Erster Zirkel-Abend im 2021

Gestern hatten wir unseren ersten physikalisch-medialen Zirkel in diesem Jahr und es war eine Freude! Seit bald einem Jahr, halten wir nun zu zweit den Zirkel-Betrieb - mal mehr, mal weniger - aufrecht und ich bin froh und stolz darauf, dass wir bisher durchgehalten haben. Da wir uns dafür immer auswärts treffen müssen, ist damit jeweils auch ein gewisser Aufwand verbunden, es ist also nicht so, dass wir den Zirkel ganz einfach in den eigenen 4 Wänden abhalten können. Darum finde ich es um so erfreulicher, dass wir dran geblieben sind, denn es wäre so viel einfacher zu Hause zu bleiben und sich einen ruhigen Abend zu machen. Wir leisten uns aber im Moment den Luxus, dass wir zur Zeit nur noch einmal in der Woche sitzen, nachdem wir über einige Monate hinweg 2x wöchentlich gesessen sind. Dafür wurde der Aufwand manchmal doch zu gross, weil wir jeweils alles aufbauen und hinterher wieder abbauen mussten, unter dem Strich aber nicht den Eindruck hatten, dass es dem Zirkel mehr gebracht hätte. Mit der Zeit fühlten wir uns gar eher (über-)beansprucht und erschöpft!

 

***

Es ist jedoch meine grosse Hoffnung, dass wir bei naher Gelegenheit den Zirkel-Kreis wieder erweitern und vergrössern können. Ich schätze zwar meine Zirkel-Kollegin sehr, sowie die Nähe und Vertrautheit mit ihr, aber diese, wie die tolle und interessante Arbeit mit den 'Spirits' und 'Kräften', erweitere und teile ich noch so gerne. Aber ich denke es war schon wichtig, dass wir eine ganze Weile nur für uns alleine gesessen sind, damit wir zusammen mit den 'Zirkel-Kräften' haben weiterlernen können. Als Zirkel gibt es uns ja schon 5 Jahre und meine Kollegin sowie ich, sind von Anfang an mit dabei, ansonsten haben wir aber so einige Leute kommen und gehen sehen. Das gilt auch für Ansichten und Meinungen zum Thema der physikalischen Medialität, ebenso Vorstellungen, Ansprüche, sowie Spannungen die daraus heraus entstanden sind. Aber wir wussten es nicht besser, mussten erst vieles Lernen und mit der Zeit die nötige Erfahrung gewinnen. Heute würde ich so einiges anders machen als zu Anfang, sei es was die Ausrichtung des Zirkel, die Entwicklung darin oder Führung betrifft!

 

Aber hinterher weiss man es bekanntlich immer besser. Somit bereue ich nichts, sondern bis hierher war es grösstenteils ein sehr spezielles Abenteuer, auch wenn ich gerne auf einige Schattenaspekte hätte verzichten können. Aber grundsätzlich ist ja das interessante und tolle an der 'Medialität' - und das gilt auch für die 'physikalische Medialität' -, dass auf gewisse Weise so ziemlich alles möglich ist. Ganz wichtig ist einfach sich nicht auf den Spiritismus zu beschränken, sondern sich selbst, sowie den 'Spirits' und 'Kräften' die Möglichkeit zu geben, sich entsprechend dem Zirkel-Potenzial zu entwickeln. Medialität gibt es ja auch in der Magie, im Schamanismus und anderen Bereichen mehr, und je nach persönlichem Potenzial das die TeilnehmerInnen in einen Zirkel mit hineinbringen, kann dies von den 'Spiritkräften' miteinbezogen werden. Vor allem aber, und das ist für mich eine der ganz grossen Lektionen bisher, ist ein physikalisch-medialer Zirkel zuerst einfach einmal ein 'Entwicklungszirkel' und man sollte den agierenden Kräften darin den Raum geben, sich anfänglich frei zu entfalten.

 

Und wie gestern Abend als ich den Zirkel vorbereiten ging, gehe ich nun zuerst einmal hin um einen optimalen Raum zu schaffen, in dem sich Menschen und feinstoffliche Wesenheiten treffen können, um vorrangig Freundschaften aufzubauen und zu pflegen. Dann dient dieser verdunkelte Raum dazu, dass sich einerseits 'energetische Kräfte' verdichten und anderseits vorhandene Potenziale, eröffnen und entwickeln können. Was diese sein und wie diese sich zeigen werden, das weiss man jedoch zu Anfang nicht, und selbst wenn man tolle Ideen und ideale Vorstellungen dazu hat, gilt es diese eher zurückzuhalten. Natürlich darf man seine Wünsche haben, aber wenn diese zu übermächtig sind und den Raum beherrschen, dann können die eigentlichen Potenziale und sonstigen Entwicklungen gehemmt werden - ich spreche aus Erfahrung! So mussten auch wir lernen geschehen zu lassen und uns einfach an dem zu erfreuen, was im eigenen Innen und im Aussen angeregt und bewegt wird, .... das waren z.B. gestern im Raum verteilt, ganz viele tolle und verschiedenste Spirit-Geräusche.

 

***

"Man erlangt umfassende Einsicht und Erleuchtung nicht, indem man sich nur das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man ebenso in die Dunkelheit hinabsteigt und diese erforscht." R.W.S

News

ACHTUNG - Dieser Blog wird völlig neu aufgebaut und überarbeitet!

"Ziel des Lebens ist Selbst-entwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung." (Oscar Wilde)

Freunde:

-

-

-

 

 

"Ich habe nicht den geringsten Zweifel daran, dass die meisten Menschen ihre körperlichen, geistigen und seelischen Möglichkeiten nur zu einem sehr geringen Teil ausschöpfen .... Wir alle verfügen in unserem Leben über ein Potenzial unvorstellbaren Ausmasses, auf das wir nur zuzugreifen brauchen." (William James)