MERLIN'S ZIRKEL - 7

Zu meinem letzten Eintrag möchte ich zuerst eine Ergänzung einfügen und bei der es um meine mindernde Lust geht, weitere Séancen ausserhalb zu besuchen. ..... Obwohl ich immer wieder sage, dass ich in Basel gestrandet und nicht wirklich glücklich bin, so hatte das aber doch zur Folge - und da diese Stadt eine ganze Weile ein wichtiger Ort war für Parapsychologie, Spiritismus und Esoterik -, dass ich davon profitieren konnte. Das gilt auch für die physikalische Medialität und mir dadurch die Möglichkeit gegeben worden ist, leicht an so einigen Séancen teilnehmen zu dürfen und verschiedene physikalische Medien kennenzulernen. Somit konnte ich aus dem Vollen schöpfen und hat es auch die Möglichkeit gegeben, dass sich daraus etwas 'entwickeln' wie aber auch 'abnützen' durfte. Darum habe ich grosses Verständnis für all jene, die es hin und wieder zu einer Séance zieht und davon auch ergriffen wie berührt werden, denn es ist wirklich etwas tolles und sehr interessantes. Und doch bekommt man dort meist nur die Oberfläche zu sehen!

Auch wenn ich vielleicht gerne einmal etwas kritisch oder hinterfragend daherkomme, so bin ich doch im inneren Kern sehr dankbar um das was ich habe und was ich alles erleben konnte. Und gerade weil ich an so einigen Séancen mit verschiedenen Medien - und unterschiedlichen Herangehensweisen - habe teilnehmen können, ist es mir heute möglich zu hinterfragen und auch einmal kritisch zu sein. Anderseits kenne ich es gut und von meinen ersten Séancen her, dass man anfänglich einfach hin und weg ist, sowie den Mund vor lauter Staunen und Begeisterung nicht mehr geschlossen kriegt. Aber irgendwann nach der ersten Verliebtheit, kehrt auch in diesem Bereich der Alltag ein und wie in einer menschlichen Beziehung, kann man mit der Zeit wieder vernünftiger denken und einordnen. So lange man aber tendenziell im siebten Himmel schwebt, kann man weder eine Beziehung, noch die Séancen und ihre physikalischen Medien, mit einem gesunden Abstand betrachten, weil man alles nur durch die berüchtigte rosa Brille sieht.

 

Erst dann, wenn man langsam wieder 'runter kommt', wenn in der Beziehung - gleich welcher Art und zu welchem Thema -, der Alltag einkehrt sowie erste Schattenaspekte offenbart werden, wird sich weisen ob es tatsächlich passt und man dabeibleibt. Und dann erst wird sich auch zeigen, wie tief man überhaupt darin eintauchen und wie weit man sich tatsächlich eingeben kann! Es wäre eine Illusion zu glauben, dass die physikalische Medialität keine Schattenseite hat, weder das Gesamtgebiet als solches, noch die Medien und Phänomene, ebenso die Menschen die an Zirkel und Séancen teilnehmen. Gerade die physikalische Medialität mit ihrer Verbindung zur Nacht und Dunkelheit, ist alleine von dieser Symbolik her - aber auch Energie - speziell prädestiniert, die Schattenaspekte zu bewegen oder aktivieren. Darum sage ich auch, dass besonders die öffentlichen Séancen trotz all ihrer spannenden wie lehrreichen Effekte, eigentlich nur die Oberfläche berühren und ausdrücken - und dabei auch schon den ersten Schattenteil in sich bergen.

 

Bleibt man nämlich (nur) an den Phänomenen hängen, und sind diese noch so aufregend und interessant, verbleibt man im Aussen und allenfalls sogar in der Identifikation. Ich persönlich glaube aber nicht, dass dies die Absicht der (höheren) 'Spirit-Wesen sein kann. Eröffnung und Unterstützung über das Aussen, teilweise ganz sicher, schliesslich will man die Menschen bewegen und interessieren. Ansonsten aber unabdingbar gegen Innen, sonst würde das Ganze - für mich zumindest - keinen Sinn ergeben, schliesslich geht es ja nicht um jenseitige Unterhaltungsshows, sondern um natürliches Reifen und Wachsen. So zumindest denke ich, was aber wirklich in den 'Geistwesenheiten' vor sich geht, das weiss ich natürlich nicht. Da der Erdplanet jedoch schon genug Ablenkung wie Zerstreuung bietet, kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass da eine gereifte 'Spirit-Welt' auch noch mitmacht, sondern ALLES darauf ausgerichtet ist, dass wir als Einzel-Menschen wie als Menschheit heranreifen. Und das gilt auch für das Gebiet der Physikalischen Medialität!

 

***

Zurück zu Teil                                                                                         Weiter zu Teil 8

"Man erlangt umfassende Einsicht und Erleuchtung nicht, indem man sich nur das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man ebenso in die Dunkelheit hinabsteigt und diese erforscht." R.W.S

News

ACHTUNG - Dieser Blog wird völlig neu aufgebaut und überarbeitet!

"Ziel des Lebens ist Selbst-entwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung." (Oscar Wilde)

"Wer zugleich seinen Schatten und sein Licht wahrnimmt, sieht sich von zwei Seiten, und damit kommt er in die Mitte.

(C.G. Jung)

"Ich habe nicht den geringsten Zweifel daran, dass die meisten Menschen ihre körperlichen, geistigen und seelischen Möglichkeiten nur zu einem sehr geringen Teil ausschöpfen .... Wir alle verfügen in unserem Leben über ein Potenzial unvorstellbaren Ausmasses, auf das wir nur zuzugreifen brauchen." (William James)