SCLERANTHUS

Einjähriger Knäuel - Scleranthus annuus  (Pflanzenbeschreibung)

HERSTELLER

the Bach Centre, HealingHerbs - und andere.

Beschreibung: Scleranthus

(MB: 2 / ME: 2-1) 18 II

 

Meine Erfahrungen und Erkenntnisse zu

SCLERANTHUS

 

 

Entspechung - Archetyp:

die SELBSTSICHERHEIT /

 

Motto:

O

 

Hauptstichworte:

UNSICHERHEIT und ENTSCHEIDUNGSPROBLEME

 

Hauptschlagworte:

Positiv: Selbstsicherheit,

Negativ: Unsicherheit,

 

Element:

Erde - Luft

 

Chakra:

Bauchzentrum, Füsse

 

Krafttier:

O

 

Körper:

Gleichgewichtsstörungen, Schwindel, Drehen, Schwanken, Ungleichgewicht, Desorientierung, Verwirrungszustände, See- und Reisekrankheit, Übelkeit,

 

Wirkt:

Wirkt auffällig stark im Beckenbereich, ansonsten von unten nach oben und von innen nach aussen.

 

Das heilende Wesen, der Geist, die Seele der Pflanze:

O

 

PERSÖNLICHKEIT UND MITTELBILD:

TEXT FOLGT

 

SCLERANTHUS hat Mühe ENTSCHEIDUNGEN zu treffen, sich zu ENTSCHEIDEN, und kann sehr UNENTSCHLOSSEN sein. Entweder ist es vorübergehen oder betrifft einfach nur gerade ein Thema, oder es ist tiefer im eigenen Wesen verankert und man hat immer wieder damit zu kämpfen. Damit einher kann ein Gefühl von UNSICHERHEIT oder gar VERUNSICHERUNG gehen, und man kann dadurch schnell in seinen Meinungen und Ansichten IRRTIERT werden und fühlt sich innerlich nicht wirklich STABIL.

 

Ähnlichkeiten, Unterschiede und Ergänzungen:

Es gibt Ähnlichkeiten und Überschneidungen zu mehreren anderen Blütenessenzen, z.B ist ein gewisses Gefühl von UNSICHERHEIT bei vielen der Blütenmittel zu finden u.a. bei Agrimony, Mimulus und Larch, aber auch anderen mehr. ..............

 

Die stärksten Überschneidungen jedoch, hat SCLERANTHUS auf der Ebene des Elementes Luft mit CERATO, auf der Ebene des Elementes ERDE mit WILD OAT. Der Cerato-Mensch muss seine ENTSCHEIDUNGSFÄHIGKEIT und INTUITION auf der Ebene des Kopfes und Geistes ausbilden, während der Scleranthus-Mensch seine ENTSCHEIDUNGSFÄHIGKEIT und INTUITION auf der Ebene des Bauches und der Seele entwickeln muss. .................

 

Spezielle Erfahrungen während des Austestens:

O

 

Persönliche Geschichte mit der Pflanze und/oder Blütenessenz:

O

 

Vergleiche von verschiedenen Beschreibungen:

O

 

Positive Stichworte aus meinen Aufzeichnungen:

-ich erhalte Selbstsicherheit, fühle mich selbstsicherer und innerlich stabil;  ich fühle mich selbstsicher, ich werde selbstsicherer und fühle mich stärker und stabiler; ich entwickle Selbstsicherheit, ich werde selbstsicherer, bin innerlich nicht mehr so wankelmütig; Selbstsicherheit und Stabilität erhalten, ich bin innerlich aufrechter, gerader und aufgerichteter; selbstsicherer auf dem Boden stehen, da bin ich, das bin, ich fühle mich in und mit mir sicher und stark; Selbstsicherheit bekommen, spüren wer man ist, wo man herkommt; ich fühle mich sicher und stark, ich spüre wer ich bin, es kann mich nichts mehr so leicht irritieren; Selbstsicherheit entwickeln, sich sich seiner selbst sicher sein, in sich selbst verankert sein; Selbstsicherheit, fühle mich selbstsicher, habe und bekomme mehr Boden, fühle mich stärker und selbstsicherer; aus mir heraus selbstsicherer werden, in mir spüren was richtig ist und was nicht; Selbstsicherheit, selbstsicherer werden, dastehen, verbunden mit dem Boden und der Erde; selbstsicherer werden, aufrecht dastehen, verbunden mit dem boden und auf dem Boden sein;

