AGRIMONY

Odermenning - Agrimonia eupatoria  (Pflanzenbeschreibung)

HERSTELLER

the Bach Centre, HealingHerbs - und andere.

Blütenbeschreibung: Agrimony

Platzhalter - Symbolbild
Platzhalter - Symbolbild

(MB: 2 / ME: 2-1)

 

Meine Erfahrungen und Erkenntnisse zu

AGRIMONY 

 

 

Entsprechung - Archetyp:

der AUSDRUCK / die AUTHENTIZITÄT

 

........ aber auch Aspekte von: die MÄNNLICHKEIT, der MACHO

 

Motto:

"Ich nehme mich an und drücke mich aus!"

"Ich stehe zu mir und setze mich für mich ein!"

 

Hauptstichworte:

O

 

Hauptschlagworte:

Positiv: Sprechen, Ausdruck, Authentizität, Männlichkeit

Negativ: Sprechhemmung, Scham, Feigheit, Maske,

 

Element:

Feuer - Erde (+ Wasser), hilft allgemein alle Elemente zum Ausdruck zu bringen und zu entfalten.

 

Chakra:

Halschakra

 

Krafttier:

der Pfau, oder das Totem, das persönliche Tiertotem. Jenes Geist- und Krafttier, das von Geburt bis zum Tode beständiger Begleiter, und im Wesen und Charakter verwandt mit seinem 'Träger' ist.

 

Körper:

Stau im Hals, Klossgefühl im Hals, Spannung im Hals. Aber auch Stau und Spannung im ganzen Körper, weil man sich nicht wagt offen auszudrücken und frei zu bewegen.

 

Wirkt:

Von Innen gegen Aussen, hauptsächlich aufsteigend und überwiegend rechtseitig.

 

Das heilende Wesen, der Geist, die Seele der Pflanze:

Das Wesen von Odermenning ist ein 'Wanderer' und liebt das Einfache und das Karge. Es ist gerne unterwegs, trifft sich mit Anderen um sich auszutauschen und dabei wird ausgiebig kommuniziert - auf verbaler, psychischer und körperlicher Ebene. Odermenning gibt sich gerne ein, erforscht und vertieft im Miteinander und Ausdruck sein eigenes Wesen, ebenso wächst er an den Lebenserfahrungen und Erkenntnissen anderer.

 

PERSÖNLICHKEIT UND MITTELBILD:

TEXT FOLGT

 

Ähnlichkeiten, Unterschiede und Ergänzungen:

Text in Arbeit.

 

Agrimony, Water Violet und Heather sind die drei grossen SCHAM-Mittel und während es bei Heather mehr um ÄUSSERLICHKEIT und AKZEPTANZ geht, geht es bei Agrimony um INNERLICHKEIT und den MUT sich selbst frei, offen und ehrlich in Sprache und Körper auszudrücken. Agrimony mit Larch, oder Heather mit Larch, können sich wunderbar in der Kombination ergänzen. Aber Agrimony kann sehr wohl auch helfen, dass sich Heather leichter ausdrücken und zu seinen (verletzten) Gefühlen stehen kann......... Mit WATER VIOLET teilt sich AGRIMONY die Angst vor BLOSSSTELLUNG und SCHAM, jedoch geht es bei Water Violet grundsätzlich um seinen persönlichen STOLZ und darum sein GESICHT-VERLIEREN zu können. Dies kennt Agrimony nicht, denn seine SCHAM entsteht nicht aus Stolz, sondern aus seinen Schwächen und FEIGHEIT. ...............

 

Eine Überschneidung gibt es auch zwischen Agrimony und Cherry Plum, denn beide haben Mühe damit Gefühle zu zeigen und unterdrücken diese, jedoch ist ihr Hintergrund unterschiedlich. Bei Agrimony ist es  vorwiegend persönliche UNSICHERHEIT, SCHAM und ein positiver Zugang zu sich selbst die dazu führen, dass man seine wahren Gefühle versteckt und nicht zu sich stehen kann. Cherry Plum jedoch hat in seiner Geschichte vermittelt bekommen, dass INTENSIVE GEFÜHLE insbesondere WUT und Schmerz nicht erwünscht sind und hat gelernt, diese zu verdrängen und zu unterdrücken.

 

Eine weitere Ähnlichkeit gibt es zu Clematis und Mimulus, wenn es um verdrängte und unterdrückte Gefühle geht. Mimulus kann sich nicht offen leben und seine (verletzten) Gefühle und Emotionen zeigen, weil es ihm an SELBSTVERTRAUEN und VERTRAUEN zu sich und seinem Umfeld fehlt. Clematis erträgt SCHMERZ und LEID nicht, hält diese nicht aus und flüchtet von sich und aus der Realität. Bei Agrimony geht es um die COURAGE, sich so zu erleben und zu zeigen wie und wer man wirklich ist, und dass man so zu sich steht wie man ist. 

 

Spezielle Erfahrungen während des Austestens:

Es gibt eine Seite an Agrimony, bei der ich mir nicht sicher bin wie sie auf alle wirkt. Agrimony hat keine spezifisch männliche Energie, wirkt aber 'männlich' extrovertiert betont, ausserdem hat sie sehr viel über 'männliches' Verhalten zu lernen. Ich für meinen Teil kann nur sagen wie Agrimony auf mich als Mann wirkt, daraus vermuten was diese auch anderen Männern zu bieten und zu vermitteln hat - wie jedoch ist das bei und für Frauen? Meine Vermutung ist, dass Agrimony ebenfalls auf ihre aktive und extrovertiert 'männliche' Seite einwirkt, weil dies einfach Teil des Wesens von Agrimony ist, allerdings ist anzunehmen, dass dies auf weibliche 'Frauenart' übersetzt und umgesetzt wird.

