Séance, Spirits und Vertiefung 3.3

Ich habe viel darüber nachgedacht, was allgemein, aber auch mich so faszinieren und ergreifen konnte an der physikalischen Medialität? Was ist es, das diese so 'aufleuchten' lässt, dass mal mehr oder weniger halbwegs vernünftige Leute berührt erschauern, und nicht nur indem sie diese (an)sehend ergründen, sondern auch selbst praktizieren wollen? ..... Was genau bei anderen geschieht vermag ich natürlich nicht zu sagen, bei mir selbst aber und nachdem ich in mir dieser Frage gefolgt bin, denke einmal mehr, dass es ein Ruf der Seele ist. Einerseits ist es ein Ruf-Ausdruck der lebendigen Seele und des Unbewussten, anderseits ein Ruf-Ausdruck der Mythologie und Archetypen. Seele und Unbewusstes bilden dabei etwas mehr die Form-Gestalt, während Mythologie und Archetypen etwas mehr die Inhalt-Gestalt ausmachen. ..... Selbstverständlich dürfte das bei jeder Person - und jedem Medium - individuell eingefärbt, sowie auch teils kulturell und spirituell-religiös geprägt sein, entsprechend anders oder angepasst ist die jeweilige physikalisch-mediale Ausdrucksform. Aber das zusammen ergibt einerseits die 'Geistführer', anderseits die materialisierten 'Gaben'.

 

***

Zauberer mit Eule (1)
Zauberer mit Eule (1)

Während anderer vielleicht etwas mehr an und mit den Vordergründen der physikalischen Medialität interessiert und beschäftigt sind, interessiere ich mich etwas mehr für die Hinter- und Untergründe derselbigen. Aber schlussendlich will ich natürlich ebenso, dass ich sie im besten Fall in die Welt ausdrücken und manifestieren kann! Jedoch ist es mir wichtig, dass das was ich mir damit in Verbindung erarbeite, auch in meinem 'gewöhnlichen' Alltag brauch- und umsetzbar ist, also muss ich es etwas umfassender ansetzen. Dabei haben mir in Bezug auf die physikalische Medialität, direkt und indirekt insbesondere die Medien Kai Mügge und Mychael Shane sehr geholfen. Entweder in der Anleitung und Belehrung in ihren Kursen, oder indem ich sie immer wieder in ihrer Arbeit beobachten und dadurch lernen und Einsicht gewinnen konnte. All dies habe ich wiederum in Einklang bringen müssen, mit dem was ich die drei letzten Jahrzehnte auf meinem weltlich-spirituellen Weg gelernt oder mir erarbeitet habe - und dann folgend auf einen neuesten Stand bringen müssen. Und erst seit kurzem habe ich nun das Gefühl, dass der neue Ausgangspunkt halbwegs steht und gefestigt ist!

 

Dabei galt es für mich ebenfalls vertieft mit dem vertikalen Energiefluss in mir in Einklang zu kommen, mich einmal mehr neu mit der Wurzel, dem Stamm und der Krone zu verbinden. Für die Erde (Wurzel, Körper) besuchte ich mehrfach den Ort an dem ich geboren oder aufgewachsen bin, ebenso beschäftigte ich mich mit meinen weltlichen Vorfahren und Ahnen (Stamm, Clan) und damit wo ich herkomme. Ebenso habe ich die besonderen Orte in diesem Umfeld aufgesucht, solche die die Natur selbst, oder die der Mensch geschaffen hat, um mich ebenfalls auf deren Energien und Elementare einzulassen und diese zu erfahren. Und dazu gibt es meist Geschichten, denn die Seele braucht Symbole, Mythen und Märchen, damit sie das Unbenennbare erfassen, greifen, und diesem eine Ausdrucksform geben kann (womit wir schon nahe bei der physikalischen Medialität sind). Während der Geist (Krone, Himmel) im besten Fall innerhalb des eigenen individuellen Sein's und Werden's nach Klarheit, Einsicht, Verstehen, Erweiterung und Inspiration sucht. ....... und dieser individuellen und persönlichen Natur entsprechend, brauchen wir dann jeweils passende 'Geistführer' und 'Idealbilder'!

