HONEYSUCKLE

Geissblatt - Lonicera caprifolium  (Pflanzenbeschreibung)

HERSTELLER

the Bach Centre, HealingHerbs - und andere.

Beschreibung: Honeysuckle

Platzhalter - Symbolbild
Platzhalter - Symbolbild

(MB: 0 / ME: 1-1)

 

 

Meine Erfahrungen und Erkenntnisse zu

HONEYSUCKLE

 

 

Entsprechung - Archetyp:

die VERGANGENHEIT /

 

Motto:

O

 

Hauptstichwort:

HEIMWEH und SEHNSUCHT

 

Hauptschlagworte:

Positiv:

Negativ:

 

Element:

O

 

Chakra:

O

 

Krafttier:

O

 

Körper:

O

 

Wirkt:

Tendenz gegen links zu wirken.

 

Das heilende Wesen, der Geist, die Seele der Pflanze:

O

 

PERSÖNLICHKEIT UND MITTELBILD:

Auch HONEYSUCKLE ist eine dieser Blütenessenzen, die mehrschichtig wirkt, wobei wir zuoberst das einfache HEIMWEH haben, auf tieferen Ebenen die Auseinandersetzung, dass man die VERGANGENHEIT nicht loslassen kann und aus bestimmten Gründen an dieser anhaftet. ..............

 

TEXT FOLGT

 

Ähnlichkeiten, Unterschiede und Ergänzungen:

O

 

Spezielle Erfahrungen während des Austestens:

O

 

Persönliche Geschichte mit der Pflanze und/oder Blütenessenz:

O

 

Vergleiche von verschiedenen Beschreibungen:

O 

 

Positive Stichworte aus meinen Aufzeichnungen:

- sich von 'Fesseln' der Vergangenheit lösen können, mutig in eine Zukunft gehen; sich von Fesselungen lösen, von Fesselungen der Vergangenheit oder des Vergangenen; 

 

- sich von Vergangenem und Altem verabschieden und sich auf etwas Neues einlassen (können);

 

- frei werden, frei werden von Bindungen und Anhaftungen die nicht mehr gut tun und helfen; frei werden von alten Anhaftungen oder Mustern, um sich frei entfalten und in neue Richtungen entwickeln zu können; frei werden von alten Geschichten und Anhaftungen, sich davon lösen können, um im Leben etwas Neues beginnen zu können;

 

- unabhängiger werden, sich vom Objekt der Sehnsucht lösen oder leichter lösen können; Unabhängigkeit, unabhängiger werden, an einem neuen inneren oder äusseren Ort ankommen;

 

- selbständiger werden, mehr auf die eigenen Füssen kommen und sich vom Objekt seiner Bindung (leichter) lösen können; wenn es darum geht selbständiger und unabhängiger zu werden, wenn man sich lösen können sollte und unabhängiger werden;

 

- wenn es darum geht 'alte' Verbindungen und Fäden mit etwas oder jemanden zu lösen oder zu kappen; alte Verbindungen lösen oder lösen können, loslassen können und wieder ganz zu sich kommen; wenn Verbindungen, Schnüre, Fäden gelöst oder gelockert werden müssen;

 

- wenn es darum geht etwas zu lösen, alte Fäden, Schnüre und Verbindungen an Menschen, Gegenstände und Orte zu lösen; wenn es darum geht sich von etwas zu lösen, von alten Geschichten, Umständen, Menschen, Tieren oder Örtlichkeiten; sich lösen von etwas das geschehen ist, sich befreien von etwas an dem man hängt;

 

- loslassen, loslassen können, etwas vergangenes loslassen können und zu sich selbst zurück kommen ganz im Jetzt; loslassen, gehen lassen, alte Dinge oder alte Verbindungen lösen, loslösen können; wenn ich loslassen muss oder loslassen sollte, wenn mir das weh macht und mir Schmerzen bereitet;

 

- nicht hängen bleiben sondern loslassen, alte Verbindungen und Geschichten gehen lassen können;

 

- sich auf etwas Neues einlassen können, sich auf neue Erfahrungen und Muster einlassen können;

 

- wirkt gegen links, bzw. wirkt mehr von der linken Seite her; die linke Körperseite wirkt stärker, bzw. wird stärker aktiviert;

Negative Stichworte aus meinen Aufzeichnungen:

- Heimweh haben, traurig und unglücklich sein und sehr leiden; an Heimweh leiden, sehr an Heimweh leiden und was sehr weh macht; man leidet sehr an Heimweh, hat keine Kontrolle darüber und das einem sehr vereinnahmt; Heimweh, schmerzliches Heimweh nach einem Menschen oder Ort; ich leide an Heimweh, ich vermisse jemanden oder etwas und bin darüber sehr traurig; Heimweh haben, leichtes oder aber auch furchtbar schmerzliches; Heimweh, man kann nicht loslassen, ist zu fest verbunden und verknüpft, kann nicht ohne das Geliebte sein; neues, aber auch ganz altes Heimweh, und das einem Leiden, Kummer und Schmerzen bereitet; Heimweh, Sehnsucht nach etwas Vergangenem, bzw. Jetzigem das man liebt und gerne hat;