 

Persönliche Geschichte mit der Pflanze und/oder Blütenessenz:

Agrimony hat mich persönlich bisher zwei wesentliche Dinge gelernt. Zum Einen wäre da die Erkenntnis, wie wichtig es ist, dass ich mich auf meine ganz einzigartige Weise ausdrücke und mich nicht durch Scham und Unsicherheit, ebenso durch Konventionen und Vorstellungen von Aussen beschränken lasse. Agrimony hat mir gezeigt, dass ich mich nur persönlich und menschlich entfalten werde, wenn ich mich authentisch zeige und ausdrücke, denn dies macht fortlaufend den Weg dafür frei, dass meine Seele sich immer weiter zeigen und offenbaren kann. Wenn ich mich nicht zeige, wenn ich mich verstecke oder anpasse, dann blockiere ich, mache ich einen Stau und es ist meiner Persönlichkeit und meiner Seele nicht möglich, sich weiter zu entfalten.

 

Zum Anderen hat mich Agrimony gelernt, dass in jedem Mann ganz natürlich ein (kleiner) Macho und Pfau steckt und wie wichtig es ist, dass ich diesen in mir - bis zu einem gewissen Grade - auch entfalte. Die Natur selbst hat den Macho und Pfau in mir angelegt, es ist eine Form von Lebendigkeit und Farbigkeit, die mich einzigartig macht unter den anderen Männern, und dieser Macho darf freudig und kreativ erforscht, gelebt und ausgedrückt werden. Es geht dabei darum, dass jeder Mann sein passendes Mittelmass findet und seine ganz eigene Art entdeckt, wie er seinen Macho und inneren Pfau leben und ausdrücken will. Es geht dabei niemals um Konkurrenz oder Erniedrigung, Abspaltung oder Kompensation, es geht um Tanz und Freude im Leben.

 

Vergleiche von verschiedenen Beschreibungen:

O

 

Positive Stichworte aus meinen Aufzeichnungen:

sagen was ich möchte, sagen was ich brauche; ich habe etwas zu sagen, das was ich zu sagen habe ist von Bedeutung; das was ich zu sagen habe ist wertvoll, ist wichtig; ich habe etwas zu sagen und damit halte ich mich nicht zurück;

 

- ich spreche, ich drücke mich aus wie ich wirklich bin und was in mir drinnen vorgeht;  mich sprachlich ausdrücken; man kann leichter über sich sprechen, kann sich leichter zeigen und offenbaren; ich spreche, ich rede, ich kommuniziere, ich drücke mich aus und zeige mich so wie ich bin;

 

- ich kann über mich reden; es ist für Redner, jene die das Sprechen entfalten und sich sprachlich ausdrücken wollen; reden können, sprechen können, sich ausdrücken können, über sich selbst reden können;

 

- ich kann gut kommunizieren, das Gespräch, das Reden sind mein Talent; Kommunikation ist meine Stärke und ich kann gut verhandeln;

 

- mich ausdrücken, mich gegen Aussen ausdrücken, auch Schmerz ausdrücken können; mich zum Ausdruck bringen, ich drücke mich aus; ich kann mich gut ausdrücken und die Menschen für etwas begeistern; dieses Mittel hilft mir mich zum Ausdruck zu bringen, lässt mich mutig sein und bestärkt mich im persönlichen Ausdruck; es geht um persönlichen Ausdruck, echten Ausdruck, unverfälschten Ausdruck; nur wenn wir ausdrücken, wird auch etwas nachfliessen können und auf diese Weise entfaltet man sich immer weiter; Ausdruck ist wichtig, sich ausdrücken und sich zeigen können so wie man wirklich ist; mich ausdrücken, mich selbst, mein Wesen, der der ich bin ausdrücken und zur Entfaltung bringen; mich ausdrücken, mich zeigen, mich von innen gegen aussen ausdrücken, authentisch, mich selbst; Ausdruck, kraftvoll meinen Weg gehen, inspiriert meinen zu Weg gehen und mich auszudrücken; sich ausdrücken können, sich ausdrücken wollen, sich frei aus sich heraus entfalten und dazu stehen; mich ausdrücken, mich zeigen, von mir erzählen, etwas von mir teilen; ich drücke mich aus, ich zeige mich, ich stehe zu mir und ich stehe für mich ein; mich ausdrücken, sprechen können, über mich reden können, mich zeigen können; mich ausdrücken, meine Gefühle und Persönlichkeit ausdrücken, das was ich bin, der der ich bin; mich zum Ausdruck bringen, mich von innen gegen aussen entfalten und mich ausdrücken; mir Ausdruck verschaffen, stimmlich, körperlich, mich selbst leben, der der ich bin, das was ich bin; mich selbst, mein Wesen, meine Persönlichkeit zum Ausdruck bringen, mich von innen gegen aussen entfalten. ...............

 

- sich seiner Gefühlswelt öffnen und diese ausdrücken; Gefühle ausdrücken, seine Gefühle annehmen und lieben; macht weich, fliessend, um Gefühle aufsteigen zu lassen und auszudrücken seine Gefühle ausdrücken und zeigen, nicht schlucken und schweigen, sondern ausdrücken; Gefühle ausdrücken als wichtig, elementar und richtig erleben; erleben, dass Gefühle ausdrücken im Innen und Aussen etwas zu bewegen vermögen; Ausdruck, meine Gefühle, mein Schmerz, mein Leid (leichter) teilen und mitteilen können; seine Gefühle frei, offen und ohne Scham ausdrücken können; meine Gefühle ausdrücken, über meine Gefühle sprechen, diese über Stimme und Körper leben und ausdrücken; meine Gefühle ausdrücken, meine Gefühle zeigen und leben, meinen Gefühlen einen Ausdruck geben können; ich kann meine Gefühle ausdrücken, meine Gefühle zeigen, ganz zu mir stehen und meine Gefühle ausdrücken; seine Gefühle ausdrücken, zeigen, offenbaren und darüber sprechen können, zu seinen Gefühlen stehen können; Gefühle ausdrücken können, über Gefühle sprechen können, Gefühle aus sich herausgeben, in die Welt geben können; Mühe, habe es schwer meine Gefühle auszudrücken, bin blockiert und gehemmt; habe es schwer meine Gefühle auszudrücken, diese zuzulassen, hochsteigen zu lassen und gegen aussen zu bringen; kann meine Gefühle nicht ausdrücken, aus mir herausgehen, mit der Welt teilen, ihnen einen Ausdruck geben; ....................