 

- Sicherheit, Stabilität, stark auf dem Boden stehen und mit dem Boden in Kontakt sein; man wird sicher, verliert seine Unsicherheit, spürt wer man ist und wo man herkommt; Sicherheit, Selbstsicherheit, stabil und aufrecht dastehen, auf den Füssen und auf der Erde stehen;

- entscheiden, Sicherheit im Entscheiden, ich kann auf natürliche Weise aus dem Bauch entscheiden; man wird entscheidungsfähig und kann (erneut) handeln;

 

- mit sich selbst in Kontakt sein, mit dem was man wirklich ist, von innen her ist; Zugang zu mir selbst finden, zu dem der ich wirklich bin; in Kontakt mit mir selbst kommen, zu dem der ich in mir drinnen bin wirklich bin; Zugang zu mir selbst bekommen, ein Gefühl und Gespür dafür wer und der ich wirklich bin; Zugang zu sich selbst, zu seinem inneren Wissen, zu seinen inneren Informationen;

 

- innerlich Halt bekommen, fühlen und spüren wer und was man ist; in sich selbst Halt und Stabilität finden, in sich selbst Halt haben, sich sich selbst anvertrauen können; innerlich Halt finden oder haben, stark auf den eigenen Füssen und Beinen stehen, sich nicht so schnell umwerfen oder irritieren lassen; in mir drinnen Halt finden, stabil und selbstsicherer werden;

- man erhält innere und äussere Stabilität; ich fühle mich stabiler, wanke innerlich nicht mehr so stark hin und her; ich werde stabiler, innerlich sicherer, bin innerlich gerader und aufgerichteter; ich erhalte Stabilität, Boden, stehe innerlich gerader und aufrechter; Stabilität, Boden und Halt bekommen, stark mit dem Boden verbunden sein; Stabilität, innere Stabilität und Selbstsicherheit, man steht innerlich auf einem starken Grund und Boden; ich fühle mich stabiler, nicht mehr so schwankend, hin und her schwankend; stabil, Stabilität, sicher auf der Erde stehen, von der Erde getragen werden, sich der Erde anvertrauen können;

 

- Gleichgewicht und Gleichgewichtssinn;

 

- ich bekomme Erde, ich bekomme Boden, bin dem Boden ganz nahe; erdet, ist sehr erdig, mit der Erde verbunden, mit den Ahnen und seinem Weg; mit der Erde verbunden sein, sicher auf der Erde sein, ein stabiler Boden auf der Erde haben, sich sicher auf der Erde fühlen; erdig, sehr erdig, verbunden mit dem Boden, mit dem Wissen der Erde; eins werden mit der Erde, verbunden von unten her mit der Erde, mit der Kraft und dem Wissen der Erde; sich der Erde anvertrauen, auf die Erde kommen, auf der Erde (vollständig) inkarnieren und der Erde vertrauen; auf der Erde stehen, fest stehen, mit der Erde verbunden sein, mit dem Boden auf dem man steht; der Erde trauen, sich der Erde hingeben und anvertrauen, auf der Erde ankommen; die Erde als Quelle von Kraft erfahren, als ein interessanter und spannender Ort; auf der Erde ankommen, auf der Erde landen, sich der Erde anvertrauen und auf die Stimme der Erde 'hören'; auf der Erde sein, auf der Erde ankommen, verbunden mit der Erde sein und auf ihr stehen; mit der Erde natürlich verbunden, die Erde durch sich strömen lassen und Teil der Erde sein; fest auf der Erde stehen, mit der Erde verbunden sein, sich an der Erde erfreuen, die Erde lieben;    

 

- das Mittel verbindet mich mit dem Boden, mit der Wurzel, lässt mich mit dem Boden in Kontakt kommen; ich erhalte wieder Boden, stehe mit meinen Füssen und Beinen auf dem Boden und kann wieder spüren, wie ich meinen Weg zu gehen habe; Boden bekommen, einen guten und stabilen Boden bekommen, dastehen und geerdet sein; Boden bekommen, Ich-Stärke bekommen, aus seinem wahren Wesen heraus handeln können; man bekommt Boden und Stabilität, steht vom Becken aus kraftvoll auf dem Boden; sein Boden, sein Halt finden, verwurzelt sein, sich selbst sein; Boden erhalten, mit dem Boden in Kontakt treten, sicher auf dem Boden stehen; Boden bekommen, Halt bekommen, wissen und spüren was man will und diesem Weg folgen; Boden bekommen, Halt bekommen, gut und kraftvoll auf der Erde stehen und mit dieser 'eins' werden; verbunden mit dem Boden, in Kontakt mit dem Boden, gut auf dem Boden stehen und mit diesem verbunden sein;

