Berg-Initiation (Apukuna-Karpay) 1.2

Es ist einige Zeit her, seit ich diesen besonderen Platz besucht habe, was einerseits daran liegt, dass sich dieser nicht gleich vor meiner Haustüre befindet, anderseits mit ihm doch einiges von meiner Geschichte verbunden ist. Denn dieser besondere und etwas abgelegene Ort wurde mir von meinem Pflegevater gezeigt, einem Mann, der sehr viel Leid und Schmerz in mein Leben gebracht hat. Und damit verbinde und assoziiere ich nicht nur diese Örtlichkeit, sondern die ganze Gegend und das Dorf das in der Nähe liegt. Anderseits bin ich bei besonderen sowie rituellen Momenten, immer wieder an diesen Platz zurückgekehrt und auch jetzt konnte ich erneut spüren, wie von dort ein Ruf ausgeht. Also war es völlig klar, dass dies der Ort und Platz ist, von dem ich meine drei benötigten Steine hole, um mit diesen dann zu arbeiten. Ebenso wurde dort oben einmal mehr klar, dass ich von meiner Geschichte nicht davonlaufen kann, aber dass es möglich ist, diese zu verwandeln und auf eine andere Ebene zu bringen. Dabei geht es u.a. darum, meine eigene männliche Seite wertzuschätzen und zu heilen, zu lieben und zu würdigen - wobei letzteres auch für meine Väter und Vorväter gilt.

 

***

......... Aussicht und Übersicht.
......... Aussicht und Übersicht.

Initiationen können zwar Heilung bringen, aber es ist nicht ihre Grundabsicht, sondern bei Weihungen geht es mehr darum ein (Kraft-)Feld oder Thema zu eröffnen, in das man sich hinein entfalten und entwickeln kann. Die Absicht und Ausrichtung selbst ist zumeist von 'höherer' und 'tieferer' Art, es gibt aber keine Garantie, dass man diese erreicht, sondern hier ist der Punkt wo man sich selbst investieren und eingeben muss. Aber eine Initiation kann - wie schon erwähnt - ein Türöffner und dann ein Wegweiser und Fokus sein, an dem man sich ausrichtet und orientiert, um bestimmte Energien einzulassen und weiter auszubilden. Und auch wenn damit der äussere Rahmen bis zu einem bestimmten Grade jeweils vorgegeben ist, so ist doch das innere Geschehen, die innere Entwicklung und Entfaltung damit, etwas ganz persönliches und individuelles. Da dies aber etwas recht komplexes werden kann und nicht immer einfach ist, bleiben viele Menschen an der Oberfläche ihrer Initiation hängen und kommen nicht weiter. Dies wiederum führt zu Enttäuschung, man denkt, dass die Einweihung zu nichts geführt und nichts gebracht hat, und lässt diese dann aus Unwissenheit fallen.

 

Spätestens hier ist aber der Punkt, wo das (kleine) Ego geprüft wird und es nicht mehr darum geht, dass so eine Initiation und Übertragung eine schöne Auszeichnung ist und sich im Lebenslauf gut macht. Es ist dies der Punkt, wo die Einweihung nicht mehr ausschliesslich dem Ego, sondern das Ego überwiegend der Einweihung dienen und sich dieser hingeben soll. Selbstverständlich darf man auch etwas stolz sein, die Frage ist einfach ab wann und welcher persönliche Einsatz einem dafür gerechtfertigt erscheint. Anderseits und im besten Fall, soll der Einweihungsprozess ein erhabener und kraftvoller Moment sein, ein Weg der persönlichen Vertiefung und Entfaltung, sowie möglichst spannend, bereichernd und erfüllend werden. Denn das ist es eigentlich, ein kraftvoller und interessanter Prozess, der uns mit der Kreativität und Lebendigkeit unserer Seele in Kontakt bringen soll, und wir damit in (weitere) Tiefen und Höhen unseres individuellen Seins eindringen können. Eine gute und wirksame Initiation, sollte uns also grösser und weiter machen, soll uns wachsen und gedeihen, uns heilen und mehr lieben, und uns selbst und dem Leben, mehr dienen lassen .......... .

 

***

Und da stehe ich also nun an diesem Platz, alleine, nachdem meine Familie mit mir bis zum höchsten Punkt gekommen ist, aber dann den nötigen Raum lässt, mich in Ruhe den 'Kräften' zu öffnen. Meine Vergangenheit strömt in mich ein, das Schmerzhafte, aber auch das Schöne, insbesondere die Landschaft und die Menschen hier die ich so geliebt habe. Und wo immer ich die letzten über 30 Jahre war, nie mehr habe ich mich so verwurzelt gefühlt wie an diesem Ort, obwohl meine leiblichen Ahnen und Vorfahren, aus einer ganz anderen Ecke gekommen sind. Ich weiss nicht, und es übersteigt mein bewusstes Wissen, wieso mich das Leben genau hierher und an diesen Ort und Platz geführt hat - und vielleicht werde ich es auch nie genau erfahren! Aber da stehe ich nun, lasse die Vergangenheit dieses Ortes und all das was ich mir die letzten Jahrzehnte danach erarbeitet habe, zusammenkommen und zusammenfliessen. Ich bete und erbitte die Präsenz der Spirits und heiligen Kräfte, bitte um Beistand und Unterstützung, Führung und Erkenntnis, ...... und es kommt wie aus dem Nichts ein Wind auf, umweht mich liebevoll, und ich fühle mich berührt, gesehen und angenommen.

 

***

....... Heil-Baum-Geister für die innere Freiheit.
....... Heil-Baum-Geister für die innere Freiheit.

 ***

(Zurück zu Teil 1)                                                                                       (Weiter zu Text 2.1)

"Man erlangt wahrhaftige Einsicht und Erleuchtung nicht, indem man sich nur das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man ebenso in die Dunkelheit hinabsteigt und diese erforscht." R.W.S

News

ACHTUNG - Dieser Blog wird völlig neu aufgebaut und überarbeitet!

"Ziel des Lebens ist Selbst-entwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung." (Oscar Wilde)

Homepage

Meine Arbeits- und Praxis-Homepage:

 

"Ich habe nicht den geringsten Zweifel daran, dass die meisten Menschen ihre körperlichen, geistigen und seelischen Möglichkeiten nur zu einem sehr geringen Teil ausschöpfen .... Wir alle verfügen in unserem Leben über ein Potenzial unvorstellbaren Ausmasses, auf das wir nur zuzugreifen brauchen." (William James)