Séancen und Seminar mit Mychael Shane 1

SÉANCEN

Am 5. sowie 7. Oktober 2016 war ich an Séancen mit Mychael Shane, am 5. war ich mit meinem Zirkel und am 7. mit meiner Frau dort, wobei der Besuch mit meiner Frau ursprünglich so nicht geplant gewesen war und sich auf schöne Weise ergeben hat. Denn Mychael habe ich schon am 30. September am Tage seiner Ankunft in Basel getroffen, und als wir zusammen mit anderen, an der öffentlichen Séance von Warren Caylor teilgenommen haben. Dabei hat Mychael gesagt, dass er Nackenschmerzen und Migräne von der Reise in die Schweiz habe und hat nach einem Chiropraktiker gefragt, da aber gerade und so schnell keiner zur Hand war, habe ich auf meine Frau hingewiesen. Diese ist zwar keine Chiropraktikerin, aber als Hobby und aus Freude, beschäftigt sie sich seit vielen Jahren mit verschiedenen Arten von Körperarbeit und Massagen, und hat damit doch schon dem einen oder anderen helfen können. Jedenfalls ergab sich daraus, dass sie am Tag nach seiner Ankunft Mychael behandelte, die Migräne sich (auf)löste und da meine Frau keine Bezahlung wollte, er sie dafür zu einem seiner Anlässe eingeladen hat. Und so kam es und zu meiner Freude, dass wir gemeinsam eine Séance von Mychael besuchten!

 

***

Obwohl auf gleiche Weise ausgeschrieben, war dann doch der Verlauf der zwei Séancen klein wenig anders, identisch aber war der Ablauf: Einführung bei Raumlicht von Mychael und dass er etwas von sich und seiner Arbeit erzählt, dann vollständige Verdunkelung des Raumes, in die Trance gehen und das Erscheinen, Sprechen und Arbeiten der Spirits (Meister). Bei einer kleinen Pause mit Licht im Raum, folgte die Vorbereitung für die Materialisation der Steine, erneute kurze Verdunkelung mit Singen, dann der Apport der steinigen Farbenpracht bei normalem Raumlicht. Und wie immer sehr aufregend, spannend und erneut für mich sehr lehrreich! ........ Am Mittwoch war ausserdem noch Prof. Dr. Eckhard Kruse mit seiner Frau anwesend, um seine begonnenen Experimente mit dem physikalischen Medium Warren Caylor, nun auch bei Mychael Shane weiter zu führen. Jedenfalls hat Mychael den Abend damit eröffnet, dass er von sich und seiner Arbeit erzählte, was zwar sehr interessant war, aber für mich nichts Neues beinhaltete und das ich nicht schon gehört habe. Aber bei seiner Geschichte finde ich schon aussergewöhnlich, dass er mit dieser Arbeit schon als Kind angefangen hat und darin unterrichtet und geschult wurde.

 

Es folgte die Verdunkelung des Raumes, die einführenden Gebete zum Schutze desselbigen, sowie der TeilnehmerInnen und des Mediums, und das gemeinsame Singen von Om's zum Aufbau der Energie. Worauf dann recht schnell erste Bewegen der 'Trompeten' aus dem Kabinett heraus entstanden und Meisterin Lady Nada zu uns spricht. Das tut sie im Laufe des Abends immer wieder und in einer Weise die so humorvoll ist, dass es öfters einmal etwas zu lachen gibt. Klein wenig ernster wird es als Meister Kuthumi durchkommt, sich dem Thema der Meditation zuwendet und durch eine solche führt, was für mich eine etwas schwerere Atmosphäre in den Raum bringt. Zum Glück konnte Lady Nada diese hinterher jedoch mit ihrer gelösten Art schnell wieder aufzulockern, bevor die MeisterInnen versuchten etwas zu (be)wirken, das die laufenden Experimente unterstützen soll. Und während dieser ganzen Zeit konnte man mal mehr oder weniger beobachten, wie die mit Leuchtpunkten versehenen 'Trompeten' vor dem Kabinett oder aus dem Kabinett heraus schwebten oder sich bewegten. Danach wird Mychael singend aus der Trance zurückgerufen, es wird Licht gemacht und der Steinapport vorbereitet.

 

Zuerst aber wird Mychael von seiner Fesselung im Brustbereich befreit, ebenso wird das Klebeband vom Mund genommen und er lässt das Wasser aus dem Mund in einen Becher fliessen, das er vor der Trance eingenommen hat. Ich meine das muss man sich vorstellen, um möglichst auszuschliessen, dass ihm Betrug unterstellt werden kann oder er damit in Verbindung gebracht wird, lässt sich Mychael von Zuschauern an Beinknöcheln und Unterarmen an einen Stuhl binden, dasselbe wird im Brustbereich gemacht. Um zu zeigen, dass nicht er es ist der spricht, nimmt er ausserdem einen grossen Schluck Wasser in den Mund und lässt sich diesen dann zukleben. Vor dem Steinapport wiederum hat er an diesem Mittwoch-Abend ausserdem Himbeeren gegessen, bevor ihm erneut der Mund verklebt worden ist, denn sollte er die Steine von Magen hochwürgen, dann würden diese unweigerlich nach Magensäure riechen und wären mit den Himbeeren 'gekennzeichnet'. Aber das war in keiner Weise der Fall, denn als diese nach einer kurzen Dunkelphase und ein paar Om's bei vollem Raumlicht über und durch den Mund gekommen sind - mehrere hundert! -, waren sie sauber und leuchtend schön.

 

Steine die ich von und durch Mychael Shane erhalten habe.
Steine die ich von und durch Mychael Shane erhalten habe.

***

(Zur Textauswahl 0)                                                                                               (Weiter zu Teil 2)

"Man erlangt wahrhaftige Einsicht und Erleuchtung nicht, indem man sich nur das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man ebenso in die Dunkelheit hinabsteigt und diese erforscht." R.W.S

News

ACHTUNG - Dieser Blog wird völlig neu aufgebaut und überarbeitet!

"Ziel des Lebens ist Selbst-entwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung." (Oscar Wilde)

Homepage

Meine Arbeits- und Praxis-Homepage:

 

"Ich habe nicht den geringsten Zweifel daran, dass die meisten Menschen ihre körperlichen, geistigen und seelischen Möglichkeiten nur zu einem sehr geringen Teil ausschöpfen .... Wir alle verfügen in unserem Leben über ein Potenzial unvorstellbaren Ausmasses, auf das wir nur zuzugreifen brauchen." (William James)