Bezugssysteme - und 4 Séancen mit Mychael Shane 5

Wenn wie ich vermutet auch in der physikalischen Medialiät ein möglichst gut ausgebildetes Bezugssystem hilfreich ist, bzw. hilfreich sein kann, dann wäre dessen Hervor- und Herausvorbildung ebenso interessant oder relevant wie die Entfaltung der physikalischen Medialität als solches. Während das Bezugssystem die geprägten Schablonen auf den verschiedenen Ebenen ist, ist die physikalische Energie die Kraft die hindurchfliesst und dann der Schablone entsprechende Gestalten und Formen annehmen und hervorbringen kann. Somit liegt es auch nahe, dass je ausgeformter und entfalteter die Persönlichkeit sowie das benutzte Bezugssystem des Mediums ist, desto mehr 'Kanäle' stehen den Kräften und Spirits zur Verfügung. Zwar gehe ich davon aus, dass unbewusst die meisten mentalen und physikalischen Medien - um das Bild des Baumes mit Wurzel, Stamm und Blätter-Krone weiter zu bemühen - , auf alle 3 Welten zugreifen, aber auf bewusst-unbewusster Ebene, überwiegend mit den 'Spirits' der Mittel- und Oberwelt arbeiten. Das hängt u.a. damit zusammen, dass wir gesellschaftlich konditioniert mit der Oberwelt und dem Himmel das 'Gute' assoziieren, und somit alles was 'von oben' kommt, irgendwie als besonders heilig und lichtvoll ansehen.

 

***

Dies jedoch ist teilweise eine Illusion und wenn man wirklich auf ein möglichst umfassendens und wirksames Bezugssystem zurückgreifen oder entsprechend eines entwickeln will, wird man solche Vorstellungen teilweise hinterfragen müssen. Dabei muss einem gewahr werden, dass alle 3 Welten der Polarität unterworfen sind, dass jede der 3 Welten einzigartig ist und bestimmte Facetten, Kräfte und Spirits beinhaltet, und die durch keine der anderen ersetzt oder kompensiert werden kann. Keine der 3 Ebenen ist besser oder schlechter, jede ist in ihrem Bereich wertvoll und wichtig, jede animiert uns in ihrem Bereich zu wachsen und gedeihen, und jede stellt uns bestimmte Herausforderungen aber auch bestimmte Geschenke zur Verfügung. Damit hat jede dieser 3 Welten und Ebenen eine Licht- wie Schattenseite, das gilt auch für die Oberwelt und all das was 'von oben' kommt. Dabei muss man nur realisieren, dass wir sowohl 'positiv' wie 'negativ' denken können, dass wir 'von oben' kommend schönste und schlimmste Geschichten erschaffen, sowie entsprechende Einsichten und Visionen erhalten können, etc. Anderseits ist all das was 'von unten' kommt, nicht grundsätzlich schlecht und böse und wie es uns über Jahrhunderte vermittelt wurde, sondern besitzt ebenso eine Quelle des Lichtes und des Heiligen.

 

Aber es ist halt so, dass das 'von oben', die 'Oberwelt' und der 'absteigende Energiefluss' wesentlich leichter zu handhaben sind als das 'von unten', die 'Unterwelt' und der 'aufsteigende Energiefluss'. Dies hängt damit zusammen, dass der absteigende Energiefluss überwiegend mit dem 'Aussen' und mit dem 'Dort' verknüpft und damit unpersönlicher, während der aufsteigende Energiefluss mit dem 'Innen' und 'Hier' verbunden und damit persönlicher ist. Aber so lange wir hier auf diesem Planeten sind, lautet das Prinzip eigentlich so, dass der absteigende auf den aufsteigenden Energiefluss folgt, das 'von unten' kommt vor dem 'von oben', die Baumkrone baut natürlich auf der Baumwurzel auf. Jedoch wird gerade in der Spiritualität und ebenso bei den Religion sehr oft genau der umgekehrte Weg gegangen, mit Ausnahme von Richtungen die sehr mit der Erde verbunden sind wie z.B. dem Schamanismus oder Naturreligionen. Wenn jedoch die Unterwelt und die Wurzel zu fest umgangen wird, dann geht das immer auf Kosten der Selbst-Entwicklung, die Findung seines authentischen Selbst, seiner wahren Identität und persönlichen Entfaltung und Heilung, und darum ist es auch so wichtiger, dass wir die Unterstützung und den Beistand von den 'Kräften' und Spirits' der Unterwelt haben und erhalten.

 

Ich gebe hier nur erste (theoretische) Ansätze weiter für jene die so etwas speziell interessiert, in Wahrheit ist es dann noch ein klein wenig komplexer, aber gerade wenn es um das Thema der Heilung geht - auch in der physikalischen Medialität -, sind diese Ansätze besonders wichtig. Denn wenn z.B. ein Mensch an einer 'Unterweltskrankheit' leidet, dann wird nur jemand echte Heilung bringen und wahren Beistand geben können, der seine Unterweltthemen angegangen, dort durchlässig geworden und in Verbindung mit den Unterwelt-Spirits ist. Das 'von oben' und 'von aussen' wird nicht ausreichen, obwohl die heiligen Kräfte und Spirits der Oberwelt sehr wohl Einsicht und Verständnis geben und damit bevorzugt u.a. 'Krankheiten des Geistes' heilen können. Eine der weiblichen Hüterinnen und Heilerinnen der Unterwelt ist in unserer Kultur die Schwarze Madonna, weniger bei uns bekannt aber sehr wohl präsent und der Vertreter der männlichen Seite, der Schwarze Christus. Diese wie andere 'tiefere', 'lichte' und 'heilende' Archetypen und Helfer der Unterwelt unserer Kultur und die zu unserer Wurzel gehören, unterstützen uns in diesen Prozessen, sowie sie vielleicht sogar die Hüter der physikalischen Medialität sind wie wir sie hier praktizieren - dies einfach so ein Gedanke von mir.

 

***

Stein und Kerze von Lady Nada, und Hirschdose mit verschiedenen kleinen apportierten Steinen.
Stein und Kerze von Lady Nada, und Hirschdose mit verschiedenen kleinen apportierten Steinen.

***

(Zurück zu Teil 4)                                                                                                        (Weiter zu Teil 6)

"Man erlangt die Erleuchtung nicht, indem man sich nur das Licht vergegenwärtigt, sondern indem man auch die Dunkelheit erforscht."

(sinngemäss nach C.G. Jung)

News

ACHTUNG - Dieser Blog wird völlig neu aufgebaut und überarbeitet!

"Ziel des Lebens ist Selbst-entwicklung. Das eigene Wesen völlig zur Entfaltung zu bringen, das ist unsere Bestimmung." (Oscar Wilde)

Homepage

Meine Arbeits- und Praxis-Homepage:

 

"Ich habe nicht den geringsten Zweifel daran, dass die meisten Menschen ihre körperlichen, geistigen und seelischen Möglichkeiten nur zu einem sehr geringen Teil ausschöpfen .... Wir alle verfügen in unserem Leben über ein Potenzial unvorstellbaren Ausmasses, auf das wir nur zuzugreifen brauchen." (William James)