 

- Kraft aus der Erde, Kraft aus dem Boden, man steht sicher und selbstsicher auf seinen eigenen Füssen; ich komme in meine Kraft und erhalte Boden (unter den Füssen); 

 

- Identität und Identitätssuche; die Identität, das was man ist, dort wo man herkommt; Identität, wissen wer man ist, wo man herkommt; Identität bekommen, sich selbst spüren, in Kontakt mit und in sich sein;  

 

- Zugang zu meinem wahren Wesen bekommen, der wer ich wirklich bin, das was ich wirklich bin;


- ich folge dem roten Faden der in mir angelegt ist; dem 'roten Faden' folgen, sicher und klar seinen Weg gehen und der inneren Stimme folgen; S. ist der 'rote Faden';


- innere Führung, S. ist die innere Führung und wie ich auf lebendige Weise meinen Lebenspfad gehen kann; S. ist die innere Führung, die Führung von Innen und wie ich meinen Lebensweg gehen soll; die innere Führung, wieder ein Gefühl für die innere Führung bekommen; die Führung aus dem Becken und aus dem Bauch, das Becken- und Bauchwissen;

 

- das ist ein Mittel des Innen, zu den inneren Welten und wie ich aus diesen inneren Welten heraus, meinen äusseren Weg zu gehen habe; Zugang zur Innen-Unten-Welt bekommen, Aussen und Innen-Unten trennen und unterscheiden können; man wird von innen geführt, erhält innere Führung, Gewissheit und Sicherheit; Kontakt gegen innen, Verwurzelung gegen innen in seine Innenwelt; im Innen seine wahren Wurzeln finden, das was man wirklich ist; den Weg gegen innen finden und gehen, gegen innen kommen und in seinem Innen seine wahre Heimat und Herkunft finden; den Zugang gegen innen finden, zu seinem Innen, zu seiner Innenwelt und dort sein wahres Selbst und Sein finden; ich finde und spüre in mir drinnen mich selbst, der der ich wirklich bin, der der ich in mir selbst wirklich bin; in meinem Innen, in mir drinnen, mich selbst finden, der der ich wirklich bin, mein wahres in mir angelegtes Ich;

 

- Zugang zu innerem Wissen, Wissen das in mir selbst angelegt ist; inneres Wissen das über das Empfinden, über Empfindungs-Wahrnehmung erhalten wird; inneres Wissen, innerer Zugang zu Wissen das in mir angelegt ist; innerer Wissenszugang, Zugang zu Wissen das in mir angelegt ist, das in mir drinnen angelegt ist; Fühl-Wissen, das in einem selbst angelegt ist, Zugang zu innerem Wissen;

 

- wieder ein Bauchgefühl für meinen Weg bekommen und wer und was ich wirklich bin; ein Zugang zum Bauch und zum Irrationalen bekommen, kontra Kopfkontrolle; das Bauchgefühl, die Bauchintuition entwickeln; Zugang zum Bauch, zum Becken, zu den Beinen und Füssen, Zugang zu meinem wahren Wesen, der der ich bin; wieder tief in den Bauch und das Becken atmen können, den Bauch und das Becken öffnen und wecken können; man kann sich ganz und gar auf den Bauch verlassen, aus dem Bauch kommt die Führung; die Bauchentscheidung, das Empfinden entwickeln; S. wirkt stark auf den Bauch, man entwickelt Bauchgefühle, Bauchwahrnehmung; wirkt auf den Bauch, aber auch auf das Becken, das Steissbein, die ganze Geschlechtsregion; Bauchgefühl, im Bauch 'zu Hause', im Bauch geerdet; man lebt aus dem Bauch, ist mit dem Bauch verbunden, erlebt 'Heimat' im Bauch; der Bauch und das Becken wird aktiviert, es ist eine 'lustvolle' Bewegung aus dem Becken heraus; man entwickelt 'Bauchwahrnehmung', bekommt Zugang zu einer besonderen Art von innerer Welt; 

