Zirkel, Chat und Corona - 2

Gerade wegen dieser besonderen Zeit, sowohl in den Klassen meiner Kinder wie im Geschäft meiner Frau - sie ist im medizinischen Bereich tätig - mehrfach Corona-Fälle aufgetreten sind, haben wir im Zirkel mittlerweile mehrmals ausgesetzt. Für mich hat das mit Achtsamkeit und Respekt gegenüber meiner Zirkelkollegin, bzw. Zirkelkollegen zu tun, und ich könnte mir kaum verzeihen wenn durch fahrlässiges Verhalten meinerseits, andere Menschen grösseren Schaden nehmen könnten. Aber das ist die Weise wie ich es sehe und angehe, schlussendlich muss jeder (physikalisch-mediale) Zirkel für sich selber entscheiden, wie er mit dieser besonderen Situation umgeht. So genügt mir persönlich 'Vertrauen' alleine nicht, da handle ich lieber unter dem Motto "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser", und übernehme Verantwortung für die besonderen Umstände. Auch glaube ich nicht, dass nun auf einmal irgendwelche 'Spirits' oder 'Höhere Kräfte' dafür verantwortlich sein sollen, dass man sich in einem Zirkel nicht mit einem Virus anstecken wird. Oder anders herum gefragt: wo fängt so ein Denken an, wie weit geht es und wo hört es auf? Schnupfen, Grippe & Co. sind erlaubt, Corona und ähnliche Viren-Teams sind zum vornherein ausgeschlossen?! Ich denke auch an frühere Ereignisse oder jene von indigenen Stämmen, die durch neue oder eingeschleppte Viren regelrecht dahingerafft worden sind - und wir wollen einfach ganz natürlich immun sein?

 

***

Ja, ich glaube grundsätzlich schon an so etwas wie 'spirituellen' oder 'höheren' Schutz, aber nicht so, dass ich mich meiner eigenen Verantwortung und Selbstverantwortung im Leben entziehen kann. Das 'Unten' und das 'Oben' müssen ausgewogen sein, bzw. sich ergänzen, ich kann also nicht meine verschiedenen Verantwortlichkeiten nun plötzlich auf irgendwelche Geisterkräfte übertragen. Vor allem hat dies auch einen Ungewissheitsfaktor, denn ich selbst weiss ja nie - oder kann es nicht ermessen -, wann nun der 'höhere Schutz' gegeben wird und wann nicht. So erinnere ich mich an unzählige Hilferufe und viele Gebete gen Himmel, als ich so einige Male in bitterer Not im Leben war, jedoch ist zumeist nichts Offensichtliches geschehen, das mich von diesen Nöten befreit oder geschützt hätte. Aber es gab sie schon, diese besonderen Lebensmomente, als Schutz, Beistand oder Hilfe unerwartet aufgetaucht sind, so, dass ich sehr wohl eine 'höhere Gewaltenkraft' in Erwägung ziehe. Aber wie gesagt, erstens weiss ich nicht wann diese jeweils in Aktion tritt oder gewährt wird, anderseits dürfen mich solch positive Erfahrungen von Schutz-Beistand nicht davon abhalten, mich trotzdem besonnen zu verhalten. Diese 'übergeordneten Beigaben' sind für mich eine Art Notbonus, ich kann mit diesen in besonderen Momenten rechnen, aber ich darf nicht auf diese zählen, so wie es grad meinen eigenen Vorstellungen entspricht oder meinem Ego genehm ist.

 

Jedenfalls hat mich das was in diesem Chat für Physikalische Medialität geschehen ist, sehr nachdenklich gestimmt und hat mir einmal mehr gezeigt, wie viel Spaltungskraft in diesem Virus-Thema liegt. Aber dabei muss man sehen, dass es zwar das Virus ist das etwas bewegt und auslöst, aber die jeweiligen Menschen es sind, die entsprechend ihrem inneren Wesen reagieren. Das Virus ist also nur ein Spiegel unserer eigenen Psyche, und es ist eine alte Binsenweisheit, dass man besonders bei Spannungen und in Not sehen kann, was in einem Menschen wirklich steckt und ob man mit ihm in schwierigen Situationen rechnen kann. Dies bestätigt sich auch bei Menschen, die einem sogenannten 'spirituellen Weg' folgen! ...... Das ist auch einer der Gründe, warum 'Menschlichkeit' bei mir mittlerweile vor 'Spiritualität' kommt - das eine sollte der natürliche Boden, das andere dann der schöne Überbau sein. So oder so, ist das insgesamt für mich ein eher etwas schwieriges Grundthema geworden, innerhalb dessen ich ebenfalls einiges nicht so gut gemacht habe. Die mir bekannte 'spirituelle Szene' beinhaltet einerseits viel Unnatürlichkeit in sich, anderseits ist spiritueller Materialismus, Egoismus und Narzissmus ziemlich weit verbreitet. Und so habe ich mittlerweile schon so einige Male gedacht, dass einiges von dem Geld das ich in Medien, Heiler, Kurse & Co. gesteckt habe, viel besser in Bedürftige oder entsprechende Institutionen investiert hätte.

 

Aber ob jetzt das oder der Vorfall im Chat, alles trägt das Potenzial der Reifung in sich, und so habe ich auch hier versucht meine Lektionen daraus zu ziehen. So muss für mich einfach das Grundgerüst im (physikalisch-medialen) Zirkel stimmen, sowohl von den Menschen her wie den Spirits. Diese Form der spirituellen Arbeit gibt für mich ausserdem nur Sinn, wenn damit etwas einmaliges und nachhaltiges erreicht werden kann, das auf andere Weise nicht möglich ist(!). Natürlich darf das Ganze auch Spass machen, aber wenn es einfach nur um die physikalisch-medialen Effekte geht und man sich nur daran misst, dann reicht mir dies bei weitem nicht. Was ich brauche ist eine gewisse Tiefe und Verbindlichkeit von Mensch und Spirits, ebenso suche ich nach den Potenzialen von 'natürlichem' menschlichem Reifen und spirituellem Wachsen darin. Ich brauche nicht etwas das noch mehr Täuschung mit sich bringt, das den Menschen ein Theater vorgaukelt und das Ego streichelt, davon habe ich schon genug gesehen und erlebt. Natürlich suche auch ich nach dem was Freude macht, all das was das Herz öffnet und das Leben bereichert sowie wertvoll macht, aber ich möchte es nicht auf Kosten von Wahrheit und Ehrlichkeit. Heute nach gegen 30 Jahre spirituellem Weg, ist eine meiner nüchternen Feststellungen, dass dieser einerseits voller Schönheit, Kreativität und Liebe, anderseits aber auch voller Fallen, Trickster und (Selbst-)Täuschung ist.

 

***

Zurück zu Teil 1                                                                                                Weiter zu Teil 3

"Man erlangt umfassende Einsicht und Erleuchtung nicht, indem man sich nur das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man ebenso in die Dunkelheit hinabsteigt und diese erforscht." R.W.S

News

ACHTUNG - Dieser Blog wird völlig neu aufgebaut und überarbeitet!

"Ziel des Lebens ist Selbst-entwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung." (Oscar Wilde)

Freunde:

-

-

-

 

 

"Ich habe nicht den geringsten Zweifel daran, dass die meisten Menschen ihre körperlichen, geistigen und seelischen Möglichkeiten nur zu einem sehr geringen Teil ausschöpfen .... Wir alle verfügen in unserem Leben über ein Potenzial unvorstellbaren Ausmasses, auf das wir nur zuzugreifen brauchen." (William James)