Über Gedankenwelten, Geist und Seele - 1

In meinem 8ten Lebensjahr, bin ich in ein Kinderheim mit Nonnen gekommen die der christlichen (röm-kath) Kirche angehörten. Dort verblieb ich die folgenden 5 Jahre und wurde in dieser Zeit - aus heutiger Sicht - einerseits einer ‘Gehirnwäsche’ unterzogen, anderseits geriet ich in eine eigene Welt die sich selbst in sich selbst, immer weiter nährte und bestärkte. Damit dies auch wirklich funktionierte wurde dort zusätzlich etwas getan, das die Kirche selbst schon seit Jahrhunderten macht - sie trennt nämlich das ‘Unten’ vom ‘Oben’. Und ich lebte auf einmal in einer Welt, da war alles was ‘von oben’, vom Himmel und von Gott kam das Gute, und alles was ‘von unten’ und von der Erde kam, war das Böse und vom Teufel.

Ich glaube nicht, dass den Nonnen gewahr war was sie da machten, denn sie waren selbst ein Opfer ihrer Glaubensgebäude. Aber indem versucht wurde das ‘Unten’ zu bekämpfen und abzuspalten, wird man teils nicht nur von den sexuellen Energien abgeschnitten, sondern ebenso von den Persönlichkeits- wie Erdkräften. Auf diese Weise erschafft man geschwächte oder unausgereifte Menschen! ..... Und solche Prozesse geschehen heute auf gewisse Weise immer noch, denn viele Menschen sind getrennt von der Erde und nicht natürlich mit dieser (rück)verbunden. Statt dessen sitzt man in sich selbst und im Geist fest, ist (über)identifiziert mit dem Ego-Ich und seinen bevorzugten Glaubensvorstellungen - ..... was auch für mich gilt.

 

Damals war das eine schlimme Erfahrung für mich, interessanterweise aber gehört dieselbige heute zu meinem Antrieb den Geist umfassender zu ergründen, bzw. ebenso die Seele und was es mit dem ‘Unten’ wirklich auf sich hat. Nur musste ich dafür zuerst noch einer weiteren 'Religion' in die Arme laufen - Esoterik/Spiritualität -, um von deren Glaubensvorstellungen ebenso geknechtet zu werden, um folgend die vielen Geistes-Bilder wirklich hinterfragen zu können. Seither nenne ich den Weg des Geistes, den Weg der 1000 Pfade, denn langsam konnte ich für mich ersehen und erfassen, dass der Geist unermüdlich aktiv ist. Denn ob mit oder ohne bewussten Fokus, der Geist erschafft, produziert und erfindet ohne Unterlass!

 

***

Zu Anfang als ich mich daran machte diese christlichen Vorstellungen zu hinterfragen, weil mich diese einschnürten und ich fast daran erstickte, konnte ich dies nur tun indem ich mich mit anderen religiösen, sowie Glaubensvorstellungen aller Art auseinandersetzte. Über die Jahrzehnte brachte dies aber einen unheimlichen Nebeneffekt mit sich, der mich bis heute in Anspruch nimmt. Ich musste für mich erfassen, dass alles was ich glaube, dass es wahr ist, ich dann auch als wahr und real in mir erlebe. Ich bin es - auch wenn es mir von Aussen als Wahrheit vermittelt wird -, der etwas in mir zu 'wahr' macht! Im Weiteren, dass dies nicht nur für die Religion gilt, sondern für ALLE meine Vorstellungen über die innere und äussere Welt!

 

Dieses Erkennen und Wahrnehmen war ein Schock für mich, dass selbst meine kulturellen und sozialen Prägungen, alle meine Vorstellungen und Ideen über die Welt, nichts als 'künstliche' Konstrukte sind. Dies zeigt sich schon simpel daran, dass je nach dem wo ich auf die Welt gekommen bin – Land, Kultur, Religion, Ort, etc. – ich entsprechend geprägt werde. Und dann muss man heute nur in die Welt hinausschauen, um zu sehen welche Flut an Informationen aller Art sonst noch produziert wird in Bücher, Internet, Filmen und ähnlichem mehr, von ernst über trivial, von tief bis oberflächlich. .... Der Geist - im Guten wie im Schlechten - hat uns voll in Besitz genommen und dieser nährt bereitwillig JEDE Ausrichtung!

 

Das 'Oben' und der 'Himmel', ebenso Vorstellungen über Gott, Engel, Geister oder spirituelle Welten, sind also nicht pauschal einfach dadurch 'gut' und 'echt', weil sie ‘von oben’ kommen. Denn bei näherer Betrachtung der inneren und äusseren Welt können wir schnell erkennen, dass der Geist willig alles produziert wenn man diesen entsprechend ausrichtet, sei das für Ethik oder Verbrechen, positives Verhalten oder zerstörerischen Bombenbau. Im Weiteren, dass wir es sind die jeweils die Entscheidung darüber fällen was für uns wahr ist oder nicht, tatsächlich aber ALLES absolut relativ ist und nur als (eigene) Gedankenwelt existiert. ... Dies zu erfassen war für mich erschütternder Stoff und meine innere Geist-Welt brach zusammen!

 

***

                                                                                                                         Weiter zu Teil 2

"Man erlangt umfassende Einsicht und Erleuchtung nicht, indem man sich nur das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man ebenso in die Dunkelheit hinabsteigt und diese erforscht." R.W.S

News

ACHTUNG - Dieser Blog wird völlig neu aufgebaut und überarbeitet!

"Ziel des Lebens ist Selbst-entwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung." (Oscar Wilde)

Freunde:

-

-

-

 

 

"Ich habe nicht den geringsten Zweifel daran, dass die meisten Menschen ihre körperlichen, geistigen und seelischen Möglichkeiten nur zu einem sehr geringen Teil ausschöpfen .... Wir alle verfügen in unserem Leben über ein Potenzial unvorstellbaren Ausmasses, auf das wir nur zuzugreifen brauchen." (William James)