Zirkel-Ritual Samhain 3-2

Im vorhergehenden Textteil (2-3) habe ich noch kurz angedeutet, dass es für mich nicht um (unechten) spirituellen Aufstieg oder um (abgehobenes) Wissen aus Kristall-Schädeln geht, wenn uns all dies nicht (wieder) der Erde näher bringt. Und auch hier möchte ich noch einmal klar verdeutlichen, dass ich nichts gegen den 'Himmel' und den 'absteigenden Energiefluss' habe, aber wir missverstehen oder missbrauchen deren Kräfte, wenn wir mit diesen von der Erde flüchten und abheben. Auch können wir heute keine Informationen mehr 'von oben' und von 'Spirits' brauchen, die uns irgendwelche abgehobene Versprechen und himmlische Ideale (vor-)geben und vermitteln, die nicht ausgewogen sind und mit unserem Hier und Jetzt zu tun haben. Die Kraft des Himmels kann sehr wohl helfen und unterstützen, z.B. wenn wir neue Ideen und Vorstellungen brauchen und um eine zu grosse (irdische) Verdichtung zu lösen. Aber wir dürfen nicht 'dort oben' hängen bleiben - das können wir ausgiebig machen wenn wir gestorben sind! Sondern dann müssen wir wieder hinunter, denn deswegen sind wir hier um eine Erderfahrung zu machen, etwas das uns in dieser Art nur die Erde selbst geben kann.

 

***

Damit wir mit der Erde wirklich und fühlbar in einen Kontakt kommen können, bleibt nichts anderes als sich dem 'aufsteigenden Energiefluss' zu öffnen, etwas das eigentlich ganz natürlich in uns angelegt ist. Dazu kann man auf Erdungsübungen und Begehungen in der Natur zurückgreifen, diese nützen aber wenig, wenn wir gegen die 'Erdenergien' - oder mit bestimmte Facetten davon - (unbewusst) ankämpfen. Denn abgesehen von Unwissenheit und/oder entsprechende 'Energiekanäle' noch nicht ausgeformt sind, bringt der 'aufsteigende Energiefluss' all jene Geschichten und Ereignissen hoch, die 'nach unten' geschoben und verdrängt worden sind. Sich auf diesen 'Energiestrom' einzulassen, bringt somit unweigerlich eine Auseinandersetzung mit seinen Gefühlen, Emotionen und Empfindungen mit sich. Bringt aber auch all jene Lebensthemen hervor, die mit der eigenen Entwicklung und Entfaltung in Verbindung stehen, ebenso der Zugang zum eigenen Selbst und dessen Fülle. Und genau das ist der Punkt und darum geht es eigentlich, dass wir uns wieder mit uns selbst ausfüllen können, damit wir nicht immer weiter über das Aussen und Oben kompensieren müssen.

 

Es geht darum mit sich selbst - seinem inneren und unteren Selbst(1) - eine tiefe und nahe Beziehung eingehen zu können, so dass man sich mit sich selbst ausfüllen und folgend überwiegend immer mehr mit sich selbst begnügen kann. Gleichzeitig geht man damit eine 'intime' Beziehung mit dem unmittelbaren Leben ein, denn es gibt gar nichts anderes mehr als das Leben selbst in seinen vielen Facetten und Variationen. Dies wiederum ermöglicht und erweitert den Umgang mit dem äusseren Leben, und dass man eine tiefere und wahrhaftigere Beziehung mit seinem Umfeld eingehen kann, gleich ob Mensch, Tier, Pflanze und mehr. ..... Und das wird vielleicht gerne übersehen, aber aus unserer Beziehungsfähigkeit im Umgang mit uns selbst und unserem Umfeld, können wir auch leicht zurückschliessen, wie fähig wir tatsächlich sind uns auf 'Spirits' und 'Kräfte' einzulassen(!). Und bei diesen ist es (vermutlich) gar noch etwas anspruchsvoller, weil diese tiefer-höheren 'Elementar-Energien' ein reinerer, archetypischer und authentischer Ausdruck des Lebens selbst sind. Hier ist das Zulassen und Einlassen besonders subtil und anspruchsvoll, weil deren Verwandlungskraft uns ängstigt.