 

- zu seinen Gefühlen stehen, diese zeigen, Gefühle willkommen heissen; meine Gefühle zeigen mir wo ich wirklich stehe und was wirklich in mir vorgeht; wenn ich meinen Gefühlen folge, dann sind sie wunderbare Führer zu mehr Authentizität; wenn ich meinen Gefühlen folge dann bewegt sich etwas, dann kann sich etwas entfalten; über meine Gefühle reden, diese nicht verstecken, sondern meine Gefühle ernst nehmen; seine Gefühle zulassen können, aufsteigen lassen, zeigen und zulassen können; zu meinen Gefühlen stehen, für meine Gefühle einstehen, mich für meine Gefühle nicht schämen sondern diese zeigen und ausdrücken; meine Gefühle zulassen, aufsteigen lassen, meine Gefühle ausdrücken, offenbaren, zeigen und diese leben und ausleben; mich nicht für mich und meine Gefühle schämen, sondern für mich und meine Gefühle einstehen; meine Gefühle zulassen, mich auf meine Gefühle einlassen und mich meinen Gefühlen hingeben;

 

- zu mir stehen, für mich einstehen; für sich selbst einstehen, wenn ich etwas möchte, dann muss ich dafür einstehen; ich stehe zu mir und meinen Gefühlen; ich kann für mich einstehen, für mich Partei ergreifen und meine Gefühle für mich sprechen lassen; zu mir stehen, für mich einstehen, authentisch sein, echt sein, mich leben der der ich wirklich bin; Selbstverantwortung übernehmen, für mich einstehen, für mich kämpfen, für mich einsetzen, nicht schweigen und sprachlos sein; Rückgrad haben, zu sich stehen, zu seiner Meinung stehen, für sich selbst einstehen und nicht innerlich auf der Flucht sein; zu mir stehen, zu meinen Gefühlen stehen, meine Gefühle ganz ausdrücken; zu sich stehen und wie man ist, wer man ist, und sich von innen heraus entfalten; zu mir selbst und meiner Wahrheit stehen, diese Wahrheit vertreten, mich für mich selbst und diese Wahrheit einsetzen; zu meinen Gefühlen stehen, ganz gleich ob Freude, Trauer oder Wut, diese ausdrücken und zeigen; ich stehe zu mir, ganz so wie ich bin, ich stehe für mich ein und kann mich so annehmen wie ich bin;

 

- ich setze mich für mich ein, ich setze mich für mich und meine Anliegen ein; einsetzen für meine Richtung die ich im Leben gehen möchte; Kraft mich für mich selbst einzusetzen, für meine Bedürfnisse und für meine Wünsche; man setzt sich für sich und seine Sache ein; man kann sich für sich oder etwas einsetzen oder einbringen, kann für etwas kämpfen und einstehen;

 

- Ehrlichkeit sich selbst und anderen gegenüber, seinen Weg ehrlich gehen; hilft mich selbst ehrlich anzuschauen, hilft mich selbst ehrlich einzuschätzen; hilft sich eine ehrliche Meinung über sich zu bilden, so unangenehm diese auch ist; nur wenn man ehrlich ist, wird die Seelenkraft sich wirklich zeigen können und dann ist es möglich, diese gegen Aussen auszudrücken; A. macht ehrlich und authentisch, weil auf diese Weise die Seele immer mehr von sich zeigen und dann ausdrücken kann; ehrlich und authentisch sein, ehrlich sein und wahrhaftig zu mir stehen und auf mich selbst eingehen; Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit - Masken und Täuschungen fallen lassen und aufrichtig werden; entwickle Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit, weil nur auf diese Weise sich meine Seele und meine Persönlichkeit entfalten kann; ich brauche die Ehrlichkeit, damit sich meine Seele immer weiter entwickeln und entfalten kann; ehrlich und authentisch werden, sich nicht mehr hinter Täuschungen, Masken und Feigheit verstecken; ehrlich werden, aufrichtig werden, authentisch werden, in seinem Ausdruck authentisch werden; man wird ehrlicher und offener, kann sich zeigen wie man wirklich ist und kann leichter aus sich herauskommen;

 

- A. ist ein Wahrheitsfinder zu dem was ich selbst wirklich bin, dass ich die Wahrheit ausdrücken und sagen kann; ist die Wahrheitsblüte, hilft mir zur Wahrheit zu stehen, zu dieser einzustehen und meinen Weg kraftvoll gegen Aussen zu gehen; A. lernt gradlinig zu sein und zu seiner Wahrheit zu stehen; Wahrheit leben, Wahrhaftigkeit leben, echt und authentisch sein und sich so zeigen wie man (wirklich) ist; meine Seele strebt Wahrheit und Aufrichtigkeit an, nur auf diese Weise kann sie sich immer weiter entfalten und entwickeln;

 

- sich entfalten, sich von innen gegen aussen entfalten; ist extrovertiert, von Innen gegen Aussen gerichtet, aber es motiviert sich gegen Innen zu erforschen und dies dann gegen Aussen zur Entfaltung zu bringen; mich von Innen gegen Aussen entfalten ganz wie ich bin, was in mir steckt an Gedanken, Gefühlen und materiellem Ausdruck; 

 