 

- Heimweh das mich krank macht, vielleicht sogar sehr krank, im schlimmsten Fall sogar 'eingehe' und sterbe; krank werden vor Heimweh, so fest vermisst man etwas oder jemanden; ich habe Heimweh, ich leide an Heimweh, das Heimweh macht mich richtig krank;   

 

- an Sehnsucht leiden, jemanden ganz fest vermissen und zu ihm hin wollen; ein starkes Sehnen und innerliches Rufen nach einem Menschen, nach einer Gruppe, nach einem Ort, und ähnlichem mehr;

 

- jemanden oder etwas furchtbar vermissen, das von Bedeutung und mit dem man verbunden ist; jemanden oder etwas fest vermissen und sich danach sehnen; ich vermisse jemanden, habe Sehnsucht und Heimweh nach diesem;

 

- Angst jemanden oder etwas zu verlieren, einsam zu werden und an Heimweh und Sehnsucht zu leiden; Angst jemanden oder etwas (ganz) zu verlieren, darum kann man nicht loslassen, hält fest, bindet sich (zu) fest;

 

- wenn man sich zu fest an etwas äusseres anbindet, zu fest verbindet und dann leidet wenn man davon weg muss oder es weggeben muss; sich binden, zu fest binden, nicht loslassen und auf etwas Neues zugehen können;

 

- wenn man an etwas zu fest hängt, anhängt und sich nicht lösen und loslassen kann; man hängt an etwas an, kann es nicht loslassen, hängt fest, kann es nicht gehen lassen; man hängt an etwas, ist verbunden und verknüpft, kann nicht loslassen, hängt zu fest fest; an etwas hängen, an etwas hängen bleiben, Tendenz zu Nostalgie; an etwas hängen bleiben, festhalten, sich mit etwas ganz fest verbunden haben;

 

- abhängig sein von jemanden oder etwas, nicht ohne das Andere sein können;  

 

- man hält fest, kann nicht loslassen, vermisst jemanden oder etwas und leidet darunter; man hält fest, kann und will nicht loslassen, will nicht mit dem alleine sein, alleine gelassen und konfrontiert werden;

 

- man kann sich von etwas nicht lösen, ist fest angebunden, wie eine Schnur oder ein Faden den man nicht abtrennen kann;

 

- Anhaftungen, man haftet an, hält an etwas fest und kann nicht loslassen; man haftet an, hält zu fest fest, kann nicht loslassen und gehen lassen; Anhaftung, anhaften, zu fest festhalten und sich von etwas nicht lösen und erlösen können; anhaften, festhalten, an etwas festhalten und nicht loslassen können;

 

- man kann nicht loslassen, hängt an etwas oder jemandem fest, ist zu fest verbunden und verknüpft, und kann nicht loslassen; ich kann nicht loslassen, hänge fest, bin gebannt, gefesselt, gebunden und nicht selbständig; kann nicht loslassen, ich halte fest, Angst etwas oder jemanden (für immer) zu verlieren; wenn man nicht loslassen und damit selbständiger werden kann, wenn man immer noch zu fest an etwas hängt und anhängt; wenn man nicht loslassen kann, zu fest festhält, sich ganz fest verbunden hat und sich nicht lösen kann; nicht loslassen können, nicht gehen lassen können, festhalten und anhaften;

 

- von der Vergangenheit gebunden und gefesselt, man ist gebunden, so dass man sich im Leben nicht frei entfalten  kann;

 

- an Altem festhalten, etwas altes und vergangenes nicht loslassen und gehenlassen können; von etwas Altem gebunden werden, das man nicht loslassen kann, aber auch nicht loslassen will; etwas altes nicht betrauern und und dann loslassen können, an etwas altem festhängen und nicht loslassen können;

 

- wenn man eine nostalgische Ader hat und immer wieder in Altem und Vergangenem schwelgt;

"Man erlangt die Erleuchtung nicht, indem man sich nur das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man auch die Dunkelheit erforscht."

(sinngemäss nach C.G. Jung)

News

ACHTUNG - Dieser Blog wird völlig neu aufgebaut und überarbeitet!

"Ziel des Lebens ist Selbst-entwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung." (Oscar Wilde)

Homepage

Meine Arbeits- und Praxis-Homepage:

 

"Ich habe nicht den geringsten Zweifel daran, dass die meisten Menschen ihre körperlichen, geistigen und seelischen Möglichkeiten nur zu einem sehr geringen Teil ausschöpfen .... Wir alle verfügen in unserem Leben über ein Potenzial unvorstellbaren Ausmasses, auf das wir nur zuzugreifen brauchen." (William James)