 

Verängstigt? Durch die spirituellen und heiligen Kräfte? Niemals!! ..... das ist es wohl, das wir hier gerne einwenden würden. Nun gut, weniger von den absteigenden, ganz sicher aber von den aufsteigenden Kräften! Denn obwohl wir uns alle wünschen glücklich und zufrieden zu sein, uns entfalten und persönlich entwickeln zu können, findet dies oftmals gar nicht oder häufig nur beschränkt statt. Manchmal ist das so weil wir gar nichts dafür machen, andere wiederum bemühen sich und doch geschieht nicht wirklich viel. Noch einmal andere bilden sich zwar, lesen viel, besuchen Seminare und Ausbildungen, aber nähren damit überwiegend den absteigenden Energiefluss. Wenn dieser aber nicht auf dem Aufsteigendem aufbaut, ist das schlussendlich nur eine (Vor-)Täuschung und man hat nicht wirklich zu sich und seinem wahren und inneren Selbst gefunden. Den Kontakt mit diesem und dem aufsteigendem Energiefluss wird man jedoch deutlich daran erkennen, dass das meiste Gelesene und von aussen Gelernte, bis zu einem gewissen Grade hinfällig wird. Denn vor der Türe des Selbst/ Aufsteigenden, werden wir zu Unwissenden und müssen noch einmal neu lernen zu Lernen.

 

***

ZIRKEL-KRISTALL und KRAFTBEUTEL (Ober- und Unterwelt-Aspekte)
ZIRKEL-KRISTALL und KRAFTBEUTEL (Ober- und Unterwelt-Aspekte)

Innerhalb der physikalischen Medialität gibt es zwei Medien die mir innerlich besonders nahe gekommen sind, und von denen und durch die ich so einiges gelernt bekommen habe. Vom Alter her, liege ich plusminus zwischen ihnen, dass eine Medium ist etwas jünger, das andere Medium etwas älter als ich. Und so empfinde ich das eine Medium als meinen älteren spirituellen Bruder, und habe ich durch seine liebevolle und persönliche Unterstützung sowie durch sein Weltbild, einige kraftvolle Impulse erhalten. Das andere Medium ist damit mein jüngerer spirituelle Bruder, wobei sich hier 'älter' oder 'jünger' nur auf das biologische Alter bezieht, denn seelisch könnte dies ganz anders aussehen. Das etwas ältere Medium arbeitet mehr mit einem 'absteigendem' und einem (etwas) anderem Bezugssystem als ich, trotzdem hat er mich im Meinigen immer bedingungslos unterstützt - das hat mir sehr gut getan! Das etwas jüngere Medium, hat vor kurzem einen besonderen Kristallschädel erhalten, was mich überhaupt nicht verwundert und aus meinem Weltbild heraus, als recht passend empfinde. Denn ich persönlich erlebe dieses Medium, auffällig mit dem 'Aufsteigenden' in Verbindung.

 

***

(Zurück zu Teil 1)                                                                                           (Weiter zu Teil 3)

1 = das SELBST wird teils unterschiedlich definiert, ich persönlich orientiere mich überwiegend an meinem eigenen Erleben, sowie an der Analytischen Psychologie, aber auch andere:  1 / 2 / 3 / 4 / 5 /

"Man erlangt wahrhaftige Einsicht und Erleuchtung nicht, indem man sich nur das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man ebenso in die Dunkelheit hinabsteigt und diese erforscht." R.W.S

News

ACHTUNG - Dieser Blog wird völlig neu aufgebaut und überarbeitet!

"Ziel des Lebens ist Selbst-entwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung." (Oscar Wilde)

Homepage

Meine Arbeits- und Praxis-Homepage:

 

"Ich habe nicht den geringsten Zweifel daran, dass die meisten Menschen ihre körperlichen, geistigen und seelischen Möglichkeiten nur zu einem sehr geringen Teil ausschöpfen .... Wir alle verfügen in unserem Leben über ein Potenzial unvorstellbaren Ausmasses, auf das wir nur zuzugreifen brauchen." (William James)