-  es geht um Authentizität,  Unverfälschtheit, um Echtheit, und dass ich mich zum Ausdruck bringen kann wie ich wirklich bin; authentisch sein, echt sein, mich nicht verstecken, sondern ganz offen zeigen und zum Ausdruck bringen; A. liebt es authentisch und ehrlich zu sein, auf diese Weise kann er immer mehr von sich offenbaren, zeigen und zur Entfaltung bringen; authentisch sein, ehrlich sein, sich ehrlich zeigen, ehrlich reden, das ausdrücken was man empfindet und wahrnimmt; Authentizität und Ehrlichkeit, mich authentisch ausdrücken und dazu stehen; mich authentisch und echt entfalten, zeigen und leben, Authentizität entwickeln und sich authentisch entfalten; authentisch sein, echt sein, sich echt zeigen und ausdrücken und zu sich stehen; authentisch und echt werden, sich echt verhalten, authentisch seinem eigenen Wesen entsprechend; mich authentisch ausdrücken, mich echt spüren und echt ausdrücken, zu mir selbst und wie ich bin stehen; authentisch werden, Authentizität entwickeln, echt werden, echt sein und mich authentisch leben und ausdrücken; authentisch und echt sein, mich zeigen, auch wenn ich Angst vor Blossstellung habe;

 

- der Mut und die Courage, seine Gefühle und sich selbst und wie man ist, frei zu zeigen und zu leben; man entwickelt Mut, wird standhafter und couragierter, und zieht nicht sofort den Schwanz ein; mehr Mut, mehr Kraft, mehr Stärke, mehr Selbstwert und Selbstbewusstsein; Mut über mich zu sprechen, mich zu zeigen, meine schwächsten Seiten zeigen, teilen und offenbaren zu können; der Mut so zu sein wie ich bin, authentisch, echt, unverfälscht, meine Person und Persönlichkeit leben und ausdrücken;

 

- mich der Scham stellen, mich der Scham öffnen, die Scham überwinden und mich selbst wie ich bin entfalten und ausdrücken; auf die Scham eingehen, mich der Scham öffnen, auf die Scham zugehen und trotzdem den Mut haben, zu mir und zu meinen Gefühlen zu stehen; Scham gehen lassen, durch die Scham durchgehen und zum wahren in mir durchzustossen, das was hinter und unter der Scham liegt;

 

- nichts verstecken, einfach ich sein und mich zum Ausdruck bringen; mich nicht verstecken, ich brauche mich nicht zu schämen, es braucht mir nicht peinlich zu sein; nur wenn ich mich verstecke, mich verberge, eine Maske trage, dann bleibe ich unecht und blockiere meinen Weg und meine Entfaltung;

 

- A. ist die Konfrontation von Angesicht zu Angesicht, wo man zu und für seine Meinung einstehen muss; mit sich selber konfrontieren, hilft mich selbst zu konfrontieren, so unangenehm das sein mag; sich mit der Welt konfrontieren, sich mit den Menschen konfrontieren, sich mit dem Leben konfrontieren; ich kann mich mit mir selbst konfrontieren, mich ehrlich anschauen und ehrlich zu mir stehen; sich konfrontieren, sich mit seiner Feigheit konfrontieren, den Mut finden hinzuschauen und ehrlich mit sich selber zu sein; sich mit sich selbst konfrontieren, hinzuschauen und auch den Schatten anzugehen;

 

- das Risiko einer Entblössung eingehen, entblösst werden zu können, und trotzdem sich leben und sich zeigen; das Risiko der Entblössung eingehen, dass ich mich schämen müsste, aber mich trotzdem zeigen kann;

 

- mich als wichtig erleben, mich als wichtig erfahren; erkenne mich als wichtig und einzigartig und das was ich mir und der Welt zu geben habe; es ist wichtig, dass ich meine Dinge in die Welt hinaustrage und damit die Welt beeinflusse und präge;

 

- meine Bedürfnisse sind wichtig; meine Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellen;

 

- mich selbst erforschen, erkunden und wahrnehmen; ich werde ermutigt mich selbst zu erforschen, mich als das wahrzunehmen wer und was ich bin und dies zum Ausdruck zu bringen; mich selbst erforschen, mich ergründen wer und was ich bin und dies dann gegen Aussen entwickeln und entfalten; 

 

- ich bin wertvoll, erkenne mich als wertvoll; sich selbst wertschätzen; ich bin wertvoll, aber nur ich kann ihm diese Bedeutung geben;

 

- mich zeigen, Ermutigung sich zu zeigen, meine Gefühle zeigen; mich zeigen, mich zeigen wer ich wirklich bin und nicht verstecken; mich zeigen, mich ausdrücken, so wie ich wirklich bin; mich ehrlich zeigen, zu mir stehen, für mich einstehen, für mich kämpfen; A. animiert und unterstützt mich, mich gegen Aussen offen zu zeigen, auszudrücken und zu entfalten; mich zeigen, aus mir herauskommen, mich entfalten, genau so wie ich bin; mich offen zeigen, zu meinen Gefühlen stehen, meine Gefühle wahrnehmen und ausdrücken; mich frei zeigen können wer ich bin, was in mir drinnen vorgeht, mich für meine Gefühle und Tränen nicht schämen; mich zeigen, meine Gefühle zeigen, mein Wesen und der der ich wirklich bin frei zeigen und ausdrücken; mich zeigen, mich frei und ungehemmt ausdrücken, mich mit weniger Scheu zeigen können; sich zeigen können, Gefühle, Emotionen, Leid und Schmerz die man bisher nicht zeigen, leben und ausdrücken konnte; mich zeigen, mich nicht verstecken, sondern mich leben wie ich bin, mich zeigen wie ich bin und meine Scham überwinden; mich zeigen, mich offenbaren, ganz ehrlich mit mir sein und mich ehrlich und wie ich bin, gegen aussen ausdrücken;

 

- Hemmungen ablegen, Scham ablegen, frei(er) und ungehemmt(er) in seinem Ausdruck werden;

 

- ich liebe meine Sexualität und ich will Erfüllung und Befriedigung in diesem Thema; meine Sexualität lieben und annehmen, zu meiner Sexualität stehen, dafür einstehen;

