Zirkel, Chat und Corona - 1

Ich habe jetzt - für meine Verhältnisse - länger nichts mehr zum Thema der Physikalischen Medialität und zum derzeitigen Zirkelgeschehen geschrieben, was verschiedene Gründe hatte. Unter anderem waren es dieses Mal wieder einmal die menschlichen Fassetten in Verbindung zum Thema, die mich in Anspruch genommen haben.  .... Obwohl ich eigentlich mehr der introvertierte und eher empfindsame Typ Mensch bin, war es mir über all die Jahre meines spirituellen Weges trotzdem immer ein Anliegen, Menschen zusammen zu bringen und sich mit diesen auszutauschen. Ebenfalls habe ich dabei und so weit wie möglich, immer alles von mir geteilt, mich eingesetzt und eingegeben, damit aus dem jeweiligen Projekt auch möglichst etwas werden und etwas daraus hervorgehen kann. Manchmal war ich damit erfolgreich, manchmal weniger, manchmal war es eine dankbare Sache, andere Male eher nicht. .... Auch zum Thema der Physikalischen Medialität bin ich dann aktiv geworden, obwohl ich ja zuerst nur in einem bestehenden Zirkel mitsitzen wollte. Ich hatte die Jahre zuvor viel von mir in verschiedene Gruppen eingegeben, so dass ich eigentlich einmal ausruhen und Pause machen, und darum schon in ein gemachtes Nest sitzen und dort 'mitbrüten' wollte. Da es aber keinen physikalisch-medialen Zirkel in meinem Umfeld gab, bin ich dann halt doch wieder selber aktiv geworden, und habe ein eigenes Zirkel- und Séance-Umfeld geschaffen.

 

***

Es geht nun gegen 7 Jahre seit ich mit der Physikalischen Medialität in Kontakt gekommen bin, und mich dann immer mehr ins Thema eingearbeitet und mich darin eingegeben habe. Auf diesem Weg habe ich auch verschiedene Menschen sowie aktive Zirkel kennengelernt, dabei ist mir irgendwann aufgefallen, dass Letztere häufig alleine und eher zurückgezogen der physikalisch-medialen Arbeit nachgehen. Anderseits habe ich gerade in Verbindung mit dem eigenen Zirkel-Aufbau wie der Zirkel-Entwicklung feststellen können, dass es manchmal hilfreich gewesen wäre, wenn wir uns mit anderen Zirkeln hätten austauschen können. Jedenfalls ist irgendwann in mir die Idee entstanden - und wo dafür Interesse besteht -, insbesondere die Schweizer-Zirkel miteinander zu verbinden, so dass man Erfahrungen und Erlebnissen teilen sowie austauschen kann. Und im besten Fall würde man auf diesem Wege nicht nur neue Menschen kennenlernen, sondern auch Freundschaften schliessen, sowie ein gemeinsames Themengebiet nähren und stärken. So habe ich folgend mit verschiedenen Menschen und Gruppen Kontakt aufgenommen, und einen entsprechenden Chat-Raum geschaffen, in dem man sich treffen und miteinander verbinden kann. .... Zu meiner Freude kam dies dann tatsächlich zustande, nicht alle Angefragten machten mit, aber doch so einige und ich war sehr gespannt, was sich nun daraus Freudiges und Kraftvolles entwickeln würde.

 

Zu Anfang war auch einiges los in diesem Chat, vor allem die eher neueren Zirkel gaben sich ein oder stellten Fragen. Dann aber wurde es langsam still, auffallend war auch, dass vor allem die 'alten Hasen' sich kaum äusserten oder eingaben, erst hintenherum erfuhr ich dann, warum das zum Teil so war. Es stellte sich heraus, dass es schon bestehende Spannungen und Konflikte zwischen Zirkel, bzw. Menschen darin gab und man darum auch nicht offenbaren wollte, was im eigenen Zirkel alles so läuft. Eine weitere Aussage war, dass man die Anfänger-Zirkel nicht einschüchtern wollte und sich darum zurückhielt, wiederum andere waren zu sehr mit sich selbst oder mit ihrer Arbeit beschäftigt, etc. Nun, auf diese Weise konnte natürlich kein Chat bestehen und ich persönlich fühlte mich unter Druck, entstandene Lücken immer wieder einmal zu füllen. Da sich das alles für mich aber nicht wirklich gut und richtig anfühlte, vor allem das Persönliche das Überpersönliche dominierte, löste ich diesen Chat nach einiger Zeit wieder auf. .... Aber so einfach wollte ich dieses 'Physikalisch-Mediale-Projekt' nicht fallenlassen, besprach mich im Hintergrund mit einigen Menschen und baute dann den Chat noch einmal auf, dieses Mal mit weniger Leuten und Zirkel. Solche die sich zuvor in keinerlei Weise eingegeben hatten, habe ich nicht mehr angefragt, ebenfalls musste ich dort eine Auswahl treffen wo Spannungen bestanden. .... Ach, diese Menschlichkeiten!

 

Dieser neue Chat war dann eine Weile etwas dynamischer und lebendiger, es wurde hin und wieder auch tatsächlich mehr (mit)geteilt, und auch ich fühlte mich nicht mehr so unter Druck. Jedoch hatte ich im Hintergrund weiterhin ein etwas seltsames Gefühl in mir und mit dem ich mich nicht so wohl fühlte, aber so richtig greifen und einordnen konnte ich es nicht. Aber alles änderte sich dann Knall auf Fall, als jemand die Frage in den Chat stellte, wie denn die einzelnen Zirkel mit der Corona-Situation umgehen. Und während es folgend solche gab die das Thema mit 'Vertrauen' angingen, war es ich und unser Zirkel, die dieser Situation eher mit Achtsamkeit und gesundem Respekt begegneten. So schrieb ich u.a., dass meine Frau auch schon unseren Zirkelraum nutzen musste um vorsorglich in Quarantäne zu gehen, da sie im medizinischen Bereich tätig ist und (mittlerweile) im nächsten Umfeld schon mehrere 'positive' Corona-Fälle hatte. ..... Jedenfalls, nachdem ich meine Gedanken dazu im Chat geäussert hatte und wie wir dieses Thema im Zirkel handhaben - ja, sogar einmal sicherheitshalber mit Maske gesessen sind -, traten mehrere Leute ohne Vorwarnung und Kommentar aus dem Chat aus. Das hat mich nicht nur geschockt, sondern auch sehr betroffen gemacht! Und da diese Austritte fast die Hälfte der Chat-TeilnehmerInnen ausmachte, ausserdem schon eine Weile nicht mehr so viel lief, löste ich dann von meiner Seite auch diese Chat-Gruppe auf.

 

***

                                                                                                                         Weiter zu Teil 2

"Man erlangt umfassende Einsicht und Erleuchtung nicht, indem man sich nur das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man ebenso in die Dunkelheit hinabsteigt und diese erforscht." R.W.S

News

ACHTUNG - Dieser Blog wird völlig neu aufgebaut und überarbeitet!

"Ziel des Lebens ist Selbst-entwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung." (Oscar Wilde)

Freunde:

-

-

-

 

 

"Ich habe nicht den geringsten Zweifel daran, dass die meisten Menschen ihre körperlichen, geistigen und seelischen Möglichkeiten nur zu einem sehr geringen Teil ausschöpfen .... Wir alle verfügen in unserem Leben über ein Potenzial unvorstellbaren Ausmasses, auf das wir nur zuzugreifen brauchen." (William James)