 

- die Frage ist: "Was sagt Dir Dein Bauch, wie spricht Dein Bauch zu Dir?":; man sagt "hör auf Dein Herz", mit S. sagt man "hör auf Deinen Bauch!";

- Bauchzentrum, und wirkt von innen nach aussen und von unten nach oben;

 

- Becken, Stabilität und Kraft aus dem Becken, man steht mit beiden Beinen sicher auf dem Boden; 

 

- das Mittel aktiviert die Beine, das Becken, verbindet mich mit dem Boden, mit der Erde; 

 

- ich spüre wieder meine Füsse, meinen Boden, welchen Weg ich zu gehen habe und wo dieser lang führt; sicher auf seinen Füssen und Beinen stehen, mit seinem Bauch und mit sich in Kontakt sein; Bezug zu Füssen, Beinen und Becken, insbesondere Bauchzentrum;

 

- wirkt auf das Steissbein, das Becken, in das Becken, das Geschlecht, es kommt 'Stabilität' in das Becken;

 

- ich komme (wieder) in meine Mitte, in mein Becken, in Kontakt mit dem Boden und verbindet mich mit meinem Innen;

 

Negative Stichworte aus meinen Aufzeichnungen:

-ich kann mich nicht entscheiden, ich weiss nicht welchen Weg ich nehmen soll, ich weiss nicht wo durch; ich kann mich nicht entscheiden, Entscheidungen fallen mir schwer und ich versuche das Problem im Kopf zu lösen; ich kann mich schlecht für etwas entscheiden, schwanke hin und her, überlege im kopf, weiss aber nicht was; für Menschen die sich nicht entscheiden können und keinen Boden haben; wenn man sich nicht entscheiden kann, hin und her geworfen ist, einfach nicht zu einer Entscheidung kommen kann; wenn man sich nicht entscheiden kann, kein Gefühl für das 'Richtige' hat, sich nicht entscheiden kann, nicht weiss wo der Weg lang geht; blockiert durch mangelnde Entscheidungs- und Handlungsunfähigkeit; sich nicht entscheiden können, hin und her gerissen sein, innerlich keine Antwort finden; Mühe mit Entscheidungen haben, Entscheidungen fällen fällt schwer; sich nicht entscheiden können, keine Entscheidungen fällen können; wenn man sich nicht entscheiden und dann angemessen handeln kann; sich nicht entscheiden können, hin und her geworfen sein, für alles das Für und Wider sehen; sich nicht entscheiden können, nicht wissen was oder wo lang, was das Richtige ist; Mühe haben mit Entscheidungen, ist schwankend, weiss nicht und spürt nicht, was 'gut' oder 'richtig' ist; Entscheidungen fallen schwer, hat Mühe, ist innerlich zerrissen oder unentschlossen, hin und her geworfen, 'spürt' die Antwort nicht;

- fehlende Entscheidungsfähigkeit, mangelnde Entscheidungs- und Handlungsunfähigkeit; ich spüre die Antwort nicht, das macht mich entscheidungsunfähig, ich kann mich nicht entscheiden;

- mangelnde Entscheidungsfreudigkeit, blockiert in seinem Handeln und Ausdruck; nicht entscheidungsfreudig sein, Mühe haben mit (einer) Entscheidung;

- Unentschlossenheit, man ist unentschlossen, kann sich vorübergehend oder chronisch schlecht entscheiden; ist unentschlossen, schwankend in einer Meinung und Ansicht, kann die 'richtige' Antwort in sich nicht spüren oder halten; ist unentschlossen, schwankend, sich nicht oder nur schlecht entscheiden können;

 

- Unsicherheit, ich fühle mich sehr unsicher und innerlich schwankend; ich bin sehr unsicher, ich habe ein Problem mit Unsicherheit, bin nicht stabil, sondern innerlich labil und schwankend; ich leide an Unsicherheit, habe einfach keinen sicheren und stabilen Boden, schwanke ständig innerlich hin und her; unsicher, sehr unsicher, ist wie ein Blatt im Wind und wird einmal dorthin, dann wieder dahin geblasen; unsicher, kein sicherer innerlicher und äusserlicher Stand und Boden; leidet an Unsicherheit, erlebt innerlich nicht ein Gefühl der (Selbst)Sicherheit und der Stabilität; grosse Unsicherheit, leidet an persönlicher Unsicherheit, wankelmütig und ohne inneren Halt; Unsicherheit, Schwanken, innerlich hin und her geworfen sein, hin und her gerissen sein; man neigt zu Unsicherheit, zu Irritation, lässt sich schnell verwirren und irritieren;