 

- gibt mir Selbstwert, lässt mich ein gutes Gefühl zu mir haben, ich erlebe mich als gut und richtig und dass ich das zeigen kann;

 

- Selbstbewusstsein, zu mir stehen, für mich einstehen, das ist eine tolle Sache; 

 

- für jene die mehr Courage entwickeln wollen, die mutiger und standhafter werden und mehr für sich einstehen wollen; man wird couragiert oder couragierter, kann mehr für sich oder eine Sache einstehen; wird couragierter, lernt zu kämpfen und für etwas einzustehen; 

 

- Weinen als etwas grosses, wichtiges, elementares, wunderbares und heilendes erfahren; Weinen und Mann-Sein in Einklang bringen, zu meinen Tränen stehen und diese annehmen können; Weinen als Männlich erleben, dass auch Männer weinen müssen und sollen, um gesund zu bleiben und sich 'reinigen' zu können; etwas beweinen können, meine Tränen nicht zurückhalten, sondern diese frei fliessen lassen können; weinen, einfach weinen, damit Schmerz und Leid 'abliessen' und Druck und Spannung abgebaut werden können;

 

- zu meinen Tränen stehen, für meine Tränen einstehen, diese annehmen und zulassen; zu meinen Tränen stehen können, meine Tränen als kraftvoll, heilend und reinigend erleben; für meine Tränen und mein Weinen einstehen können, meinen Tränen freien Lauf lassen können; 

 

- diese Mittel macht mich männlicher, ich nehme die Rolle des Macho ein, kann reden und bezirzen, kann schmeicheln und die Frau mit Worten umgarnen; eine 'männliche' Essenz; eine 'männlich' machende Essenz; gibt Männlichkeit, gibt 'Eier', gibt Courage; zu recht sagen: "Sei ein Mann!", "Verhalte Dich wie ein Mann!"; ein Kurs in Männlichkeit, Eier haben, männliches Verhalten; männlicher Stolz, ich bin ein Mann, ich habe die Kraft eines Mannes; ich gehe den Weg eines Mannes, ich bin stolz ein Mann zu sein, ich ehre mein Mannsein; männlich werden, ein Mann sein, sich männlich verhalten, Courage haben; ist in seiner männlichen Kraft, das Testosteron in den Hoden wird aktiviert, man hat Eier; ein Mann sein, ein Krieger sein, Eier haben und für sich einstehen;

 

- für harte Männer die sich ihrer weichen Gefühle (nicht) schämen; man erlebt Gefühle ausdrücken als 'männlich', als wichtig, als relevant, ansonsten die eigene Gesundheit und Entfaltung leidet; Gefühle als Mann als etwas positives erleben, dass Gefühle ausdrücken und zeigen von Wichtigkeit und kraftvoll ist; als Mann die Gefühle als etwas relevantes erfahren und wie wichtig es ist, diese zwecks persönlicher Entfaltung ausdrücken zu können;

 

- ein Macho sein, den Macho leben und zum Ausdruck bringen;

Negative Stichworte aus meinen Aufzeichnungen:

- ich habe Angst zu sprechen, mich für mich einzusetzen, für mich einzustehen und verleugne mich selber; ich spreche nicht, ich schlucke, ich schlucke hinunter, ich habe einen Kloss im Hals; ich bin sprachlos, ich habe einen Kloss, ich kann nicht sprechen, es verschlägt mir die Sprache; Sprachhemmung, Sprachblockierung, sich sprachlich nicht frei ausdrücken können; man kann nicht über sich sprechen, über sich reden, man ist zu gehemmt, zu verklemmt, zu schüchtern und schämt sich für sich selbst; nicht sprechen und nicht reden können, der Hals ist verschlossen, man hat ein Kloss im Hals; Mühe zu sprechen, über seine Gefühle zu reden, sich zu zeigen und zu offenbaren; man kann nicht über sein Inneres sprechen, über seine Gefühle reden und was einem bewegt und beschäftigt; man kann nicht sprechen, man schweigt, man unterdrückt, hält zurück und kann nicht aus sich heraus; man kann nicht sprechen, nicht reden, kann nicht aus sich heraus, sich nicht ausdrücken und entfalten; wagt nicht zu sprechen, nicht zu reden, sich frei zu äussern und sich frei zu zeigen; man kann nicht sprechen, über das was wirklich wichtig ist reden, ist zu sehr gegen innen gerichtet, behält zu viel oder alles für sich; alles was ich wichtiges nicht ausspreche und sage, ist eine Verleugnung mir selber gegenüber, dann nehme ich mich nicht ernst und stehe nicht für mich ein;

 
- ich kann nicht reden, mein Hals ist zu, ich habe einen Kloss im Hals; man kann nicht reden, nicht sprechen, hat Mühe sich auszudrücken und sich zu zeigen; man kann nicht reden, nicht sprechen, kann sich bei wichtigen oder redegewandten Dingen nicht gut verbal ausdrücken und zeigen; man hat Mühe zu reden, zu sprechen, aus sich herauszugehen, sich zu zeigen und sich auszudrücken;

 