 

Obwohl ich mich schon viele Jahre von meinem (verstorbenen) Grossvater väterlicherseits begleitet fühle, ebenso hin und wieder andere nahe Verwandte bei mir spüre, so erlebe ich diese doch nicht 'hoch' und 'tief' genug, dass sie mir 'Geistführer' sein könnten. Allgemein habe ich es nicht so mit verstorbenen Menschen-Seelen, ausserdem habe ich eine 'Figur' gebraucht, die meine persönliche und Ahnen-Geschichte, sowie meinen weltlichen und spirituellen Kosmos abdeckt, wozu natürlich auch die physikalische Medialität gehört. Im beobachten meiner Geschichte und Lebensplätze, sowie im Erforschen der dazu gehörenden Mythen, bin ich dann regelrecht auf diese Zauberer-Schamanen-Gestalt hingeführt worden, die ich seither 'Wuotis' nenne. Diese passt nun so gut, wie ich es mir kaum habe vorstellen können, allerdings nur, indem ich mich einerseits auf sie einlasse, anderseits auch von ihr lerne. Z.B. hat sie mir deutlich vermittelt, dass ich mich zwar an den Mythen über sie orientieren kann, aber nur als Grund-Ausrichtung und Grund-Ansatz, ansonsten sich alles aus unseren Begegnungen und gegenseitigem Kennenlernen entsprechend entwickeln soll.

 

***

Es spielt im Moment keine oder nur eine begrenzte Rolle, ob 'Wuotis' tatsächlich und als eigenständige Figur existiert, oder als Teil und Ausdruck meiner eigenen Seele eine Gestalt angenommen hat. Tatsache ist - zumindest denke ich so -, dass er grundsätzlich ein Archetyp darstellt, und in vielfältiger Form in dieser Welt schon Gestalt angenommen hat, somit ist er Teil der (persönlichen) äusseren wie der inneren Welten. Indem er aber eine 'grosse' Figur darstellt, kann er mich zu 'tieferen' und 'höheren' Ebenen führen, die einerseits über den jetzigen Rolf hinausgehen und mich damit wachsen lassen. Anderseits damit aber auch 'tiefere' und 'höhere' Symbole und Gegenstände hervorgebracht werden können, wie sie in der physikalischen Medialität als 'Kraftobjekte' und 'Heilgaben' erwünscht sind - z.B. wie mein Mondring. Jedoch ist die Entwicklung von Persönlichkeit und Archetyp etwas fliessendes, und beide wachsen und entwickeln sich dabei - darauf gehe ich jedoch einmal später ein. Wichtig war mir an dieser Stelle einfach, die Verquickung von Persönlichkeit, Archetypen und Mythen anzudeuten, und wie wertvoll diese sein könn(t)en zum Thema der physikalischen Medialität.

 

Nun aber möchte ich diese Textreihe an dieser Stelle beenden, auch wenn sie nicht so umfassend, vollständig und rund geworden ist, wie ich es mir gewünscht habe. Aber sie stellt Teil eines Entwicklungsprozess dar, wie ich ihn die letzten über 4 Monaten durchlaufen und mir erarbeitet habe, geht jedoch immer weiter und ist damit nie zu ende oder vollständig.

 

***

(Zurück zu Teil 2)                                                                                       (Zur Textauswahl 0)

1 = Leider habe ich keinen Urheber oder Copyright gefunden, aber mein Dank an den talentierten Künstler/die talentierte Künstlerin, für dieses wunderbare Bild das mich innerlich so berührt.

"Man erlangt wahrhaftige Einsicht und Erleuchtung nicht, indem man sich nur das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man ebenso in die Dunkelheit hinabsteigt und diese erforscht." R.W.S

News

ACHTUNG - Dieser Blog wird völlig neu aufgebaut und überarbeitet!

"Ziel des Lebens ist Selbst-entwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung." (Oscar Wilde)

Homepage

Meine Arbeits- und Praxis-Homepage:

 

"Ich habe nicht den geringsten Zweifel daran, dass die meisten Menschen ihre körperlichen, geistigen und seelischen Möglichkeiten nur zu einem sehr geringen Teil ausschöpfen .... Wir alle verfügen in unserem Leben über ein Potenzial unvorstellbaren Ausmasses, auf das wir nur zuzugreifen brauchen." (William James)