 

- Verunsicherung, schnell irritiert und verunsichert werden, man weiss und spürt nicht mehr, was denn nun 'richtig' ist; schnell verunsichert sein, man kann schnell irritiert und verunsichert sein oder werden; sehr verunsichert, weiss nicht mehr was genau ist, was richtig und was falsch ist oder wo der Weg nun durch geht; lässt sich leicht verunsichern, ist leicht zu verunsichern und zu irritieren; lässt sich leicht verunsichern, wird schnell unsicher, wird von Unsicherheit geplagt;

 

- man neigt zu Irritation, Verunsicherung und Verwirrung, ist schnell irritiert und verunsichert, und weiss nicht mehr was gut oder richtig ist; man lässt sich leicht irritieren, verliert den innerlichen Halt oder die innere Sicherheit, wird verwirrt und weiss nichts mehr was 'richtig' ist; man wird schnell irritiert und aus der Bahn geworfen, hat Mühe eine eigene Meinung oder Ansicht zu bekommen, bzw. diese zu halten; man kann schnell oder leicht irritiert werden, kann eine Meinung nicht halten oder vertreten, ist schwankend und nicht stabil;

 

- keine Stabilität, keinen stabilen Untergrund haben und sich schnell verunsichern lassen; man ist instabil, verunsichert, immer wieder schwankend, und innerlich hin und her geworfen;

 

- Gleichgewicht, Gleichgewichtssinn, wenn man das innere und/oder äussere Gleichgewicht nicht mehr, oder nur schwer halten kann; man verliert das Gleichgewicht, das innere oder äussere Gleichgewicht;

 

- für jene die meinen sich im Kopf entscheiden zu müssen, die im Kopf nachdenken aber zu keiner Lösung kommen; man ist im Kopf, ist Kopfmensch, handelt aus Überlegungen, aus Abwägen, hat aber keinen Zugang zum Bauch, ist vom Bauch abgeschnitten;

 

- einmal denke ich so, dann wieder so, ich schwanke hin und her und komme nicht weiter;

 

- ich drehe mich innerlich im Kreis, ich kann noch so überlegen, ich weiss nicht wie weiter; man dreht sich im Kreis im Kopf, studiert, denkt nach, wägt ab, ist mal so dann wieder so;

 

- ich bin wankelmütig, einmal so, dann wieder so, ich weiss einfach nicht was recht ist; ich bin sehr wankelmütig, einmal so, einmal so, meine Stimmungen sind sehr schwankend;

 

- Stimmungsschwankungen, ich leide an Stimmungsschwankungen; durch Stimmungsschwankungen verursachte Übelkeit, es ist einem übel als ob man seekrank wäre;

 

- wenn man schwankt, hin und her schwankt, sowohl äusserlich körperlich, wie auch innerlich in der Psyche; ich schwanke innerlich hin und her, ich leide an Stimmungsschwankungen, bin vom Wesen her sehr schwankend; ich schwanke innerlich hin und her, meine Psyche ist sehr schwankend, ich bin wankelmütig oder gar launisch; meine Stimmungen sind sehr schwankend, einmal so, dann wieder so, etwas in mir schwankt hin und her; wenn man innerlich schwankt, innerlich hin und her schwankt, sich alles dreht, man kein Boden hat; man ist schwankend, einmal hin, einmal her, einmal so, dann wieder so; man ist schwankend, nicht stabil, kann sich innerlich und äusserlich nicht auf einer geraden Linie halten; schwankend sein, nicht wissen was tun, welchem Weg folgen, was 'richtig' und was 'gut' ist; schwankend zwischen zwei Polen, sich nicht entscheiden können, nicht spüren was recht oder passend ist;

 