- Scham, sich schämen, mich schämen; aufgehalten durch Scham, mich für mich schämen; schäme mich für meine Gefühle, aufgehalten weil ich mich schäme; Scham seine Gefühle zu zeigen, Scham wegen weichen und sanften Gefühlen; schämen für Tränen, Kummer und Schmerz, Scham vor Gefühlen und diese zu zeigen; schäme mich vor anderen, Scham als schwach zu gelten, ein Weichei, ein Niemand zu sein; ich schäme mich für bestimmte Gefühle, ich habe Angst blossgestellt zu werden, einen Schämer zu erleben; Scham mich zu zeigen wie ich bin, ich schäme mich, schäme mich mich frei auszudrücken durch Worte, Gestik, Mimik und Körperausdruck; habe Angst mich schämen zu müssen, dass ich mich blossstellen könnte oder dass ich blossgestellt werden könnte; Scham im persönlichen Ausdruck, ich bin gehemmt und schüchtern; mich schämen, gehemmt sein, es verschlägt mir die Sprache, ich kriege kein Wort heraus; Scham im Sprachausdruck, Angst mich zu blamieren und blossgestellt zu werden; Scham mich zu zeigen, mich zu offenbaren, lieber verstecke ich mich, verberge ich mich; man schämt sich für sich und seine Gefühle, erlebt seine Gefühle, seine Weichheit als minder und minderwertig; grosse Scham, wagt seine Gefühle nicht frei zu leben und auszudrücken; schämt sich für seine Gefühle und Emotionen, wagt nicht diese frei zu zeigen; Angst sich schämen zu müssen, blossgestellt zu werden, sich zu blamieren und friert darum seine Gefühle ein; Scham über etwas zu sprechen, etwas zuzugeben, über geheime und intime Aspekte seiner selbst zu sprechen; ........

 

- Hemmungen, zu gehemmt; ich bin gehemmt und schüchtern, es verschlägt mir die Sprache, ich kann nicht reden; Hemmungen mich zu zeigen wie ich bin; ich bin gehemmt, schüchtern, habe Hemmungen mich frei zu zeigen und zu leben; gehemmt im Sprechen, sei dies als Redner oder im ausdrücken von Intimität; er ist nicht nur gehemmt und schüchtern, sondern auch noch ein Feigling der sich gerne versteckt und nicht zu dem stehen kann was er meint und sagt; zu gehemmt, zu blockiert, zu schüchtern und zu gehemmt; Hemmungen haben, zu schüchtern sein, zu gehemmt sein; ich bin voller Hemmungen, Scham und Ängstlichkeiten und kann mich nicht ins Leben ausdrücken; Hemmungen zu sprechen, sich zu zeigen, sich zu offenbaren, ehrlich seine Gefühle zu zeigen und sich damit zu entblössen; zu gehemmt sein, zu schüchtern sein, nicht aus sich heraus kommen, sich zeigen und seine Gefühle teilen können; man ist zu gehemmt, zu schüchtern, zu sehr gegen innen gerichtet, und kann nicht oder nur schwer aus sich herauskommen;

 

- schüchtern, ist zu schüchtern; schüchtern, nicht sprechen können, das Reden fällt mir schwer und kriege kaum etwas heraus; wenn man zu schüchtern, zu verklemmt oder zu gehemmt ist und nicht aus sich herauskommen kann; wenn man zu schüchtern oder zu gehemmt ist und nicht wagt, sein Inneres mit dem Aussen zu teilen;

 

- verklemmt, gehemmt, voll Scham oder Schüchternheit, hat Mühe aus sich herauszukommen und sich zu zeigen; man ist verklemmt, zu schüchtern, zu ängstlich, zu gehemmt, hat Mühe aus sich herauszukommen;

 

- es ist mir peinlich; meine Gefühle sind mir peinlich; peinlich berührt, aufgehalten weil es mir peinlich ist;

 

- Angst blossgestellt zu werden; will mir keine Blösse geben; Angst vor Blossstellung, mich schämen und blamieren zu müssen; sich vor Blossstellung fürchten, darum seine Gefühle verbergen, verstecken und unterdrücken; man fürchtet sich vor Blossstellung, Angst ausgelacht zu werden, darum versteckt man sich und überdeckt seine Gefühle; will mich nicht blossstellen und blamieren; Angst sich zu entblössen, blossgestellt zu werden, sich innerlich und äusserlich nackt zu zeigen; habe Angst vor Entblössung, blossgestellt zu werden, dass meine schwachen Seiten offenbart und ans Tageslicht kommen könnten; Angst mir eine Blösse zu geben, entblösst zu werden, mir eine Blösse zu geben und mich dafür schämen zu müssen;

 

- Befangenheit im Ausdruck; Ausdruck, den Mut nicht haben, mich frei und offen auszudrücken, sei dies sprachlich oder körperlich; Angst mich auszudrücken und zu meiner Meinung zu stehen; kein Ausdruck, keine Meinung sagen, keine Meinung ausdrücken können und zu sich stehen, für sich einstehen; wagt nicht sich selbst zum Ausdruck zu bringen; mich nicht ausdrücken, mich aus Angst und Scham nicht ausdrücken und nicht zu meiner persönlichen Wahrheit stehen; ich kann mich nicht ausdrücken, nicht zeigen, nicht öffnen und zu mir stehen; Ausdruck, man kann sich nicht ausdrücken, kann nicht sprechen, wagt nicht zu reden, kann nicht aus sich heraus; man kann sich nicht ausdrücken, sich nicht frei zeigen, ist gehemmt, ängstlich oder beschämt; kann sich nicht wirklich ausdrücken, sich entfalten, wirklich aus sich herauskommen; mangelnder oder fehlender Ausdruck, hat Mühe sich selbst zu zeigen, sich zu offenbaren, sich auszudrücken;

 

- feige, ist ein Feigling; leidet an Feigheit, ist kein 'Mann', ist ein Feigling; wird aus Feigheit zum Verräter, zum Verleumder; aus Feigheit verrät er sich und andere; leidet an 'Krankheit' der Feigheit; A. ist ein Feigling, ein Angsthase, kann etwas eine Memme sein und nicht für sich einstehen; A. ist ein Diplomat, aber auch ein Feigling; A. hat kein Rückgrat sondern ist ein Feigling, der sich im schlimmsten Fall zu Hause vor der Welt versteckt; ich bin ein Feigling, ich ziehe mich zurück, wage es nicht in die Welt hinaus zu gehen und mich mit der Welt zu konfrontieren - das ist Feigheit!; ich bin ein Feigling, wenn es darauf ankommt ziehe ich den Schwanz ein; ich bin ein Feigling, nehme gerne den Mund voll, wenn es aber zur Sache gehen sollte, dann bin ich blockiert; ich bin feige, ein Feigling, voller Ängstlichkeiten und Hemmungen, so dass ich mich nicht aufrichtig mit der Welt konfrontieren kann; ich bin ein Feigling, wage es nicht aus mir heraus zu kommen, mich mit der Welt zu konfrontieren und mich der Welt zu stellen; ich bin ein Feigling, kann nicht auf die Welt zugehen, fürchte mich vor der Welt und dass ich von dieser verletzt werden könnte; ich bin feige, leide an Feigheit, ziehe den Schwanz ein, verstecke mich, konfrontiere mich nicht mit Umständen, dem Leben und dem Menschsein; leidet an Feigheit, an seiner Feigheit und dass er durch diese in seinem Ausdruck und an seiner Lebensteilnahme beschränkt wird;


