nähe bedeutet verletzt zu werden und nicht vertrauen zu können; ich bin zum Thema Nähe, intimer Nähe, sehr verletzt und enttäuscht worden; hat Mühe mit Nähe zulassen können, wert sich (unbewusst) gegen Nähe; man sucht Nähe, Wärme und Trost, leidet an Einsamkeit und mangelnder Nähe;

 

- sehnt sich nach Nähe und Wärme, bräuchte menschliche Nähe und Wärme; bekommt keine menschliche Nähe und Wärme, ist alleine oder wird alleine gelassen;

 

- SoB hat Probleme mit Nähe und Wärme, diese zuzulassen; der verletzte SoB vermeidet Nähe, Wärme und Zuwendung, er kann nicht so gut damit umgehen; ich sträube mich gegen Nähe, ich kämpfe gegen Nähe, Nähe und Wärme würden mich weich machen und dies möchte ich nicht; ich kann Nähe und Wärme nicht oder nur schwer zulassen, es ist dies ein sehr verletzter Bereich; verträgt nicht zuviel Nähe und Wärme, mag nicht kuscheln; hat eine Abneigung gegen zuviel Nähe und Wärme, menschliche Wärme würde seelisches Schmelzen auslösen und den (verdrängten) Schmerz hochbringen; Widerstand gegen Nähe und Wärme, unbewusste Angst, dass die innere Abwehr schmelzen und der unterdrückte Schmerz aufsteigen würde;

 

- Geborgenheit, man sehnt sich nach nach Schutz und Geborgenheit; sehnt sich nach Geborgenheit, nach Schutz, nach Wärme, Sicherheit und Behütetsein; man ist nicht geborgen, nicht beschützt, nicht behütet, man ist alleine und muss alles selber tragen; es fehlt an Geborgenheit, nach Loslassen und in die Wärme und Behütetheit eintauchen zu können; man ist nicht geborgen,nicht beschützt, es fehlt an Wärme, Nähe und Trost; nicht geborgen sein, nicht behütet sein, nicht geschützt und geborgen sein;

 

- weinen, man hat verlernt bei Kummer einfach einmal zu weinen um auf diese Weise den Kummer zu leben und auszudrücken; wenn man nicht weinen kann, seinen Schmerz, sein Leid, sein Kummer nicht ausdrücken und beweinen kann;  

 

- ich kann mich nicht mehr anvertrauen, zu sehr bin ich im zwischenmenschlichen Bereich verletzt worden; ich kann Menschen nicht vertrauen, sie sind unzuverlässig, unverlässlich;

 

- man hat mich und meine Liebe ausgenutzt, mich ausgebeutet, und ich habe drauf bezahlt; man hat mich ausgenutzt, mich missbraucht, mich ausgesogen, während ich in meiner kindlichen und naiven Liebe alles gegeben habe;

 

- ich kann nicht mehr verdauen und verarbeiten, ich hänge fest, es geht nicht mehr weiter; ich bleibe stecken im psychischen Verdauungsprozess, es geht nicht mehr weiter, ich drehe mich innerlich im Kreis;   

"Man erlangt die Erleuchtung nicht, indem man sich nur das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man auch die Dunkelheit erforscht."

(sinngemäss nach C.G. Jung)

News

ACHTUNG - Dieser Blog wird völlig neu aufgebaut und überarbeitet!

"Ziel des Lebens ist Selbst-entwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung." (Oscar Wilde)

Homepage

Meine Arbeits- und Praxis-Homepage:

 

"Ich habe nicht den geringsten Zweifel daran, dass die meisten Menschen ihre körperlichen, geistigen und seelischen Möglichkeiten nur zu einem sehr geringen Teil ausschöpfen .... Wir alle verfügen in unserem Leben über ein Potenzial unvorstellbaren Ausmasses, auf das wir nur zuzugreifen brauchen." (William James)