- Orientierungslosigkeit, man weiss nicht wie es weiter geht; ich fühle mich orientierungslos, ich weiss nicht wo mein Weg lang geht; desorientiert, verwirrt, orientierungslos, keine Ahnung wo der eigene Weg lang geht; Orientierungslosigkeit, Verwirrung, geistig verwirrt, keine Ahnung wo es lang geht; man ist orientierungslos, weiss und spürt nicht (mehr), wo es im eigenen Leben lang geht; Orientierungslosigkeit im Leben, man weiss nicht wo der eigene Weg lang geht, was man machen soll;

 

- bei Verwirrung, Orientierungslosigkeit im Kopf, nichts mehr im Kopf 'greifen' können; bei Verwirrungszuständen, bei grosser Verwirrung im Kopf und der Seele; Verwirrung im Alter, Verwirrungszustände im Alter, wenn man im Kopf 'durcheinander' wird, nicht mehr 'greifen' kann; Verwirrungszustände, Durcheinander im Kopf, Orientierungslosigkeit, man ist innerlich desorientiert; verwirrt und irritiert, weiss nicht mehr was los ist, was ist, was richtig oder gut ist, spürt sich nicht mehr; wenn man im Alter zu Verwirrung neigt, zu Desorientierung und Verwirrungszuständen; Verwirrung bezüglich seiner sexuellen Orientierung; Verwirrung darüber wer man wirklich ist und wo der eigene Weg hinführt;

 

- man hat seinen Lebensweg aus den Augen verloren, weiss nicht welchen Weg lang es geht; man spürt seinen Weg, den Lebensweg nicht mehr, weiss nicht wo lang gehen, was machen, in welche Richtung sich bewegen; kein Gefühl und Empfinden (mehr) für seinen Weg haben und wo es im Leben lang geht; kein Gespür mehr für den eigenen Weg und wo der eigene Weg lang geht; 

 

- man verliert sich selber, will sich nicht auf sich selbst, seinen Boden und seine Herkunft einlassen;

 

- den Kontakt mit dem Boden, seiner Herkunft und seinen Wurzeln verloren; kein Boden und kein Halt haben, innerlich hin und her gerissen sein, kein Halt in sich selbst haben; nicht auf dem Boden, nicht auf der Erde angekommen und mit diesen natürlich verbunden sein;

 

- nie richtig auf der Erde angekommen sein, sich nicht vollständig auf der Erde inkarniert haben und mit der Erde im Da sein;

 

- man will sich nicht auf seine Wurzel und seine Herkunft einlassen;

 

- man verweigert (unbewusst) seine Herkunft, seine Wurzel und verliert darum auch seinen Boden;

- wirkt auf das Innenohr, bei Orientierungsschwierigkeiten im räumlichen Verhalten, ebenso Schwindel;

- Schwindel, Drehen, Ungleichgewicht, Schwanken, wie mit dem Schiff auf hoher See oder wenn man ziemlich betrunken ist; Schwindel der entsteht, weil das Becken, die Beckenkraft nicht stark und stabil ist(?); nicht schwindelfrei sein, zu Schwindel neigen, dass sich innerlich alles dreht, man schwankt, oder der Boden sich scheinbar bewegt; Schwindel, inneres Drehen und Schwanken, und nicht mehr sicher auf dem Boden stehen können; Schwindel, das Gleichgewicht ist gestört oder irritiert;

 

- bei Seekrankheit, bei Schwindel, wenn das Innenohr irritiert ist, dann kann die 'Beckenkraft' verschoben sein; Reisekrankheit, Seekrankheit, überall dort wo es 'schwankt' und 'dreht' und damit Schwindel und/oder Übelkeit verursacht wird; bei Seekrankheit, dort wo alles in Bewegung und ohne Halt ist;

"Man erlangt wahrhaftige Einsicht und Erleuchtung nicht, indem man sich nur das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man ebenso in die Dunkelheit hinabsteigt und diese erforscht." R.W.S

News

ACHTUNG - Dieser Blog wird völlig neu aufgebaut und überarbeitet!

"Ziel des Lebens ist Selbst-entwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung." (Oscar Wilde)

Homepage

Meine Arbeits- und Praxis-Homepage:

 

"Ich habe nicht den geringsten Zweifel daran, dass die meisten Menschen ihre körperlichen, geistigen und seelischen Möglichkeiten nur zu einem sehr geringen Teil ausschöpfen .... Wir alle verfügen in unserem Leben über ein Potenzial unvorstellbaren Ausmasses, auf das wir nur zuzugreifen brauchen." (William James)