- A. hat Angst, Furcht, aber es ist dies die Angst einer Memme, eines Feiglings; ängstlich, leidet an 'Krankheit' der Angst; hat Angst, zieht sich zurück; Angst mich zu konfrontieren, Angst meine Meinung zu sagen; bin zu ängstlich, leide an Feigheit, bin zu gehemmt, zu blockiert, kann nicht aus mir heraus und mich frei ausdrücken;  

 

- Schwächen, ich schäme mich für meine (scheinbaren) Schwächen, verstecke diese, will diese nicht zeigen, überdecke diese, überspiele diese; Schwächen, ich schäme mich für meine Schwächen, schwachen und minderen Seiten; nur keine Schwäche zeigen, will dies verstecken und überspielen; kann nicht mit meinen Schwächen umgehen, verstecke und verberge meine schwachen Seiten, will stark dastehen; verstecke und überspiele meine Schwächen, schäme mich für meine 'minderen' und 'schwachen' Seiten; sich für meine Schwächen schämen, für meine scheinbar schwachen und minderen Seiten, möchte diese verstecken und überspielen;

 

- wagt sich nicht zu konfrontieren, sich einem Konflikt zu stellen, weicht Konflikten aus; kann und wagt sich nicht zu konfrontieren, es fehlt ihm an Mut, an Konfrontationsfreude und Konfrontationsmut; hat Konfrontationsangst, geht den Dingen aus Wege wo er nur kann;

 

- A. steht nicht zu sich, steht nicht wirklich für sich ein, ist nicht gradlinig, sondern fährt Slalom; Angst zu sich zu stehen, kann schlecht zu seinen Bedürfnissen stehen; für seine wahren Bedürfnisse nicht einstehen können; kann nicht zu sich stehen und für sich einstehen, mangelt an Mut und Courage;

 

- man verhält sich nicht authentisch und echt, man ist unecht, ist verhalten oder künstlich;

 

- Minderwertigkeitsgefühle;

 

- ist eher still, ist still;

 

- überspielt, überspielen, Gefühle überspielen;

 

- man unterdrückt, schweigt, kann nicht aus sich heraus, sich ausdrücken und von innen heraus entfalten;

 

- gebe mich lustig und spassig, bin es aber innerlich nicht wirklich; ich mache lustig, mache den Clown, mache eine Show;

 

- zeige eine Maske; ich trage eine Maske, versuche meine wirklichen Gefühle zu verbergen, vom Gesicht zu wischen; ich trage eine Maske, ich schäme mich, kann mich nicht frei und offen zeigen, es ist mir peinlich; ich trage Masken, bin ein Täuscher und Vorspieler, mache das aber um mich selbst zu verstecken; ich trage Masken, ich spiele der Welt etwas vor, bin nicht echt, lebe nicht wirklich und ehrlich mich selbst; man trägt eine Maske, kann sich nicht zeigen und wer man ist, offenbart nur eine oberflächliches Alltagsgesicht;

 

- ich bin ein Blender, ein Täuscher, bin nicht aufrichtig und verstecke mich hinter Fassaden; ich bin ein Blender, ich bin unaufrichtig, nicht ehrlich und aufrichtig; ich bin ein Blender, trage Masken und bin nicht aufrichtig, weil ich im Hintergrund ein Feigling bin;

 

- ein Täuscher, spiele mit Masken, merke nicht, dass ich damit auch meinen Seelenausdruck blockiere;

 

- man wertet Gefühle ab, finde Gefühle nicht so wichtig; unterdrücke Gefühle, zeige Gefühle nicht; wenn man Gefühle tief in sich eingegraben hat und bisher nicht mit der Welt teilen konnte; wenn man bestimmte Gefühle bisher nicht ausdrücken, zeigen, teilen und in die Welt geben konnte; wenn man Mühe hat seine Gefühle zu zeigen, seine Gefühle auszudrücken, diese ehrlich zu zeigen oder zu teilen; Mühe haben seine Gefühle zu zeigen, zu offenbaren, diese auszudrücken und zu diesen zu stehen; sich für seine Gefühle schämen, das ist peinlich, Scham besetzt; ich kann meine Gefühle nicht ausdrücken, ich unterdrücke meine Gefühle, halte meine Gefühle zurück; wenn man seine Gefühle zurückhält, Gefühle nicht teilen oder offenbaren kann; kann nicht über seine (verletzten) Gefühle sprechen, kann sich nicht zeigen und mitteilen, ist 'verstockt', zu verklemmt, zu sehr gegen innen gerichtet;

 

- man ist oberflächlich, zeigt nur eine Seite seiner selbst, wagt sich nicht wirklich zu zeigen und wer man ist;

 

- ich bin nicht ehrlich, nicht aufrichtig, ich täusche mein Umfeld und betrüge mich selbst um die Wahrheit meiner Seele;

 

- ich bin unaufrichtig, falsch, nicht ehrlich, spiele der Welt etwas vor, täusche damit aber auch mich selber;

 

- verschweigt das Wesentliche;

 

- man hat Mühe aus sich herauszukommen, aus sich herauszugehen, man ist zu blockiert oder zu gehemmt; man kann nicht aus sich herauskommen, ist zu sehr gegen innen gerichtet, müsste aber aus sich herauskommen können; kann nicht aus sich herauskommen, ist zu sehr gegen innen gerichtet, zu verklemmt, zu gebremst, zu zurückgezogen;

 

- verstecken wie es mir wirklich geht; verstecke mich vor den Menschen; sich verstecken, meine Gefühle verstecken; ich verstecke mich, ich trage eine Maske, ich schäme mich für mich, finde mich peinlich; ich verstecke mich, aus Angst, dass ich nicht mehr angenommen werde, wenn ich mich zeige wie ich wirklich bin; ich verstecke mich, aus Scham und Angst ausgelacht zu werden; ich verstecke mich zu Hause, wage mich nicht mit den Menschen und der Welt zu konfrontieren, sondern weiche diesen aus;  

 

- Zurückhaltung, ist zurückhaltend, hält sich zu stark zurück; ich bin zurückhaltend, wage nicht zu sprechen, bin zu schüchtern, zu gehemmt und kriege die Worte kaum heraus;

 

- kann sich schlecht zeigen; ich will nicht zeigen was wirklich in mir vorgeht, darum lasse ich Gesichtsmuskeln erstarren und ersteifen; Mühe sich zu zeigen, zu sich zu stehen, für sich einzustehen, sich für seine Gefühle und für sich selbst einstehen;

 

- lenke mich ab, bin ständig auf Achse, gehe in der äusseren Welt auf, unternehme ständig etwas und bin auf das Äussere fixiert;

 

- nicht hinfühlen und nicht hinhören wollen; will nicht hinsehen, Furcht vor Innenwelt und seinen Gefühlen;

 

- gerne einen über den Durst trinken; kiffen; ein Bier 'drüber' trinken; Tendenz sich zu betäuben;

 

- wagt nicht die Wahrheit zu sagen, kann nicht seine Wahrheit vertreten; kein Gefühl mehr für seine Wahrheit, weil die seelische Wahrheit schon zu lange unterdrückt wurde; kann nicht zu sich und zu seiner Wahrheit stehen, Angst seine Wahrheit zu sagen;  Angst seine Wahrheit auszudrücken, Angst zu seiner Wahrheit zu stehen und diese zu artikulieren;

 

- kann sich schlecht für sich einsetzen; sich schlecht für sich und seine Anliegen einsetzen; kann sich schlecht für seine eigenen Bedürfnisse einsetzen;

 

- erkenne mich nicht als wichtig genug, dass das was ich zu sagen habe wertvoll und wichtig ist; meine Bedürfnisse sind auch wichtig, nicht nur jene der anderen;

 

- es fehlt an Courage und Mut, ist ein Feigling; fehlende Courage, mangelt ihm an Mut, Courage und Authentizität; fehlt an Courage, ist ein Feigling, es mangelt ihm an Mut; wenig oder keine Courage, fehlt an Stärke, Mut und Kraft; keine Selbstcourage, ist ein Feigling, ist feige, fehlt an Stärke und Mut; keine Courage, keine Durchsetzungskraft, ist ängstlich und feige;

 

- das Weinen als nicht 'positiv' besetzt erleben, schlecht weinen können, sich minder und unmännlich fühlen; weinen als etwas 'negatives' erleben, etwas das mich minder, kleiner und schlechter macht, etwas wofür ich mich schämen müsste; mich für Weinen schämen, mich für meine Tränen schäme, mich klein, minderwertig und schwach vorkommen; Weinen als unmännlich erleben, dass ich dann nicht 'Mann' und nicht 'mann's genug' bin; Weinen als etwas 'unmännliches' empfinden und erleben, dass weinende Männer schwach und dadurch minderer sein sollen; Weinen - und trotz besseren Kopfwissens - nicht als heilend und reinigend erfahren und erleben, sondern dass mich das kleiner und minderer machen soll; mich für mein Weinen und meine Tränen schämen, weinen unterdrücken aus Scham;

 

- sich für meine Tränen schämen, diese sind mir peinlich, ich unterdrücke sie, bekämpfe sie in mir; sich für Tränen und Weinen schämen, man fühlt sich so minder und schlecht (und unmännlich);

 

- als Mann keine 'Eier' und mangelnde Courage, man hat als Mann keine oder zu wenig Courage; man fühlt sich nicht als wirklicher Mann, als echter Mann; mangelnde Courage als Mann zu seinen Kindern zu stehen, zu seiner Familie, zu seinem Partner; verletzte Männlichkeit und männliche Sexualität; 

 

- Aussagen wie: "Männer mit Gefühlen sind Weicheier!"; Gefühle als Mann als etwas schlechtes, falsches, minderes und niedriges erfahren; als Mann sich vor Gefühlen fürchten, als Memme, Weichei oder als schwach zu gelten; Gefühle als Mann als etwas minderes, schwaches und verletzliches erleben, so dass man diese versteckt und unterdrückt; Gefühle als Mann als Schwäche erleben und vermittelt bekommen, das Gefühle einem minder und kleiner dastehen lassen;

"Man erlangt die Erleuchtung nicht, indem man sich nur das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man auch die Dunkelheit erforscht."

(sinngemäss nach C.G. Jung)

News

ACHTUNG - Dieser Blog wird völlig neu aufgebaut und überarbeitet!

"Ziel des Lebens ist Selbst-entwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung." (Oscar Wilde)

Homepage

Meine Arbeits- und Praxis-Homepage:

 

"Ich habe nicht den geringsten Zweifel daran, dass die meisten Menschen ihre körperlichen, geistigen und seelischen Möglichkeiten nur zu einem sehr geringen Teil ausschöpfen .... Wir alle verfügen in unserem Leben über ein Potenzial unvorstellbaren Ausmasses, auf das wir nur zuzugreifen brauchen." (William James)